SN850 welcher externe Kühler?

anappleaday

Banned
Registriert
Okt. 2020
Beiträge
2.206
Hallo zusammen,

ich wollte vor dem Einbau (Rechner ist noch nicht aufgebaut) gleich vorsorglich noch einen M2 Kühler für meine SN850 holen, wirklich teuer sind die ja net.

Nur welchen Kühler nehme ich da am besten? Sollte halt problemlos passen und dann auch noch immer in den m2 Slot des Dark Hero befestigt werden können ohne großartige Probleme zu schaffen.

Habt ihr da Tipps?
 
aappleaday schrieb:
Habt ihr da Tipps?
Ich selbst habe einen Alphacool 11310 HDX - den kann ich zumindest schonmal NICHT empfehlen.
Der Zusammenbau ist ein Gefrickel - die Haltenasen sind entweder zu locker oder viel zu fest - musste mit einer Zange entsprechend nachbiegen - und die Wärmeleitpads sind einige mm zu kurz für die gesamte Platine.

(Allgemein sollte man noch beachten, dass sich durch entsprechende Kühler meistens auch nur die Aufwärmzeit verlängert, aber in umgekehrter Richtung auch die Zeit die zum Abkühlen benötigt wird.)
 
Gar keinen.
So wie das Dark Hero auf Fotos aussieht hat das schon welche integriert. Und da passt auch kein Dritt-Kühler drunter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FreedomOfSpeech
aappleaday schrieb:
Habt ihr da Tipps?
Ja, lass das. Der Kühler bringt dir nur was, wenn du beabsichtigst, enorm große Datenmengen am Stück zu schreiben. Und in diesem Fall würde ich nur den Kühler vom Mainboardnehmen, der passt nämlich. Die Nachbaulösungen sind immer haarig weil der M.2-Standard gar keine Befestigung von Kühlern vorsieht.

Sofern du die SSD nie mit großen Datenmengen am Stück beschreibst ist die Kühlung aber eh nicht notwendig. In durchschnittlichen Alltagslasten wird das Ding gerade so handwarm.
 
Würde auch die beiliegenden vom Dark Hero benutzen. Sind besser als die originalen Heatsinks welche bei meinen SSDs drauf waren. Unter Last erreiche ich aktuell ~42°C bei beiden SSDs.
 
Alles klar, danke euch 🙏

Dann spare ich mir das, wusste gar nicht das da ein Kühler beim Mainboard beiliegt. Dann durchsuche ich nochmal den Karton.
 
die Kühler liegen nicht im Karton, sondern das sind die Abdeckungen über den M.2 Anschlüssen auf dem Board. Die Abdeckungen muss man mittels 2 Schrauben lösen, an der Unterseite ist ein Wärmeleitpad. Wobei bei meinem X570 Dark Hero in Kombination mit SN850er SSDs die Pads zu dick waren, damit haben sich die SSDs durchgebogen. Ich habe die Pads (original 1mm) mit 0,5mm Pads getauscht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: massaker, kamanu und FreedomOfSpeech
teste vielleicht erstmal bei Dir. Natürlich funktioniert das auch mit den originalen Pads, mich hat die Biegung in der SSD verwundert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: anappleaday
@nordic_pegasus

Vielleicht ist das der Grund, warum bei den ASUS B550 (zumindestens E-Gaming) Abstandshalter aus Gummi/Schaumstoff auf dem Board bei den m2 Slots sind.

Ist mir nämlich auch aufgefallen, dass da durchaus Druck drauf ist.
 
Den vom Brett, der genügt vollkommen solange du nicht mönströse Datenmengen hin- und herschaufeln willst.
 
Einfach den Kühler vom Mainboard nutzen, mache ich auch und reicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: anappleaday
Thx 🙏
 
nordic_pegasus schrieb:
Wobei bei meinem X570 Dark Hero in Kombination mit SN850er SSDs die Pads zu dick waren, damit haben sich die SSDs durchgebogen. Ich habe die Pads (original 1mm) mit 0,5mm Pads getauscht.
Wollte ja noch Feedback geben:
Musste da nichts tauschen, hat alles locker rein gepasst im Slot mit Kühler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SoDaTierchen
aappleaday schrieb:
Wollte ja noch Feedback geben:
Musste da nichts tauschen, hat alles locker rein gepasst im Slot mit Kühler.
Danke für Info. Bitte mach noch einen einfachen ATTO Durchlauf (am besten 1+GB Filesize) und beobachte mit CPUID HWmonitor oder HWiNFO 64 die Temps in der Spitze.
 

@massaker

Soo habe mal 4 Durchläufe bei Atto gemacht, angefangen mit 2GB und aufgehört bei 32GB File Size. Zum Schluss ist die Platte 71 Grad geworden und darüber dann auch nicht gestiegen. Aber erst beim vierten Durchlauf ist sie überhaupt an die 70 Grad rangekommen.
 

Anhänge

  • Untitled.jpg
    Untitled.jpg
    104,7 KB · Aufrufe: 138
  • as-ssd-bench WDS200T1X0E-00AF 01.06.2021 18-26-05.png
    as-ssd-bench WDS200T1X0E-00AF 01.06.2021 18-26-05.png
    33,6 KB · Aufrufe: 143
aappleaday schrieb:

@massaker

Soo habe mal 4 Durchläufe bei Atto gemacht, angefangen mit 2GB und aufgehört bei 32GB File Size. Zum Schluss ist die Platte 71 Grad geworden und darüber dann auch nicht gestiegen. Aber erst beim vierten Durchlauf ist sie überhaupt an die 70 Grad rangekommen.
Oh...Ok, danke für Deine Mühe. Temps um 70°C sind absolut unbedenklich, die drosselt so richtig erst ab >90°C.
Was ich sonst sehe: die SSD schwächelt sichtbar da und hier. Auch bei As-SSD hat sie weniger Punkte, als meine 980Pro über PCIe3.0! Kann mir dass nur so erklären, dass Du sie über die Chipsatz Lanes (im unteren M.2-Slot unterhalb der Graka) angeschlossen hast. Eine SN850 soll nur direkt an den CPU-Lanes betrieben werden, also bei Dir wäre das der obere M.2-Slot oberhalb der Grafikkarte. Eine Samsung 980Pro dagegen darfst gerne unten wie oben betreiben - über die Chipsatz-Lanes verliert sie lediglich 1-2% Leistung. Das gleiche kannst Du mit einer WD SN850 nicht machen.;)
 
@massaker

Ne ist im oberen Slot verbaut, hatte da extra drauf geachtet.
Großartig über 7000 kommt sie auch nach mehreren Anläufen nicht hinaus, keine Ahnung wo hier der "Flaschenhals" liegt?
Bios etc sind auf neustem Stand, SSD hat auch die neuste FW drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben