News Sailfish OS: Jolla spaltet das Geschäft mit Hardware ab

Himbeerdone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
411
Und welches Hardwareunternehmen mit Fokus auf Datenschutz der Anwender gibt es so?

Jolla hat für mich nur eine Zukunft wenn alles aus einer Hand kommt (Hardware + Software) und in Europa hergestellt wird. "Punkt aus"
 

Himbeerdone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
411
Das ist/ war mir klar. Ist ja auch nicht so, dass Jolla mächtige Marktanteile hat/ hatte.

Wie gesagt, wer das Konzept des Datenschutz und alles was dazu gehört wirklich verfolgen will, braucht die Entwicklung + Fertigung aus einer Hand komplett in Europa.
Wo kann man sich ansonsten von den Anderen WIRKLICH abgrenzen? Nach dazu verfolgt ja FirefoxOS einen ähnlichen Ansatz, wobei wohl Firefox weltweit einen größeren Nahmen hat.....
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.706
Bei "kann Android-Apps ausführen" wäre ich mal vorsichtig. Das ist kein vollwertiges Android.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.427
geben sie darauf eine Garantie?
Solange sie das nicht garantieren indem sie für 10 Jahre doppeltes Geld zurück anbieten, falls doch eine Backdoor oder sonstwas gefunden wird, ist die Aussage nichts wert
 

Zegermann

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
116
Ich hoffe sehr, dass die Spaltung der Entwicklung von SfOS gut tut.
Das Jolla Phone gefällt mir zwar mit seinem OtherHalf-Konzept, aber am Ende ist es eher eine Spielerei. Billig war es auch nicht für die gebotene Hardware, obwohl SfOS butterweich drauf läuft. Würde schon gerne ein breiteres Angebot an Geräten sehen, gerne auch von erfahrenen Herstellern.

Wer kann sich überhaupt 100% europäische Produkte leisten? Die wenigsten, erst recht nicht so ein Startup wie Jolla.

Bei "kann Android-Apps ausführen" wäre ich mal vorsichtig. Das ist kein vollwertiges Android.
Durchaus nicht, klar.
Push-Nachrichten über Google Cloud Messaging etc. gehen z.B. erstmal nicht.
Mir ist in den acht Monaten, die ich das Jolla benutze, aber noch keine App untergekommen, die nicht grundlegend tut, was sie soll. Garantiert ist jedoch nichts, das stimmt.

Vertrauen in die Backdoorfreiheit schafft man mMn am besten mit Open Source und guten Audits.

Was Jolla meint, ist glaube ich nicht, dass es keine Sicherheitslücken oder Gefahren für die Privatsphäre geben wird (ich wage sogar zu behaupten, dass das bei jedem Smartphone gelogen wäre), sondern dass diese eben bestimmt nicht eingebaut/vorgesehen sind wie (andeutungsweise) bei der Konkurrenz von der anderen Seite des Atlantik.
 
Zuletzt bearbeitet:

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
664
Ich bin mit meinem Jolla sehr zufrieden und kann Zegermann vollstens zustimmen.

Ich tippe ja auf einen August release für das Tablet, war aber vorher schon irgendwie klar. Nach der Kampagne mit den stretch goals und dem neuen Display musste es sich ja etwas verspäten. Solange es dafür ordentlich gemacht wird macht mir die Verspätung allerdings nichts aus :)
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.158
Ich würde das Tablet sehr begrüßen und auch das dieses BS ein schönes alternative wird zu IOS und Android etc.
 

boFFeL

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
73
Bin gespannt was diese Aufspaltung bewirkt. Bin nach einem Jahr mit meinem Jolla immer noch sehr zufrieden.

In Hinblick auf Datenschutz gibt es allerdings eine Sache, die ich sehnsüchtig erwarte. In der Developer Mailing List wurde bereits vor einigen Monaten darüber geschrieben, dass eine Rechteverwaltung für Apps erprobt wird. Das wäre ideal.

Zur Android Unterstützung: Bisher liefen fast alle Apps bei mir problemlos. Apps die Google Dienste benötigen, sind allerdings nur eingeschränkt nutzbar, zwei Beispiele aus persönlicher Erfahrung:
RunTastic: Keine Kartenansicht (Google Maps) (nutze mittlerweile Oruxmaps zum tracken, hat zudem viele viele andere nutzliche Funktionen)
Threema: Keine Standort Mitteilungen (Google Maps), keine Push Nachrichten (Google Cloud Computing) (Sailfish zeigt einem aber dennoch an, dass man eine Nachricht erhalten hat ;-))
 

Marco^^

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.797

Phneom

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.715
Sehe das ganze ja ziemlich kritisch man erinnere sich mal an BADA OS oder Tizen. Ist einfach eine Niesche und an die vielfalt von Android wird es wohl nicht heranreichen. Diese Meldung lässt schon vermuten das da wohl langsam die Lichter ausgehen auch wenns weit hergeholt ist.
 

