News Rollenspiel: Tyranny lässt Spieler zum Schergen des Bösen werden

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.166
#1
Auf der Games Developers Conference hat Paradox ein Rollenspiel mit ungewöhnlicher Idee angekündigt: In Tyranny verdingen sich Spieler als Scherge des Bösen, nachdem die Schlacht zwischen Gut und Böse zugunsten der finsteren Heerscharen entschieden wurde – der Titel setzt also dort ein, wo andere Rollenspiele enden.

Zur News: Rollenspiel: Tyranny lässt Spieler zum Schergen des Bösen werden
 

Mercsen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.482
#3
Obsidian? Ist schon so gut wie gekauft
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
997
#4
Schon wieder so ein TopDown-Rotz. Da kann ich auch wieder meine alten Brettspiele auspacken. - Ist jetzt überspitzt gesagt, aber wann kommen frische Ideen endlich mal für Systeme die nicht in 1996 stecken geblieben sind.

Die Idee ansich ist aber sicherlich spaßig.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.959
#5
Klingt interessant. Die Frage ist, wie es umgesetzt wird.

Erinnert an Overlord und ist sicher auch davon inspiriert.

Ich mochte auch Overlord und vor allem Teil 2 sehr gern. Hat sich nicht erst genommen und war extrem unterhaltsam und endlich mal was anderes.

Da hast du noch was viel wichtigeres vergessen:
Paradox als Publisher. Die Leute, die Spiele und Spieler noch halbwegs ernst nehmen und sehr lässig bei Kopierschutz und Preisgestaltung sind.
Von Paradox hatte ich noch keinen Totalausfall und bin unendlich dankbar für Dinge wie Cities Skylines oder die HoI Reihe.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.379
#6
Naja Paradox will an die Börse also mal gucken wie lange noch die Kunden wichtig sind und wann nur mehr die Shareholder.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.968
#7
Paradox? Obsidian? Ich bin böse? Rollenspiel? Gekauft.
 

Otsy

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.453
#8
Torment: Tides Of Numenera und dieses Spiel werden sofort gekauft. BioWare hat ja leider nach Dragon Age: Origins aufgehört Rollenspiele mit Seele und Tiefgang zu erschaffen.
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.040
#10
lol von Paradox kaufe ich sicher keine Spiele mehr.
Einmal und nie wieder. Spielideen toll aber die Games werden dann kaputgepatch und nur noch mit überteuerten DLCs überhaupt spielbar. Für so was geb ich nicht wieder Geld aus.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.392
#11
Moralische Entscheidungen im Namen/Auftrag des Bösen... und diesmal nicht als Humoreske a la Dungeon Keeper...
Also auf den Spagat bin ich echt mal gespannt: erfolgreich böse sein, gute Verkaufszahlen sowie Kritiken bekommen... (und NICHT George W. Bush heißen)
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.823
#12
Könnte mir sowas in der Art vorstellen, dass man aufpassen muss, nicht zu böse zu sein, um die unterjochten Bürger nicht auszumergeln. Könnte super werden. Ich mag paradox vorallem für Ihre Grand Strategie Games. Mehr Tiefgang gibt's nirgendwo sonst.
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.040
#13
"Ich mag paradox vorallem für Ihre Grand Strategie Games. Mehr Tiefgang gibt's nirgendwo sonst."

Ja es gibt aber auch nirgend wo sonst eine derartig große Menge an teuren DLCs ohne die das ohnehin schon teure Basisspiel gar nicht spielbar ist...
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.968
#14
Hallo?
Nehmen wir mal 2 aktuelle und Bekannte Strategie Spiele von Paradox:
CITIES Skylines: Ist problemlos ohne DLCs spielbar.
Eu4: vor paar Monaten einen 12€ Key von G2A verschenkt, ist sehr gut ohne DLCs spielbar.
 

