Notiz Ryzen Controller v2.1.1 Beta: Optimierungstool für AMDs mobile Ryzen-Prozessoren

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.429

Excel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
412
Heißt das, dass man damit künstlich totgedrosselte Notebooks vielleicht deutlich beschleunigen kann - im möglichen thermischen Rahmen?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.458
@Excel

Glaube ich eher weniger, da diese Limits in der Firmware/UEFI sind und wohl fest hinterlegt sind. Sollte es doch gehen wird es wohl bald ein FW/UEFI Update geben welche das verhindert.
 

Crispy Bearcon

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
567
Endlich mal ein Tool unter Linux mit Gui. Aber leider immer noch kein Undervolting möglich. Schade...
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.937
Heißt das, dass man damit künstlich totgedrosselte Notebooks vielleicht deutlich beschleunigen kann - im möglichen thermischen Rahmen?
Ja, das geht wohl, genau dafür ist das Tool gemacht. Der Vorgänger von Ryzen Controller hies Ryzen Adj. und der User @NDschambar hat hier ein gutes How To mit einigen Ergebnissen dazu gemacht. In wiefern Ryzen Controller die Sache gegenüber Ryzen Adj. nun vereinfacht hat muss mal einer mit dem entsprechenden Notebook testen. @NDschambar hat schon angekündigt die Sache auch nochmal zu testen.

Finde das sieht sehr vielversprechend aus.
 

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.429
Heißt das, dass man damit künstlich totgedrosselte Notebooks vielleicht deutlich beschleunigen kann - im möglichen thermischen Rahmen?
Ja so ist es!

Analog zum Undervolting von mobilen Intel-Prozessoren via IntelExtremeTuningUtility (XTU), zudem mein Freund @Baal Netbeck zwei sehr schöne Beiträge geliefert hat, lässt sich damit gleiches mit mobilen AMD-Prozessoren/-APUs anstellen.
@Cool Master bei meinem Lenovo ThinkPad E585 mit Ryzen 7 2700U geht damit alles was vorher nicht möglich war. Da gibt's keine Firmware-/UEFI-Beschränkungen.

@NDschambar bekomt dies Bezüglich natürlich noch seine verdiente Notiz, wenn mal wieder etwas Normalität eingekehrt ist. Danke @Ned Flanders für den Hinweis!

Liebe Grüße
Sven
 

Excel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
412
Super, das ist ja eine feine Sache :)
Dann kann man den Herstellern ja jetzt zeigen, wie sie ihr Notebook hätten konfigurieren können, aber aus "technischen Gründen" nicht konnten :D
 

DerHechtangler

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.082
Endlich!!!
Danke für den Tipp.
 

user_xy

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
238
HP-CA0206NG
Ryzen 2500U + VEGA8

Hab mit Ryzenadj früher schon rumprobiert, leider erfolglos. Komme auch mit Ryzen Controller, egal welche Werte ich eingebe, nicht über maximal 12 Watt Package Power.

Liegt wohl an den im UEFI/BIOS von HP hinterlegten Daten. Und diese lassen sich nicht modifizieren. Schade eigentlich, aber gut, so isses nu mal.
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.970
Laut README von Ryzen Controller ist weiterhin RyzenAdj nötig. Unter Linux müsste man sich das also zuvor kompilieren.
 

R4Z3R

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
639
Es ist auch lediglich ein Gerücht, dass man bei Intel-Notebools generell die Power Limits anpassen kann.
Die meisten Hersteller haben Lock-Bits gesetzt oder proprietäre Lösungen im Embedded Controller implementiert, die das verhindern.
Wenns geht ist es natürlich super.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.458

SV3N

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
11.429

Lockenmonster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
296
Wenn jemand Anhaltspunkte für ein Thinkpad E585 mit 2700U hat, immer her damit. Für mich ist das ganze relativ unintuitiv, obwohl ich mit meinem 3700X im Desktop gut klar komme.
Da mein Netzteil zur Reparatur immer noch bei Listan liegt, (Cororna sei Dank...) habe ich jetzt sogar Zeit, mich damit zu beschäftigen. :heul::D

Edit: Okay, langsam wird es 😅
 
Zuletzt bearbeitet:

Taxxor

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
9.226
Coole Sache, fragt sich warum AMD diese Funktionalitäten nicht auch einfach mal ganz offiziell im Ryzen Master Tool unter bringt? Bei den Desktop CPUs kann ich ja auch die Limits setzen wie ich will.
Den ersten Schritt hat man ja mit den Treibern schon gemacht.
 

Cheetah1337

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.720
Sind die Werte dann fixed oder muss das Programm immer laufen?
 
Top