Firezz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
373
Ich finde, manch Autor für Nachrichten dieser Website sollte ein wenig mehr recherchieren, als nur Nachrichten zu übernehmen.

Jolla spaltet die Hardwarekomponente ab, das ist richtig. Allerdings stehen schon einige Anwerber im Raum, die diese Rolle ausfüllen dürften.
Das wurde bereits beim vergangenen MWC diskutiert. Intel ist beispielsweise ein Kandidat.

http://us7.campaign-archive1.com/?u=9fa131561747fd5ea8037f0c2&id=53792ef75f&e=bf7a640f03
 
E

eruanno

Gast
Wie soll man denn sicher sein, das vor dem OS nicht etwas verändert worden ist in der Firmware, BIOS des China Handys ?

Das Ubuntu Phone kommt ja auch von einem chinesischen Hersteller ...
Gar nicht, das UI ist auch nicht offen was alleine schon ein großes handicap ist, das baseband sowieso nicht. Ubuntu würde ich aber nicht besser einstufen

an die vielfalt von Android wird es wohl nicht heranreichen. Diese Meldung lässt schon vermuten das da wohl langsam die Lichter ausgehen auch wenns weit hergeholt ist.
Welche Vielfalt? Meinst du, dass es mehrere Hersteller mit dem selben Krempel gibt?
Das ist sehr weit hergeholt, die wollten mit Sailfish von Anfang an auf Android-Handys kommen. Es kann sich auch jeder beteiligen, siehe das hadk. Imho eine ziemlich geniale Idee, leider sehr wenige Ressourcen und Hersteller spielen auch nicht mit, auch wenn es öfters Gerüchte/Berichte zu Verhandlungen/Abkommen gab.

Durchaus nicht, klar.
Push-Nachrichten über Google Cloud Messaging etc. gehen z.B. erstmal nicht.
Wer holt sich Sailfish und benutzt dann freiwillig Google Play Services? :freak:

Jolla spaltet die Hardwarekomponente ab, das ist richtig. Allerdings stehen schon einige Anwerber im Raum, die diese Rolle ausfüllen dürften.
Das wurde bereits beim vergangenen MWC diskutiert. Intel ist beispielsweise ein Kandidat.

http://us7.campaign-archive1.com/?u=9fa131561747fd5ea8037f0c2&id=53792ef75f&e=bf7a640f03
Hast du für diese Behauptung auch eine richtige Quelle? In der Mitteilung steht nicht annähernd was davon, dass Intel den Laden übernehmen will, sondern was über Zusammenarbeit bzgl. Sailfish + Atom x3.
Intel hat auch damals schon mit Nokia zusammen an MeeGo gearbeitet. Wäre schon eine Möglichkeit endlich ihre Chips auch in dem Markt unterzubringen, allerdings ist es unwahrscheinlich, dass Intel als Zulieferer selbst Smartphones/Tablets bauen will und damit mit seiner eigenen, kleinen Kundschaft konkurriert.
Intel wäre als SF-HW-Lieferant toll, alleine schon wegen der guten Hardware + freien Treibern, aber das ist eher Wunschdenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.440
Wo kann man sich ansonsten von den Anderen WIRKLICH abgrenzen? Nach dazu verfolgt ja FirefoxOS einen ähnlichen Ansatz, wobei wohl Firefox weltweit einen größeren Nahmen hat.....
Wo man sich abgrenzt? Da gibt es etliche Punkte, die UI an sich, die möglichkeit für bestimmte Features zu Voten, Vorschläge zu machen usw. Das gibt es bei keinem anderen Anbieter, und Firefox OS verfolgt aboslut garnicht den gleichen Ansatz. Noch dazu ist Jolla mit Sailfish OS sowas wie der Underdog mittlerweile, von der Entwicklung tut sich da am meisten wenn man alle kleineren Systeme vergleicht.


Bei "kann Android-Apps ausführen" wäre ich mal vorsichtig. Das ist kein vollwertiges Android.
Und was soll uns das nun sagen? "Kann Android Apps ausführen" impliziert nicht das es ein "Vollwertiges Android" wäre.


Solange sie das nicht garantieren indem sie für 10 Jahre doppeltes Geld zurück anbieten, falls doch eine Backdoor oder sonstwas gefunden wird, ist die Aussage nichts wert
Du wirst ja wohl hoffentlich selbst wissen das deine Aussage mehr als Sinnlos ist ;)


Sehe das ganze ja ziemlich kritisch man erinnere sich mal an BADA OS oder Tizen. Ist einfach eine Niesche und an die vielfalt von Android wird es wohl nicht heranreichen. Diese Meldung lässt schon vermuten das da wohl langsam die Lichter ausgehen auch wenns weit hergeholt ist.
Bada OS ist in Tizen aufgegangen. Und das aus Tizen nichts geworden ist liegt schlichtweg an Samsungs unfähigkeit. Wenn man ein OS+Device nicht vermarktet kann es ja nur darin resultieren das es sich nicht verbreitet. Das ist bei Sailfish OS absolut nicht der Fall.
Und wie kommst du auf so eine schwachsinnige Vermutung, die AUfspaltung hat absolut nichts damit zu tun das irgendwo die Lichter ausgehen???


Also Einschätzung nach wird der Schritt aus 2 wesentlichen Gründen gegangen:
1. Sailfish OS Hardware unabhängig weiter zu Entwickeln, ohne das die Hardware Designer (indirekt) Einfluss auf das System nehmen.
2. Um Sailfish OS unabhängig zu machen von der anderen Sparte um die Lizenzierung voranzutreiben. Vielen Partnern dürfte es ein Dorn im Auge sein Sailfish OS Geräte anzubieten wenn die gleiche Firma selber Smartphones Vertreibt. So sitzen alle im gleichen Boot!
 

Marco^^

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.797
Sehe das ganze ja ziemlich kritisch man erinnere sich mal an BADA OS oder Tizen. Ist einfach eine Niesche und an die vielfalt von Android wird es wohl nicht heranreichen.
QUATSCH:

Ich habe ein BADA WAVE, und ich brauche KEINE APPS !

Ich wäre glücklich, wenn ich immer noch Sicherheitsupdates bekommen würde, man sollte sich halt überlegen, ob man sich noch Hardware von Samsung & ASUS kaufen sollte.

Einfach ROTE KARTE zeigen, so wie ich es schon lange mit SONY mache !

Von mir kommt nichts mehr ins Haus mit dem Namen Sony !
Ergänzung ()

Gar nicht, das UI ist auch nicht offen was alleine schon ein großes handicap ist, das baseband sowieso nicht.
Tja, das war jetzt aus dem "stehgreif" ... ich kann mich nur wage daran erinnern, das man eine Hintertür in der Firmeware des Modems od. ähnmiches einschleusen kann, genauer erklären kann ich es leider nicht.

Dazu müsste man genauer wissen, wie das Handy funktioniert, Quelle war Jupiter Broadcasting und es war auch nur ein kurzes Zitat.
Ergänzung ()

Bada OS ist in Tizen aufgegangen. Und das aus Tizen nichts geworden ist liegt schlichtweg an Samsungs unfähigkeit. Wenn man ein OS+Device nicht vermarktet kann es ja nur darin resultieren das es sich nicht verbreitet.
FALSCH:

In Indien hat Samsung 1 Millionen Samsing Z1 abgeseztzt mit Raum zur Ausweitung, k.A. wo Du deine Informationen her hast ...

https://duckduckgo.com/?q=samsung+z1+1+million+sales+in+india

Samsung Z1 vs Jolla Phone. Web Browsing Vergleich
https://www.youtube.com/watch?v=8PoLnEn2TCE&hd=1
 

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.440
FALSCH:

In Indien hat Samsung 1 Millionen Samsing Z1 abgeseztzt mit Raum zur Ausweitung, k.A. wo Du deine Informationen her hast ...

https://duckduckgo.com/?q=samsung+z1+1+million+sales+in+india
Dein Post wiederlegt zwar in keiner weise meine Aussage, aber ich geh trotzdem mal drauf ein.
Das Samsung in Indien in knapp einem halben Jahr 1 Mio. billigst Smartphones abgesetzt hat soll also ein Erfolg sein?

Und nochmals: Samsung hat es einfach total verpennt mit Tizen, Jahrelang wurden Geräte angekündigt, die Geräte wurden immer wieder gecancelt und verschoben. Das jetzige Z1 wird ausschließlich in Indien verkauft. So kann das nichts werden. So wird das niemals was.
Die kleine Firma Jolla vertreibt ihr Smartphone weltweit mittlerweile.
 
Top