News ROG Zenith II Extreme Alpha: Asus wechselt beim sTRX4-Mainboard für OC die VRMs

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.127
Nur wenige Monate nach der Markteinführung mit den AMD-Ryzen-Threadripper-CPUs der 3. Generation legt Asus das 755 Euro teure EATX-Mainboard ROG Zenith II Extreme in einer aufgebohrten Variante neu auf. In Vorbereitung auf den kommenden Threadripper 3990X mit 64 Kernen sollen beim ROG Zenith II Extreme Alpha die VRMs wechseln.

Zur News: ROG Zenith II Extreme Alpha: Asus wechselt beim sTRX4-Mainboard für OC die VRMs
 

lowrider20

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
69

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.406
Ich finde es langsam echt nervig, dass immer eine sozusagen Rev. 2 eines MB nötig ist, nur weil man es so günstig wie möglich produzieren wollte (=> Gewinnmaximierung), obwohl es schon abzusehen war, dass da etwas großes kommen wird.
Hmm, mal sehen, um wie viel der Preis steigen wird ...

Sorry fürs Gemecker gleich am Morgen, aber das war mir schon bei meinem ersten Zenith sauer aufgestossen.
Nur gut, dass ich jetzt nur zuschauen kann.

Edit:
Nachdem hier schon einige gepostet haben, die sich mehr als ich mit der Leistung(snotwendigkeit) beschäftigt haben, bleibt wohl nur noch die Preissteigerung als Grund der Revision.

Trotz allem muss ich aber sagen, dass es ein schönes Board ist.

@lowrider20
Du hast ja Recht, nur wenn man sich schon so ein teures High End-Board kauft, dann erwartet man auch High End - die Betonung liegt auf End.

P.S.
@POINTman-10
Da müsste bitte noch ein n ans umfangreiche.
 
Zuletzt bearbeitet: (Graf von Rotz)

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.177
Warum? Es soll ja nur Overclocking des 3990X ermöglichen.
Und wie bekannt, lassen sich alle neuen AMD Cpus ohne Probleme um 50% und mehr Übertakten. Es ist zwar schön, dass da nochwas getan wird, aber ob da nun 70A oder 90A drin sind, wird kaum eine Rolle spielen, denn nichtmal die 16(!)x70A Vrams werden nur annähernd an die Leistungsgrenze gebracht werden können.

Ist genau wie der zusätzliche Stromanschluss für CPUs auf vielen Boards. Braucht man nicht. Oh, ja, für OC aber schon. Ja, klar. Extremübertakter nehmen auch ein 0815 Board für solch ein Vorhaben...
 

givemeajackson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
304
Soweit ich weiß sind die powerstages technisch so gut wie identisch, ich weiß nicht wie infineon ihre ratings machen. Aber die dinger sind unfassbar effizient! Auch die 70er. Wenn die kühlung auch nur ansatzweise funktioniert kannst du problemlos 50A pro phase durchjagen, das wären bei 16 phasen und 1.25 volt schon 1000 watt. Kann mir nicht vorstellen dass man da im tatsächlichen gebrauch irgendwelche probleme hat, auch mit wakü nicht. Und unter flüssigstickstoff wird die ganze platine kalt, dann kann man auch 65A pro phase durchlassen. Glaube nicht dass die bisherigen käufer wirklich viel verpassen gegnüber dem update. Aber trotzdem cool dass die neuen infineon verwendung sehen, die dinger sind so was von beeindruckend!
 

lowrider20

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
69
Und wie bekannt, lassen sich alle neuen AMD Cpus ohne Probleme um 50% und mehr Übertakten. Es ist zwar schön, dass da nochwas getan wird, aber ob da nun 70A oder 90A drin sind, wird kaum eine Rolle spielen, denn nichtmal die 16(!)x70A Vrams werden nur annähernd an die Leistungsgrenze gebracht werden können.

Ist genau wie der zusätzliche Stromanschluss für CPUs auf vielen Boards. Braucht man nicht. Oh, ja, für OC aber schon. Ja, klar. Extremübertakter nehmen auch ein 0815 Board für solch ein Vorhaben...
Überleg bitte nochmal, ob du mir antworten wolltest. Ich antwortete auf eine "fühle mich betrogen"-Meldung.
 

