Sind Plasmas wirklich so schlecht?

King_Rock

Cadet 3rd Year
Registriert
Nov. 2010
Beiträge
50
Hallo zusammen,
ich möchte mir demnächst einen Flatscreen holen. Dabei bin ich jetzt auf die Plasmas gestoßen. Mein Bruder ist aber voll gegen Plasma, bzw er hat einen Kumpel gefragt (der davon angeblich Ahnung hat) und er würde nie im Leben einen Plasma kaufen.
Gründe die er nannte waren:
-schlechterer Schwarzwert
-schlechterer Kontrast
-nicht so gute Farben
-sehr kurze Lebensdauer (nur ein paar tausend stunden) und LED würde ewig halten.

Die LEDs seihen seiner Meinung nach viel besser, und er würde sogar einen normalen LCD ohne LED technik dem Plasma vorziehen.
Hier liest man so ziemlich das Gegenteil anstatt was er behauptet.
Was für mich die Plasmas attraktiv macht ist der Preis. Ich hab im MM auch schon Fernseher angeschaut, aber die helle umgebung sowie die Einstellung sollen dem Plasma ja nicht gerade entgegen kommen. Für mich wirkten die Plasmas dort irgendwie gelblich, nicht ganz so scharf und detailreich. Aber so wie man hier lesen kann ist das zuhause anders ?!?

Kurz zu den Umständen:
Der Fernseher soll in einen Raum kommen, in dem es eig immer ziemlich dunkel ist ( zum Fernsehschauen). Entfernung zum Tv ca 2,5m. Mir wäre wichtig das es natürliche Farben sind (Es soll so ausschauen wie in echt und nicht übersteuert oder so) und es sollte ein richtig scharfes Bild sein. Detailtiefe sowie ein gutes Schwarz und Bewegungsschärfe (herzzahl!) wären auch erwünscht. Preisklasse -700€. Mir ist klar das bis 700€ nicht alles perfekt sein kann, denke aber das was vernünftiges drinn sein sollte.

Nun möchte ich eure Meinung dazu hören, aber bitte nur mit Erfahrung und nicht einfach so nach dem Motto "Ich hab den und der ist super".

Freue mich auf Viele meinungen und antworten
danke

LG Christian
 
Der Stromverbrauch und die Lebensdauer eines LED-LCD-TVs sind wesentlich besser. Plasmas sind auch schwerer und anfälliger, haben allerdings i.d.R. eine bessere Bildqualität (Schwarzwert/Kontrast/Farben).

Plasma ist meiner Meinung nach eine tote Technologie, würde auf jeden Fall auf LCD setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
-sehr hoher stromverbrauch
 
Ich hab mir vor 3 Monaten den Sony Bravia geholt nen LED Flatscreen und ich hab mich glaub 2 Stundenlang beraten lassen und war in verschiedenen Märkten und alle Verkäufer haben mir ausnahmslos zu nem LCD oder LED geraten.

Jeder Berater hat auch gesagt das das mit dem Einbrennen wenn auch nur ganz gering immer noch wenn man ein sehr langes Standbild hat vorkommt, glaub ab 20 minuten standbild kann es zu ner ganz leichten einbrenung kommen die aber wieder weg geht.

Aber allein das es noch ganz ganz gering vorkommt hat mich davon abgehalten nen Plasma zu kaufen :)
 
Nutz einfach mal die Forensuche - das Thema gab es schon häufiger. Hier ist z.B. eine schöne Zusammenfassung.
 
Gorfindel schrieb:
Jeder Berater hat auch gesagt das das mit dem Einbrennen wenn auch nur ganz gering immer noch wenn man ein sehr langes Standbild hat vorkommt, glaub ab 20 minuten standbild kann es zu ner ganz leichten einbrenung kommen die aber wieder weg geht.

Aber allein das es noch ganz ganz gering vorkommt hat mich davon abgehalten nen Plasma zu kaufen :)

Das Einbrennen haben doch die neueren Modelle alle schon nicht mehr? Ich hab sowas bei meinem jedenfalls noch nicht erlebt. (Panasonic Viera TX-P46GW20)
 
Hi,

(der davon angeblich Ahnung hat)

Wenn ich mir deine Punkte durchlese hat er absolut keine Ahnung. Tu dir selber einen Gefallen und schau dir einen (guten und modernen) Plasma mal selber an und vergleiche.

