Spielemagazine auf dem absteigenden Ast?

Christi

Admiral
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.641
Habe zwar schon in einen Thread gepostet, nur denke ich, dass das Thema da untergeht. Mich interessiert auch was Ihr zu der Problematik meint.

Sehe gerade, dass in der neuen Gamestar drei alte Mitarbeiter den Hut nehmen
Die Mitarbeiter sind, Urgestein Walter Reindl, Jörg Spormann und Uwe Miethe.

Reindl und Spormann bedauer ich sehr- diese sind ja schon seit ewigen Zeiten dabei.

Was meint Ihr, ein logischer Schritt um die immer mehr sinkenden Verkaufszahlen auszugleichen. Gamestar hat ja immerhin in ca. 1,5 Jahren ca. 100000 Leser verloren.

Das dritte Quartal 2007 hat bis auf das Releasequartal IV 1997 die schlechtesten Verkaufszahlen. http://de.wikipedia.org/wiki/GameStar

Gerade jetzt ist ja erst die PC Powerplay eingestellt wurden

Was meint Ihr? Oder habt ihr Infos über den Grund des Weggangs der drei Mitarbeiter.

MfG

Edit: Hier eine Seite mit allen Daten des Quartals. Interessant zu lesen wie viele Spielemagazine ihre Leserschaft verlieren
http://demonews.de/kurznachrichten/index.php?shortnews=14471

Auch die Computer Bild Spiele ( trotz vieler Vollversionen ) verliert in nur einem Jahr ca. 87000 Leser.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bl4ck M4ch!n3

Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
2.669
Ich denke, dass in nächster Zeit immer mehr Mitarbeiter gehen/entlassen werden und die Verkaufszahlen weiter sinken.
Demo's und Spiele-Tests sind ebenso im Internet zu finden und das für lau.
Ich selber kaufe auch keine Spielemagazine mehr. Der einzige Grund für mich wäre nur eine Vollversion auf einer Heft-CD/DVD die ich schon gesucht habe oder so.

MFG Miggi
 

RuL3R

Commodore
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
4.577
Online-Portale wie 4players.de bieten halt einfach das selbe was in den Heften steht im Internet für umsonst an.
Manchmal ist die Berichterstattung sogar besser. Ich kaufe auch keine Games-Zeitschriften mehr...
 
R

Roleex

Gast
Bei mir das selbe.
Wenn ich mich über ein Spiel informieren will schau ich im Internet danach oder frag im Forum :D
War früher mal richtig Fan von Gamestar.
Meiner Meinung wurde das HEft im Laufe der Zeit immer schlechter kann natürlich auch sein das ich immer älter wurde.
Das einzigste Heft was ich mir noch kaufe ist die PC Games Hardware.
 

Ataru

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
70
Auch wenn sie die "Bild" der Spielemagazine ist, habe ich immer nur PC Action gekauft :)
 

Christi

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.641
Interessant, also ein Trend den man net mehr stoppen kann?

MfG
 
R

Roleex

Gast
Ja die Werbung.

wiviel Seiten warens denn ? 30 ?


Also ich find sie heute nur noch "schund" keine lesenswerten Artikel etc.

Vorallem die Erotik-Werbung.

Machen so ein Trara um den Jugendschutz wenn ich aber mir die Bildschen manchmal anseh und mir denk das das auch ein 12 Jähriger sieht und bestimmt auch bestellen kann über SMS dann kann ich nur den Kopfschütteln.
 

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.306
Ich bin seit '98 Leser der GameStar, seit 2001 habe ich sie Abonniert - allerdings werde ich zum Jahresende auch das Abo kündigen.

Gründe für mich:
  • Damals besaß ich kein bzw. nur ein sehr langsamen Internetzugang (Modem). Da kam mir die monatliche DVD mit Games etc. gut gelegen. Dank DSL hat sich dies nun entscheidend geändert. Alles was mich interessiert, habe ich auf der Platte bevor die GameStar den Briefkasten erreicht.
  • Artikel, Reviews und dergleichen kann ich ebenfalls dank Flatrate nun über Stunden und solange wie ich will online lesen - zu jeder Zeit, und immer auf dem aktuellsten Stand.
Fehlen wird mir daher die typische Eigenart der GS, die Sie allerdings über die Zeit auch verloren hat. Auch Raumschiff GameStar bzw. die Redaktion war cool, aber Jährlich einzig dafür dann noch gut 60€ hinzublättern fällt mir da doch irgendwo schwer.