Schaby

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.177
@lowridge20 Ich habe gedacht, du meintest, dass die stärkeren VRMs dazu dienen, um den 64 Kerner zu übertakten. Und ich schrieb darauf hin, dass es den 3990X vollkommen egal ist (ich hoffe du hast den Sarkasmus verstanden), ob da nun VRMs mit 70A oder 90A verbaut sind, denn der wird sich kaum bis garnicht übertakten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

wern001

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.489
Warum bekommt so ein Mainboard WLAN?! Immerhin hat es einen 10Gb LAN Abschluss und warum nur einen? Bei so einem Mainboard würde ich schon 2 erwarten oder vielleicht sogar Glasfaser!

Aber Hauptsache WLAN 6 :D
Ganz einfach man kann es drauf machen um einen höheren Preis zu verlangen.

Wieso die VRM geändert werden versehe ich auch nicht. der 64 Kerner war doch auch angekündigt. Ist ja nicht so das der mal so eben auf den Tisch fällt
 

Fujiyama

Commodore
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
4.232
Eigentlich ist das ne Beleidigung nen schönen 64 Kerner in ein bunt leuchtendes Gaming Board zu stecken. So ne CPU hat was hochwertigeres und seriöseres verdient.
 

lowrider20

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
69
@lowridge20 Ich habe gedacht, du meintest, dass die stärkeren VRMs dazu dienen, um den 64 Kerner zu übertakten. Und ich schrieb darauf hin, dass es den 3990X vollkommen egal ist (ich hoffe du hast den Sarkasmus verstanden), ob da nun VRMs mit 70A oder 90A verbaut sind, denn der wird sich kaum bis garnicht übertakten lassen.
Es kommt darauf an, was mit Übertakten gemeint wäre. Der Hersteller behauptet, daß die 90er fürs Übertakten draufkamen.
Wie stark die 70er belastet sind, darüber hab ich mich bisher nicht informiert, da es sowieso nicht meine Preisklasse ist.
 

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.591
Nur wenige Monate nach der Markteinführung mit den AMD-Ryzen-Threadripper-CPUs der 3. Generation legt Asus das 755 Euro teure EATX-Mainboard ROG Zenith II Extreme in einer aufgebohrten Variante neu auf. In Vorbereitung auf den kommenden Threadripper 3990X mit 64 Kernen sollen beim ROG Zenith II Extreme Alpha die VRMs wechseln.

Zur News: ROG Zenith II Extreme Alpha: Asus wechselt beim sTRX4-Mainboard für OC die VRMs

hat man eh nur gemacht um dem TAICHI das ebenfalls 16x 90A hat paroli bieten zu können, weil das kostet satte 300 taler weniger... damit sollte auch klar sein, welches der bessere kauf ist, schon aus dem grund, das der bios support bei asrock deutlich besser funktioniert als bei asus.
 

aldaric

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.790

aemonblackfyre

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
3.014
Und wie bekannt, lassen sich alle neuen AMD Cpus ohne Probleme um 50% und mehr Übertakten. Es ist zwar schön, dass da nochwas getan wird, aber ob da nun 70A oder 90A drin sind, wird kaum eine Rolle spielen, denn nichtmal die 16(!)x70A Vrams werden nur annähernd an die Leistungsgrenze gebracht werden können.
die vrms werden dann an einem späteren punkt erst anfangen ineffizient zu arbeiten. man verbaut die ja nicht um tatsächlich 16*90A=1440A durch den chip zu jagen sondern eher bei den zu erwartenden 600 oder Mehr Watt eine ordentliche effizienz zu haben damit man nicht 100Watt an den VRMs abführen muss
 

PS828

Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
2.229
Ich habe mich für meinen 3970X für das Gigabyte Aorus Master entschieden. Was mich hier enttäuscht ist dass die Asus Bretter alle nur 4 PCIe slots haben, ich brauch aber mindestens 5 und außerdem besitzt das Aorus Master 2x2,5 GBit LAN ^^

Zwar ist es schön dass Asus sein Brett überarbeitet aber die Spannungsversorgung ist jetzt schon Overkill. 24 Pin ATX +8+8 hat meins auch aber ich will die nur für die Stabilität mit anschließen. Ich möchte eigentlich nicht eine 2k CPU übertakten genauso wenig wie ich das bei einer 4k CPU tun würde ^^
 
Top