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.040
#15
EU4 kannst du mittlerweile ohne DLCs garnicht mehr vernünftig spielen da kapugepatch.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.968
#16
Ähh doch?
Erst gestern im Single Player gespielt?!
Und es macht Spaß. Auch ohne DLCs. Ich kenne einige Leute die sagen dass Eu4 auch ohne DLCs Spaß macht.
 

Compo

Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.068
#17
Sieht aus wie ne Mischung aus Diablo, Magicka und Overlord. Wird auf jeden Fall mal angeschaut.

@ Andergast Deine Verbitterung scheint tief zu sitzen, aber wie du merkst teilt hier niemand deine Meinung.
Klingt für mich so als ob du gerne alle DLCs haben wollen würdest aber sie dir nicht kaufen kannst.

Ich spiele mit meinen Freunden nach wie vor gerne Magicka und da ist nichts kaputt gepatcht und man kann auch ohne die DLCs Spaß haben ;)
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
#18
Nice, finanziell so gut aufgestellt da sie gar keinen Kickstarter mehr brauchen. Dürfte eine gute Sache sein. Warte aber auch aufgrund einer anzunehmenden DLC Flut auf eine EE Version bzw. Komplett Edition.

Vor kurzem ist ja Pillars of Eternity: Gold-Edition aufgeschlagen mit beiden DLCs. Hätte ich gewusst das es diese Gold Version mit allen DLCs geben wird, hätte ich zum Release nicht nicht das Hautspiel gekauft.
 

dexplus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
476
#19
Das Spiel sieht aus wie ein Diablo-Sacred Klon oder so. Da hätte ich wenig Interesse daran. Nach Pillars of Eternity ohnehin nicht, denn das Spiel ist unter aller Kanone (bevor hier einer meckert: Ich bin ein riesiger Baldur's Gate Fan)

Nice, finanziell so gut aufgestellt da sie gar keinen Kickstarter mehr brauchen.
Kickstarter braucht man nicht, wenn man einen Publisher (Paradox Interactive) hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andergast

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.040
#20
@Compo Warum soll das was mit kaufen können zu tun haben? Hast du dir mal die DLCs bei EU4 angesehen? Mal von den DLCs für DLCs abgesehen kosten selbst die wichtigsten DLCs im Angebot ein X faches vom normalen Spiel und das ist einfach absurd. Da kann man dann auch ein Pay2Win zocken das kommt auf das Selbe wenn das Spiel ohne die DLCs nicht mehr so funktioniert wie es mal gedacht war. Das ist eine reine Prinzipfrage.
Sonst kann von mir aus ein Hersteller aber auch so viele DLCs raus bringen wie er will so lange er für mich die Spielmechanik unangetastet lässt wenn ich nicht bestimmte DLCs habe und das ist hier leider nicht der Fall.
Ich hätte das Spiel nur gerne mal so wie vor einem Jahr gespielt das ging es auch noch vernünftig. Zum "aber wie du merkst teilt hier niemand deine Meinung." spare ich mir meinen Kommentar small number statistics Nachts um halb 5 und so ...
Zu Magicka kann ich nichts sagen das habe ich nicht gespielt.


@roterhund07 Hatte EU4 vor einem Jahr oder so das letzte mal gespielt und habe es jetzt mal nach langer Zeit wieder installiert- und es ist schon signifikant anders. Klar kann man auch Spaß haben, hängt aber auch stark davon hab was man spielt.
In einigen Versuchen bin ich immer wieder innerhalb von 200 Jahren an Grenzen gestoßen wo entweder die Gamemechanik nicht mehr funktioniert hat oder sich innerhalb von weniger als 200 Jahren Supernationen entstehen und Agressive Expansion keinerlei Wirkung hat. Ich rede nicht mal von den 90% negativen Events die ständig kommen oder der nicht funktionierenden AI bei verbündeten. ...
Es sind eher die Nachteile ohne die DLCs die man gegen die AI hat.
 
Top