Notiz Speichertechnologie: Rambus GDDR6 PHY setzt auf TSMCs 7-nm-Fertigung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.695
GDDR6 soll ein breiteres Marktumfeld ansprechen als nur Grafikkarten. Dafür benötigt es jedoch die passenden Schnittstellen und eine davon bringt Rambus auf den Markt. Der GDDR6 PHY soll im Laufe der kommenden Jahre Produkte im Bereich HPC, AI, Autonomes Fahren und High-Speed-Netzwerke fit für den schnellen Speicher machen.

Zur Notiz: Speichertechnologie: Rambus GDDR6 PHY setzt auf TSMCs 7-nm-Fertigung
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
631
Verstehe ich das richtig, dass RAMBUS jetzt eine Art "Kommunikations-Chip" für GDDR6 für die genannten Anwendungen entwickelt hat oder ist das wirklich eine "eigene" GDDR6-Variante?

Sprich, kann der Kunde irgendwelche GDDR6 nehmen und die dann mit diesem RAMBUS-Chip kombinieren?
 

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.498
Dass ich den Namen RAMBUS noch mal lese, hätte ich ehrlich gesagt auch nicht erwartet...
Ich dachte, die gibt's seit Jahrzenten nicht mehr, oder ist da was an mir vorbeigegangen?
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.382
Verstehe ich das richtig, dass RAMBUS jetzt eine Art "Kommunikations-Chip" für GDDR6 für die genannten Anwendungen entwickelt hat oder ist das wirklich eine "eigene" GDDR6-Variante?

Sprich, kann der Kunde irgendwelche GDDR6 nehmen und die dann mit diesem RAMBUS-Chip kombinieren?
Jeder Speicher hat eine Art controller welcher das Interface bereitstellt, auch Dein DRAM-Riegel haben solch einen kleinen Chip verbaut.

Siehe das Bild auf dieser Seite: https://www.electronics-notes.com/articles/electronic_components/semiconductor-ic-memory/dynamic-ram-dram-technology.php

Teilweise wird solche Technologie in die Speichermodule selbst integriert, aber das machen dann Lizenznehmer wie SK Hynix etc.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.235
Verstehe ich das richtig, dass RAMBUS jetzt eine Art "Kommunikations-Chip" für GDDR6 für die genannten Anwendungen entwickelt hat oder ist das wirklich eine "eigene" GDDR6-Variante?

Sprich, kann der Kunde irgendwelche GDDR6 nehmen und die dann mit diesem RAMBUS-Chip kombinieren?
Die haben einfach einen Speichercontroller entwickelt, bzw. das Interface dafür. Kann man lizensieren und in seinen SoC oder was auch immer verbauen. Braucht man dann eben nicht selber entwickeln.



Und die Firma arbeitet seit Jahren in allen möglichen Bereichen von DRAM-Technologien.
Nur weil man keinen eigenen Speicher herstellt, heißt es ja nicht, das dort niemand arbeitet.
 

DenMCX

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
631
Die haben einfach einen Speichercontroller entwickelt.
Und die Firma arbeitet seit Jahren in allen möglichen Bereichen von DRAM-Technologien.
Nur weil man keinen eigenen Speicher herstellt, heißt es ja nicht, das dort niemand arbeitet.
Habe ich doch nicht gesagt :freak:
Meine Frage war ja einfach nur, ob die den Controller entwickeln, oder ob die was "ganz eigenes" in Form von "integriertem Controller auf GDDR6" entwickeln :rolleyes:
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.235
Habe ich doch nicht gesagt :freak:
Meine Frage war ja einfach nur, ob die den Controller entwickeln, oder ob die was "ganz eigenes" in Form von "integriertem Controller auf GDDR6" entwickeln :rolleyes:
Du hast was nicht gesagt? ich habe nur die Frage beantwortet. :confused_alt:
Das ist was eigenes, aber nichts besonderes. So würde ich es mal formulieren. Stinknormaler PHY für GDDR6. Sehe zumindest in der Beschreibung nichts besonderes.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.118
Cool, wieder Standardkram für die sie andere verklagen können :) :rolleyes:
 

Gamefaq

Commodore
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
4.832
Cool, wieder Standardkram für die sie andere verklagen können :) :rolleyes:
Nun ja Standard Kram wird es nur dann wenn es gut ist, Sprich die Nutzung Sinn macht weil man selbst nichts besseres/effektiveres Entwickeln kann oder will. Denn das Entwickeln kostet sehr viel Zeit & somit Geld weil da Leute arbeiten die nichts verkaufen aber laufend Kosten verursachen.
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.585
Rambus hab ich auch nur in Erinnerung für extrem teuer.. Ob das was wird?
 

Ltcrusher

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.964
Auch ich habe Rambus nur etwas negativ behaftet in Erinnerung, auch wenn ein Freund damals eine echt geile Pentium 4 Kiste mit Rambus in einem VapoChill Gehäuse hatte.

Wäre interessant, ob die alte Konzernführung dort noch aktiv ist, die sich in der Vergangenheit mehr durch irgendwelche seltsame Patentklagen immer wieder ins Gespräch brachte, oder ob da mal frischer Wind drin ist.
 

Hayda Ministral

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.876
Dass ich den Namen RAMBUS noch mal lese, hätte ich ehrlich gesagt auch nicht erwartet...
Ich dachte, die gibt's seit Jahrzenten nicht mehr, oder ist da was an mir vorbeigegangen?
Du hast den Patent-Troll RAMBUS in Erinnerung, der mit teils recht zwielichten Methoden Angebote unterbreiten wollte die man nicht ablehnen konnte. Hier geht es um den ThinkTank RAMBUS, der Geld und andere Ressourcen darauf verwendet um KnowHow zu erarbeiten und in patentierbare Techniken zu überführen. Ebenso wie bei den Söhnen und Töchtern von Gottes eigener Nation liegen liegen Engelchen und Teufelchen eng umschlungen miteinander im Bett.
 

Fipso

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
80
Man sieht hier anhand der Grafik klar was es ist. Es ist kein Controller (Kommunikations/Speicher/Memory-Controller) sondern ein Interface, also die Schnittstelle zwischen dem Controller und dem GDDR6. Es handelt sich dabei um einen von RAMBUS entwickelten IP-Core, der über das DFI-Protokoll mit dem Controller kommuniziert. Man entwickelt also den Controller der über DFI kommuniziert, lizenziert das RAMBUS-Interface und muss sich um die eigentliche Kommunikation mit dem RAM bzw. dessen Speichermanagement nicht mehr sorgen.
 
Top