Schenker Gaming Notebook mit NV GTX485M?

Nllt

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Moinsen

also ich will mir nun ein Laptop holen, nach sehr sehr langem hin und her bei mysn.de also Schenker.

Ich hab mich nun für das XMG P701 PRO Gaming Notebook 43,9cm (17.3") entschieden, mit der Sandy Brigde, allerdings fällt ja die Graka Wahl eher bescheiden aus, deshalb habe ich bisher die 485M in der Konfiguration.

Nun wollte ich Fragen ob ich nicht doch lieber auf die neuen Grafikkarten warten soll (wann sollen die kommen? 560M, 570M, 580M und wie sie heißen werden), oder ob ich die 485M ruhigen gewissens nehmen kann?

Die Konfiguration beläuft sich auf 2k, da möchte ich dann schon wenigstens bis 2013 die Spiele auf wenigstens High spielen können.

Ich wollte ja schon mal vor nem halben Jahr oder so eines holen dann hab ich aber auf die Sandy Brigde gewartet, was SOLLTE ich nun machen, Sandy + 485M oder Sandy + 5XXM?

Ich hoffe ihr könnt mir da helfen.

mysn.de ist doch eine gute Wahl oder nicht?
Zu den Release Daten der 5xxM Reihe weis wsl. auch noch keiner was weil Google hat mal Januar ausgespuckt aber bisher hmm.

Nllt.
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.625
Zitat von Nllt:
Die Konfiguration beläuft sich auf 2k, da möchte ich dann schon wenigstens bis 2013 die Spiele auf wenigstens High spielen können.

Das kann dir niemand versprechen.

Du solltest auch nochmal gut überlegen ob ein Gaming NB wirklich "must have" ist.
 

Nllt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Hm also ich sage mal so, ein Notebook brauch ich, da ich gerne Spiele sollte das dann auch Spieletauglich sein, bei Spielen wie :
Anno 1404, Two Worlds 2, Mass Effect 2, The Witcher, BFBC2, Die Total War Reihe, WIC, Risen, sowie deren Nachfolger wo bald kommen sollte eine entsprechend potente Grafikkarte drin sein.
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.211
auf 3dcenter.org gibts ab und an mal übersichten zur notebook-palette von nvidia und ati und vor allem den vergleich zu desktop-lösungen, damit man in etwa ein bild hat von dem,w as einen erwartet. ich würde bei mobilen grakas auf keinen fall nvidia nehmen, wegen der bekannten und ja bereits angesprochenen defizite. nicht umsosnt sind die radeons mit über 60% marktanteil hier unterwegs...
 

Klingerdennis

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1.273
ich würde eindeutig einen 1000€ Gaming PC was längerhaltbar und auch aufrüstbar wäre und nen 800€ NB wo man noch weniger anspruchsvolle spiele für zwischen durch spielen kann kaufen;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Nllt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Also wegen der Ati NV Geschichte da habe ich aber anderes mitbekommen, das ATI zu lasten der Grafik die Leistung rausholt.
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.211
Zitat von Nllt:
Also wegen der Ati NV Geschichte da habe ich aber anderes mitbekommen, das ATI zu lasten der Grafik die Leistung rausholt.

wenn du dich der illusion hergibst, du könntest mit max. filterdetails auf nem notebook aktuelle spiele ordentlich spielen, dann viel spass. das thema gehört in die kategorie jenseits 200 W grafikchipleistung. man muß das ganze in relation sehen und für da von dir beschriebene szenario ist das thema der filterqualität nicht mal sekundär. zudem muß man sagen, dass auch wenn nvidia besser ist, ati deshalb noch lange nicht schlecht ist. und in der bildqualität ist ati wieder besser...
 

Nova_Prospekt

Captain
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.187
Schaust du hier, dann weißt du wie schnell die Mobil GPU's im Vergleich zu einer richtigen Graka sind. Damit wirst du bis 2013 auf jedenfall nicht glücklich.

mMn, wirste nicht mal im Moment mit sowas glücklich wenn du alles auf High spielen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nllt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Davon habe ich ja geredet, das bei den Mobilen Ati auf kosten der Bildqualität Leistung gebracht wird, ich glaube da hast du mich nicht ganz verstanden.

Ich weis genau so gut das Mobile Grafikkarten nie an Desktop Lösungen heran kommen werden.
 

Scamp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
305
Finde Notebookcheck generell eine gute Seite, hier deren Artikel zur GTX485m:

http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-GTX-485M.42881.0.html

Generell würd' ich weder zum einen noch zum anderen Hersteller raten. AMDs hoher Marktanteil rührt auch daher, dass deren Karten einfach billiger sind - ich sage bewusst "billiger", erschreckend viele Notebooks bieten AMD-Grafikkarten mit lahmen aber günstigem DDR3 Speicher, der bei allen aktuelleren Games großer Flaschenhals ist.

Auf die GTX560m zu warten wird wohl für dich nicht lohnen - die Karte ist nur eine optimierte GTX460m und wird in 2 Jahren garantiert keine anspruchsvollen Titel auf High in Full-HD wiedergeben können.

Keine Ahnung wie's mit ner GtX580m aussähe, aber die Leistungsaufnahme des GF 110 macht diesen erstmal zum schlechten Kandidaten für eine mobile Lösung.

Die GTX485m auf Basis des GF104 erscheint mir daher als eine gute Lösung, da die GTX 560m bestimmt nicht schneller wird. GtX580/570m könnten, falls sie irgendwann erscheinen, zwar schneller werden, hätten dafür aber eben auch wieder mehr Leistungsaufnahme und mehr Geräuschemissionen - vorrausgesetzt die Karten beruhen auf GF 110.

Die aktuellen Schenker-Notebooks unterstützten nur leider nicht die Optimus-Technologie, falls dir dieses Feature wichtig ist...
 

Nllt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Ja den Artikel habe ich mir auch durchgelesen war sehr interresant, die Optimus Technologie ist für mich nicht wichtig.

Die hardware wäre dann:

I7-2630QM
NV GTX485M
4096 MB RAM
500 GB Seagate Momentus
80 GB Intel SSD G3
Normales DVD Laufwerk
und Wlan
 

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.211
Zitat von Karre:
energieaufnahme bei nem gaming notebook .. darüber zu diskutieren macht eh kein sinn ;) der akku ist so oder so dann in ner stunde leer

um den akku gehts weniger, aber um den krach und das heiße notebook. naja unb bei der menge kohle würde ich wollen, dass das gerät ein weilchen hält. aber genau das ist des größte manko an den nvdia-chips. wir haben hier reihenweise auffälle bei älteren nvidia-chips gehabt. in manchem notebook kann man von außen sehen, wo die gp verbaut war, so heiß ist das geworden....
 

Quackmoor

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.634
Ich würde an deiner Stelle den Laptop nur mit der CPU und der Grafikkarte konfigurieren. Die anderen Teile kannst du dir seperat kaufen und bist sogar billiger dabei.
Also einzeln kaufen:
Festplatte/SSD
DVD/Blu-Ray Laufwerk
RAM
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Also, ich hab seit mittlerweile zweieinhalb Jahren ein M570TU, das war damals der Highend-Barebone von Schenker. Darin verbaut ein Xtreme-Prozessor und eine 9800M GTX. Die Läuft seit gut zwei Jahren deutlich übertaktet und das problemlos.

Ein Nachteil an meinem Gerät ist der unnötig laute Lüfter, der schon aus Prinzip läuft, auch wenn die Extreme-CPU unter 40° C war, aber das ist ein Software-Problem, das bis heute leider nie behoben wurde. Schon etwas Schade bei einem 2000€-Gerät.

Aber von der Verarbeitung und der Leistung her, ist das Gerät immer noch Top. Bis zu 13000 Punkte kann man dem Gerät beim 3Dmark06 entlocken.

@EinSachse:
Gar nichts? Darf man sehr wohl.

@Quackmoor:
Prinzipiell hast du recht, bei Dell, Apple und Sony würd ichs auf jeden Fall so machen, aber bei Schenker spart man da nicht so viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nllt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
574
Naja des Laufwerk werd ich mir wenn schon vielleicht mal seperat holen, den rest aber nicht.
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Wenn du keine Filme drauf sehen willst, dann ist es ja auch unnötig, bis die ersten Spiele auf Bluray erscheinen dauert es wohl noch ein wenig, bzw heute bekommt man ja alles auch bei Gamesload & co.

Ich hab bei meinem M570TU eh das Laufwerk durch eine Festplatte ersetzt. Das hat da einen Wechselrahmen.
 
Top