Rechner ruckelt bei mehreren Monitoren

Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
149
#1
Hallo Leute,
seit etwa einer Woche habe ich das Problem dass mein PC extreme Probleme macht, sollten zwei oder mehr Bildschirme angeschlossen sein. Monate lang habe ich mit meinem Setup keine Probleme gehabt, doch nun kommt es zu folgendem Problem:
Wenn ich auf dem ersten Monitor (FHD@144Hz) ein Spiel im Vollbildmodus (oder Randlos-Fenster) spiele und auf dem zweiten Monitor (FHD@60Hz) ein Chromefenster im Vollbild (oÄ) geöffnet ist kommt es regelmäßig zu Rucklern. Dazu braucht auf dem zweiten Bildschirm nicht mal ein Video laufen. Dies äußert sich so, dass der zweite Monitor "einfriert" bzw. "hinterherhängt" (Sound läuft weiter)- Spielen auf dem Hauptmonitor geht weiterhin (teilweise minimale Frameeinbrüche).
Da das ganze normalerweise auch mit angeschlossenem Fernseher, also einem 3. Bildschirm, funktionierte frage ich mich woran das liegen kann.
Bildschirme sind "erweitert", Treiber ist aktuell und wurde gestern mit DDU etc. schon neuinstalliert. Ich verdächtige jetzt etwas anderes. Das OS ist Win10; neben Chrome, Steam, Teamspeak und dem jeweiligen Spiel laufen keine Anwendungen. Ich konnte gestern zwischenzeitlich 100% CPU Auslastung bei zwei "Vollbild" Chrome-fenstern feststellen. Kann es tatsächlich die CPU sein? Monitor 1 (144Hz; Viewsonic XG2401) ist mit DP; Monitor 2 (und ggf. 3) ist mit HDMI angeschlossen.

Jemand ne Idee ob es einfach an Windows liegen kann oder wie ich das Problem weiter eingrenzen kann?

Danke und Gruß,
Charlie
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.552
#2
Kleinere Performance-Einbrüche wenn auf dem zweiten Monitor GPU-Leistung abgerufen wird habe ich auch immer wieder, wenn auch nicht so stark wie du.

Du kannst mal versuchen die zusätzliche Monitore an die Ports des Mainboards zu hängen, damit sie von der iGPU deines i5 befeuert werden. Dazu muss aber die iGPU eventuell im Bios/UEFI aktiviert werden.
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
65.010
#4
Zuletzt bearbeitet:
Top