Daher: mit Ende diesen Jahres fällt die GS auch für mich flach. Nett waren bzw. sind ja auch all die Extras, aber vieles davon interessiert mich nicht genug um das ich dafür bezahlen würde, zum anderen kamen in den letzten Jahren immer mehr Games raus, die mich völlig kalt lassen. Da ist es nicht selten, das ne GameStar mit ellenlangen Artikeln zu irgendwelchen Gehypten Games einfach nur rumliegt.
Alles was ich brauche finde ich auch online. Zwar schade, aber ich werde die GS zumindest in guter Erinnerung behalten. Mal sehn. Vielleicht kommt die GS ja auch irgendwann als neuartiges Onlineangobt auf den Markt (mit wirklichen Vorteilen). Vielleicht bin ich dann wieder Abonennt.
 

cmdSoniq

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
786
Bei mir das selbe.
War früher mal richtig Fan von Gamestar.
Meiner Meinung wurde das HEft im Laufe der Zeit immer schlechter kann natürlich auch sein das ich immer älter wurde.
bei mir is das ähnlich, früher hatte ich die gamestar sogar mal aboniert, aber mit der zeit hatte ich das gefühl das is immer schlechter wurde. naja die werbung kann man verschmerzen, werbung hat man ja auch in den online portalen, aber da gibts ja mittel und wege das zu unterbinden.

ich denke aber auch das das verschwinden von magazinen und das entlassen von mitarbeitern einfach eine bereinigung des marktes ist, weil irgendwie kam es mir in den letzten jahren so vor als wenn alle paar tage ne neue zeitschrift auf den markt drängte. naja egal. die großen magazine werden sich so schnell nicht verabschieden glaub ich, und es wird immer eine lücke im markt geben die von ihnen weiterhin ausgefüllt werden wird.
 

Bolero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
310
Gedruckte Spielemagazine sind am aussterben... zurecht. Das Medium Internet ist schneller, aktueller und (bisher) bei weitem differenzierter, was das Meinungsbild anbelangt. Bei den Printmedien, auch im PC-Spiele Bereich, hast du heute noch drei, vier Verlage (z.B. Computec, IDG, Springer), welche den Tenor vorgeben. Zum Glück gibt es da das Internet, um sich seine Meinung ungefiltert zu eruieren. Zumindest für den Nutzer, der halbwegs damit umzugehen weiß. Denn das Web bietet eine Fülle von Infos für lau (Foren, Fanseiten etc.). Klar, alles glauben kann man auch nicht, aber man hat ja noch einen Kopf zum nachdenken. Mal sehen, wie lange dies so anhält...

Kurzum, gedruckte Medien verlieren gnadenlos an Bedeutung. Kein Wunder, dass die Verlage ihre Webauftritte enorm ausbauen, um weiterhin meinungsbildend zu sein. Vornehmlich mit kostenpflichtigen Premiumangeboten - um auch hier weiterhin Geld zu verdienen.

Ich brauche keine gedruckte Spielezeitschrift mehr. Oder wie sagte man schon vor einigen Jahren. "Nichts ist unaktueller, als eine Zeitung von gestern."
 

Shagrath

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
16.811
Deine Argumente sind wohl richtig; allerdings haben die Online-Magazine in Sachen Verlässlichkeit und Seriösität noch einiges zu den Printmagazinen aufzuholen.
Mittlerweile versucht sich doch fast jeder Hanswurst an einem eigenen Portal :rolleyes:
 

Bolero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
310
dass meine ich ja mit dem "Kopf zum Nachdenken"... denn wer alles im Web für bare Münze nimmt, der glaubt wirklich noch, 640 kB reichen für alle PC-Anwendungen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cro-Mag

Banned
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
838
Das neue eSports Magazin erscheint jetzt auch nur alle 2 Monate.
Finde aber das die Zeitschriften sehr teuer sind, ich brauche die CDs/DVDs nicht, und mehr als 3€ würde ich für so ein Magazin nicht ausgeben.
Einzig die PCGHW kaufe ich hin und wieder für 3,99€.
 