Plasmas haben mittlerweile sehr gute Schwarz- und Kontrastwerte (Stichwort: Pinoeeer Kuro). Ich kenne keinen LCD (sei es mit LED oder ohne) der auch nur annähernd da ran kommt. Allerdings sind die Geräte auch entsprechend hochpreisig (wenn überhaupt käuflich).

Generell kann man sagen: ein billiger Plasma ist evtl tatsächlich schlechter als die LCD-Fraktion. Wirklich gute Geräte allerdings sind auf alle Fälle einen Blick wert. Schau dir diese am besten in einem Fachgeschäft (nicht Media Markt / Saturn) an und lass dich vor Ort beraten / überzeugen.

sehr hoher stromverbrauch

Ist doch schon lange überholt die These. Nur bei weißem Vollbild, aber bei realen Filmbedingungen nicht mehr.

Das Einbrennen haben doch die neueren Modelle alle schon nicht mehr?

Vollkommen richtig.

VG,
Mad
 
Also wenn euch der Verkäufer nicht einmal Plasmas gezeigt hat, hatte er keinen Plan. wie aus dem verlinkten thema über mir hervor geht hat beides Vor und Nachteile. Da ich sehr viel Wert auf 3D lege und natürliche farben, habe ich mir einen Plasma zugelegt. Mit nem LED/LCD wäre ich total schlecht beraten gewesen, was auch immer der Verkäufer erzählt.
Die Wahl zwischen LCD/LED und Plasma ist eher wie zwischen Pest und Kolera ;)
 
Ach herje,Leute das ist doch schon ein ganz alter Hut mit dem Stromverbrauch und entspricht schon lange nicht mehr der Wahrheit.Auch Plasmas der neuesten Generation verbrauchen nicht wesentlich mehr Strom wie LCDs.

@TE
Gerade das sind die Vorzüge und nicht Nachteile eines Plasma.Ich selbst nutze schon seit 3Jahren einen Panasonic-Plasma und würde mir jederzeit wieder einen kaufen.
 
@Madman1209
Ich hatte 3-4 Kuros (letzte Generation) und mein jetziger Philips schlägt die Kuros in Sachen Schwarzwert und Kontrast sichtbar. ;)

Ich bereue den Umstieg manchmal, aber meist nicht...

@Sensos

Aktuelle Plasmas verbrauchen immer noch 160-180 Watt. Mit Energiesparmodus vielleicht auch mal 120 Watt, aber dabei sind sie um einige dunkler, als ein LCD.
Mein LCD (Sony 46 Zoll) mit CCFL (also OHNE LEDs) verbraucht im Schnitt 80 Watt.
Der Schwarzwert liegt locker auf dem Level aktueller Plasmas.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sensus schrieb:
Ach herje,Leute das ist doch schon ein ganz alter Hut mit dem Stromverbrauch und entspricht schon lange nicht mehr der Wahrheit.
Ausgerechnet das ist wohl der Punkt, der immer noch am meisten der Wahrheit entspricht - kein Plasma mit über 1m schafft unter 100W durchschnittlichen Stromverbrauch - ein LCD in dieser Größe kommt heute mit ca. 50W aus.
 
grade der schwarzwert ist bei plasma deutlich besser als bei lcd! dein kumpel, bzw. dessen kumpel hat also auch wieder bestenfalls nur halbwissen. :rolleyes:

unser tv ist jetzt 1,5 jahre alt, seit dem wird die technik weiter sein in sachen stromverbrauch, auch led kam damals nicht in frage. was den stromverbrauch angeht war der plasma damals mit einem lcd nahezu identisch. es kommt eben darauf an, was man für filme schaut (setting) und wie eingestellt ist. der plasma verbraucht bei dunklen/schwarzen bildern deutlich weniger, dafür ist der lcd bei hellen werten im vorteil. (stand von damals)

eingebrannt ist bei uns auch noch nix und ob die led-fernseher ewig halten wag ich zu bezweifeln. hier gibts keine langzeit-erfahrungen und so ein tv besteht aus noch mehr als nur nem gehäuse und led's ;)
 
ich setzt nachwievor auf Plasma.... Top im Preis vorallem ab 50"... Ziehe meinen Samsung PS50C7790 jedem LED LCD vor da meiner Meinung nach das Bild besser ist.

