News Sabrent Plotripper: SSDs mit bis zu 54.000 TBW für das Chia-Mining

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
12.978
  • Gefällt mir
Reaktionen: massaker, aklaa und USB-Kabeljau
Grüne Öko Farbgebung für das reine Gewissen.

Marketing checks out ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: proko85, IgorGlock, Teckler und 24 andere
Dazu ein Threadripper und der PC bricht einfach in der Mitte auseinander.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fritzler, Blumenwiese, PS828 und 7 andere
Privat immer mehr Steuern auf Diesel, Gas und Co, aber Mining wird weiterhin erlaubt ....

Wenn ich so viel kotzen würde wie ich müsste, wäre ich weg O_o
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, proko85, levelextreme und 30 andere
Darf man das richtig verstehen, dass die Hersteller von SSDs sich erst durch das Mining dazu genötigt fühlen, besonders langlebige Produkte zu veröffentlichen?
Na Danke
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ernie75, proko85, Blubmann1337 und 22 andere
Diese SSD´s wären auch für NAS Bauten nice. Allerdings sind nvme Speicher im NAS wohl auch etwas übertrieben ;)
 
Heißt das jetzt, dass ich mein Chia-Brot im Aldi nicht mehr bekomme?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pacman0811, aid0nex, complainerbase und 9 andere
@Conqi

I see what you did there ;) War auch das erste an das ich gedacht habe bei dem Namen.

donativo schrieb:
Allerdings sind nvme Speicher im NAS wohl auch etwas übertrieben ;)

Nicht als Cache Laufwerke ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: psyabit und donativo
Bin mal gespannt welche Art von Hardware als naechstes fuer irgendeine Mining Technologie missbraucht wird... Nervt ja irgendwie nur noch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: emerald und LukS
Hersteller die Stand heute solche Produkte extra für Mining produzieren kommen bei mir automatisch auf die Blacklist.
Danke, eure Produkte könnt ihr euch behalten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: aspro, aid0nex, Madman1209 und 11 andere
sowas als 12 GB/s SAS wäre schick. Vernünftiger Cache für das Raid
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Unnu und Boandlgramer
tomgit schrieb:
Darf man das richtig verstehen, dass die Hersteller von SSDs sich erst durch das Mining dazu genötigt fühlen, besonders langlebige Produkte zu veröffentlichen?
Na Danke
Das ist vollkommen falsch verstanden, denn die bisherigen Schreibleistungen waren für die gängigen Aufgaben vollkommen ausreichend - auch für den jahrelangen Einsatz.

Aber ja - die Hersteller versprechen sich Umsatz von Produkten die nachgefragt werden.
Ergänzung ()

donativo schrieb:
Diese SSD´s wären auch für NAS Bauten nice. Allerdings sind nvme Speicher im NAS wohl auch etwas übertrieben ;)
Aber auch nur, solange 1-Gigabit-Netzwerke das Maß der Dinge sind... Mit 10 GBit ist ein fetter Schreibpuffer schon sexy...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7hyrael
Salamimander schrieb:
Privat immer mehr Steuern auf Diesel, Gas und Co, aber Mining wird weiterhin erlaubt ....
Wie sieht deine Lösung aus? Noch höhere Steuern auf Strom? Zudem findet das meiste Mining ja eh im Ausland mit billigerem Strom statt. Ein "Mining-Verbot" wäre weder einfach, noch effektiv.

tomgit schrieb:
Darf man das richtig verstehen, dass die Hersteller von SSDs sich erst durch das Mining dazu genötigt fühlen, besonders langlebige Produkte zu veröffentlichen?
Selbst aktuelle QLC-SSDs haben einen TBW-Wert von einigen hundert TB. Wer bereit ist mehr auszugeben kriegt auch SSDs mit TBW-Werten im Bereich >1 PB. Im Enterprise-Bereich sind auch >10 PB drin, wenn man bereit ist, dafür zu zahlen.
Die hier sind nochmal eine Ecke extremer als die meisten bisher verfügbaren Modelle, aber das liegt schlicht daran, dass vorher praktisch kein Bedarf bestand für SSDs mit 50 PB garantierter Schreibleistung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Punctum Maximum und Stofftier
@tomgit wie viele TB schreibst du denn an Daten so auf deine SSDs ?