Shagrath

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
16.811
Bolero: Auch wenn Du es nicht behauptest, stell ich einfach mal ungefragt in den Raum, dass Gates das so nie gesagt hat ^^ (guckstdu)
 

matti30

Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
2.837
Hab vor ein paar Monaten auch mein Gamestar Abo gekündigt, der Hauptgrund war die letzte Layoutumstellung. Von Seite Gamestar hieß es, sie wollten es einfacher und "lesbarer" machen, soweit ich das noch recht in Erinnerung hab. Dadurch ist aber der Charme von GS kaputtgegangen, grade die vielen großen Bilder waren meines Erachtens aussagekräftiger als irgend so ein "dahergeklatschter" Text. Es wurde in anderen Foren ja auch gemunkelt, ob GS Druckkosten sparen muss usw. Ich hatte mir damals das Heft durchgeblättert und mich daraufhin zur Kündigung entschieden. An und für sich ist es mal ein gutes Blatt gewesen, denn ich hatte es auch mehrere Jahre im Abo. Naja, Internet ist halt auf der Überholspur und dank 16000ender DSL sind Demo´s ala Crysis auch kein Problem mehr, die ausm Net zu laden...
 

Bolero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
310
@Shagrath

ich weiß, es zählt ja auch in das Reich einer urbanen Legende ;)

und fast jeder kennt diesen (wohl) so nie gesagten Ausspruch, daher fand ich ihn passend
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.570
Imo stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis einfach nicht mehr.
Hab 1997 die ersten PC-Actions gekauft (afaik 7,99DM mit >200 Seiten + CD(s)), danach regelmäßig über Jahre, wusste sogar immer wann die nächste rauskommt.
Mit der Zeit wurden die aber immer dünner bei steigendem Preis.
Die Heft-CDs sind ja nett, hab da früher noch meine Treiber und teils Updates drüber bekommen, aber in Zeiten des Internet mit DSL16000 sind die für die meisten Leute wohl eh überflüssig.
2GB GameDemo über inet ziehen ist doch heute für 3/4 der potentiellen Käufer kein Problem mehr und Vollversionen bei Spiele-Zeitschriften sind doch in der Regel für die meisten Leute uninteressant, lass mal 1 oder 2 Spiele von den 12 im Jahresabo den Aufpreis wert sein.

Die Einzige interessante Option für mich wären die Lite-Varianten (A4 ohne CD, nicht die A5-Dinger) die man z.B. im Zug lesen kann, aber da muss der Preis stimmen, mehr als 2 Euro würd ich für 100-150 Seiten wohl nicht mehr ausgeben.
 

BluESTORM^^

Ensign
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
156
Naja, bin auch der Meinung das die Qualität nachgelassen hat. Hab mir früher fast jeden Monat die Gamestar geholt und war recht zufrieden damit. Der Preis is halt auch schon recht heftig für die Magazine, 5 Eu und aufwärts, na danke.. bin eh meistens nur an 2 oder 3 Themen interessiert und die kann ich auch im internet nachlesen, da kann auch keine Vollversion locken die eh fast immer unter aller sau is. Bin ab und an im Ausland arbeiten und dachte mir manchmal die Vollversion kann ich auch auf meinen betagten Laptop zocken um mir die langeweile in der freien Zeit zu vertreiben aber die sind so schlecht da zock ich lieber gar nix.
 

RichBone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
499
Hallo

Wie schon beschrieben, sind Sie nicht mehr Zukunfts sicher, da viele Informationshunrige über einen Internetanschluss verfügen und somit die Information auch über die zahlreichen Games Portale wie z.B.: 4players kostenlos bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Krüger
 
Top