LCD leichter? Ist ja mal fast ein Witz. Mein Samsung wiegt fasst garnichts und ein gleich großer LCD wiegt +- das selbe.

Stromverbrauch war vielleicht früher mal so hoch aber jetzt auch nicht mehr!

Plasma ist für mich nicht tot
 
Schau dir hier mal ein paar Tests an
http://www.areadvd.de/hardware.shtml
Da wirst du sehen, dass beide Technologien ihre Vor- und Nachteile haben.

Nachteile bei Plasma:
- meist etwas höherer Stromverbauch.
- Können immer noch leicht einbrennen, wobei die "Schatten" wieder verschwinden.

Vorteile:
- Bildqualität!!! Vor allem in Relation zum Preis
- Einblickwinkel
- Preis/Zoll
 
PaMe87 schrieb:
eingebrannt ist bei uns auch noch nix und ob die led-fernseher ewig halten wag ich zu bezweifeln. hier gibts keine langzeit-erfahrungen und so ein tv besteht aus noch mehr als nur nem gehäuse und led's ;)
Dazu verweise ich einfach mal auf das.
 
alle Verkäufer haben mir ausnahmslos zu nem LCD oder LED geraten.

Die sind dann auf einem level mit dem "Kumpel".
Ein paar fragen:

- Wo willst du den fernseher aufstellen?
- Wann nutzt du den fernseher?
- Was guckst du auf dem fernseher? (TV, DVD, Blu etc.)
- Wenn mehreres, was ist dir am wichtigsten?
 
Affenkopp schrieb:
@Madman1209
Ich hatte 3-4 Kuros (letzte Generation) und mein jetziger Philips schlägt die Kuros in Sachen Schwarzwert und Kontrast sichtbar. ;)

Also in allen Tests, die ich bis jetzt gelesen habe, ist der Kuro immer noch die Referenz und ich glaube kaum, dass dein Auge genauer misst als spezielle Geräte. Welcher Philips soll das denn sein?
 
Luca Brasi schrieb:
Nachteile bei Plasma:
- meist etwas höherer Stromverbauch.
- Können immer noch leicht einbrennen, wobei die "Schatten" wieder verschwinden.

Vorteile:
- Bildqualität!!! Vor allem in Relation zum Preis
- Einblickwinkel
- Preis/Zoll

Vollkommen richtig, wobei wann hat man im TV Betrieb auch ein so langes Standbild das es einbrennt? als PC Bildschirm wenn man mal lange auf dem Desktop ist, ja, aber im TV Betrieb drückt da jemand im ernst auf Pause für über ne halbe Stunde das es sich einbrennt? Oo

Aber Bildqualität, Einblickwinkel und Preis sind wesentlich besser als bei nem LCD LED.

wobei ich ja immernoch auf LaserVue von Mitsubishi hoffe für Bildschirme, aber das wird leider in Absehbarer Zeit nicht für Europa kommen :-(
 
gorfindel schrieb:
glaub ab 20 minuten standbild kann es zu ner ganz leichten einbrenung kommen die aber wieder weg geht.
Diese Aussage trifft jedenfalls nicht auf alle Plasmas zu. Ich hatte einen neuen LG 60PZ570S (meine Rezension) bei dem Konturen schon nach 30sek nachleuchteten. Und es sollte auch unterschieden werden zwischen Einbrennen und Nachleuchten. Unter Ersterem verstehe ich ein dauerhaften Schaden, bei Letzterem einen Temporären.
Aber das Nachleuchten ist zumindest bei diesem Gerät ein großes Problem. Bei Filmen mit Schwarzen Balken oben und unten, bildet sich aufgrund des Nachleuchtens langsam ein horizontaler grauer Strich, soetwas nervt.
Außerdem ist dieser Plasma stark vom Regenbogeneffekt (RBE) befallen.

Im Vergleich mit einem Samsung UE55D7000 ist der o.g. LG in jedem Punkt unterlegen.
Plasma ist für mich gestorben, aber der TE sollte sich im Geschäft lieber seine eigene Meinung bilden als auf das zu hören was der Kumpel seines Bruders gesagt hat.
 
Zurück
Oben