Also meine Samsung 830er ist nach 24000 Betriebsstunden ( 1000 Tage ) bei 29 TB angelangt ... also ich wüsste nicht wie ich die Schreiblast auf das fast 2000 fache bekommen würde um in die garantierte Schreibleistung zu kommen... also von etwa 1 GB/h auf 2 TB/h ... also eine Dauerlast von 555 MB/s... und das 1000 Tage lang ... wie real ist diese Nutzung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SVΞN
MalzM schrieb:
Bin mal gespannt welche Art von Hardware als naechstes fuer irgendeine Mining Technologie missbraucht wird... Nervt ja irgendwie nur noch.

Wie wärs mit Datastream Mining, welches deine Internetleitung zu 100% auslastet und fröhlich Daten von einem Server zum nächsten schiebt, so dass alle Internetknotenpunkte hoffnungslos überlastet sind.

Klingt doch geil?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ernie75, Gnarfoz, Pacman0811 und 14 andere
Salamimander schrieb:
Privat immer mehr Steuern auf Diesel, Gas und Co, aber Mining wird weiterhin erlaubt ....
Erlaubt ist relativ, du musst ein Gewerbe dafür anmelden. :D

Chia erinnert mich immer noch jedes mal an ein Bio Brot denn an ein Kryptoasset. Aber Interessant was sich so in den Markt verirrt wenn es plötzlich einen Usecase dafür gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: fox40phil
Conqi schrieb:
Wie sieht deine Lösung aus? Noch höhere Steuern auf Strom? Zudem findet das meiste Mining ja eh im Ausland mit billigerem Strom statt. Ein "Mining-Verbot" wäre weder einfach, noch effektiv.


Selbst aktuelle QLC-SSDs haben einen TBW-Wert von einigen hundert TB. Wer bereit ist mehr auszugeben kriegt auch SSDs mit TBW-Werten im Bereich >1 PB. Im Enterprise-Bereich sind auch >10 PB drin, wenn man bereit ist, dafür zu zahlen.
Die hier sind nochmal eine Ecke extremer als die meisten bisher verfügbaren Modelle, aber das liegt schlicht daran, dass vorher praktisch kein Bedarf bestand für SSDs mit 50 PB garantierter Schreibleistung.
Genau. Als Privat Nutzer habe ich eine Schreibleistung von max 20TB im Jahr für meine Bootplatte. Die anderen SSDs sind niedriger.
Insgesamt komme ich auf ~50 TB im Jahr auf alle Platten verteilt.
Eine 2TB QVO kommt auf 720TB TBW. Selbst wenn das meine einzige Platte wäre, wären es 14 Jahre...
 
tomgit schrieb:
Darf man das richtig verstehen, dass die Hersteller von SSDs sich erst durch das Mining dazu genötigt fühlen, besonders langlebige Produkte zu veröffentlichen?
Sieht wohl eher danach aus, dass man dort massig Flash verbaut, aber nur 1/4 davon als verfügbare Kapazität nutzt. Die anderen 3/4 sind Reserve-Zellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: McTheRipper
Salamimander schrieb:
Privat immer mehr Steuern auf Diesel, Gas und Co, aber Mining wird weiterhin erlaubt ....
Da gibt es sowas von keinen Zusammenhang, aber erst einmal drauf hauen.

STEUERLICH begründet Mining einen Gewerbebetrieb. Wird also jeder vergleichbaren Tätigkeit gleichgesetzt. Wo ist also das Problem mit der Steuer?
Vorab zahlen diese Miner hier dann brav EEG-Umlage, Netzenentgelt etc. sowie MwSt. auf die Hardware. Problem?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Pacman0811, Stofftier und baron
BlueAngel schrieb:
Hersteller die Stand heute solche Produkte extra für Mining produzieren kommen bei mir automatisch auf die Blacklist.
Danke, eure Produkte könnt ihr euch behalten.
harter hund
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SideEffect, kaji-kun, Stofftier und 4 andere
Zurück
Oben