News Stärkster Pentium aller Zeiten: Ab 2017 immer mit zwei Kernen und vier Threads

Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.129
#21
Verstehe nicht den Sinn der T-Modelle.

Habe in einem Office-PC einen G4400 verbaut, der brauchte selbst unter Prime 95 nicht mal 30 Watt und blieb mit dem Boxed-Kühler leise...warum also so einen Aufwand fahren?

Die Pentium-Modelle sind mittlerweile für alle, die mit dem PC nicht (oder kaum) spielen und keine aufwendigeren Berechnungen schnell erledigen müssen absolut ausreichend, durch das Hyperthreading wird der i3 jetzt irgendwie überflüssig.

Ich vermute hier die Vorbereitung auf einen Rutsch in Zukunft, Ryzen wird Intel zumindest so weit unter druck setzen, dass i3 bald echte Quadcores ohne HT sind, i5 dann Quadcores mit HT (und evtl. Hexacores ohne HT) und i7 haben allesamt mehr als 4 Kerne mit HT. Die Preise für schnellere Modelle werden dadurch etwas sinken.

Wäre zumindest denkbar und auch logisch irgendwie, das aktuelle Modell hat Intel vor über 7 Jahren eingeführt, es wird Zeit für Fortschritt.
 

Waelder

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.937
#23
hmm, könnte der erste Schritt sein in Richtung Umbenennung der Mehrkern-CPUs bei Intel.
Jetzt noch den i5 (4-Kerner ohne HT / SMT) umbenennen auf i3, der neue i5 wird dann der 4 Kerner plus Hyperthreading, 6-Kern und mehr ist dann i7.
Den Schritt hin zum 6-Kerner auf dem Standard Sockel kommt ja mit Coffee Lake.
Nur mal so als Gedankenspiel.......
ja man könnte annehmen das sich das bis nach oben hin zu den i7 durchsetzt und dort früher oder später 6 Kerner finden, die Frage ist natürlich immer wann es soweit ist...

Pentium und Celeron waren schon immer gute und für Intel Verhältnisse preiswerte CPUs für Office Geräte, da für HT auch tiefer in die Tasche gegriffen wird bzw. ehr im i3 Preisbereich, ändert sich daran nicht viel - kein Vor und Nachteil
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.354
#24
Wenn es die Leistung eines I3 zum Preis eines I3 gibt, das Ding aber nicht I3 heißt, sonder Pentium, ist das eine Preiserhöhung.

Weil man ja weiß, das Pentium langsamer als I3 sind. Wenn man nun also einen I3 verkaufen will, kosten die ja mehr. Also Preiserhöhung in dem selben Produktsegment durch Umbenennung.

Davon abgesehen, reicht ein 35€ Celeron für die 0815 Office Kiste heute schon mehr als aus
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.203
#25
Wohl eher umgekehrt. Du bekommst die Leistung eines i3 zum Preis eines Pentium :).
 

R O G E R

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.694
#26
Ich find es auch genial.
Wenn es den kleinen Pentium wieder für knapp über 50€ geben wird ist das wirklich TOP.
Wer kein 2C/4T braucht kann ja noch zum Celeron greifen!

Aber erst mal gespannt was bei Ryzen kommen wird.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.284
#27
Somit ist der i3 total sinnlos geworden denn dass bissel Cache mehr reist es nicht wirklich raus. Also erst Pentium enty und dann i5 und tja denn i7 braucht man erst mit echten 6 cores finde ich. Somit ist eigentlich nur der Pentium und der i5 auf dem S1051 interessant.
Mit Cofeelake werden die I3 dann eben 4 Kerner ohne HT
I5 4 Kernen mit und I7 6 Kerner mit HT
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.892
#29
@karre
Es gibt aber die Leistung eines i3 zum preis eines Pentium. Also eine preisverringerung.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.356
#31
Denke auch, dass Intel langsam umstellt und der Neue i3 4 Kerne ohne HT hat.

Richtig ist, dass man sich günstig eine schöne Office Kiste basteln kann.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.110
#32
Ich wüsste nicht wieso man Intel dafür loben sollte. Seit der Pentium G860T erschienen ist, sind fast fünf Jahre vergangen und so lange hat es gedauert, bis man auf derselben Basis und zum selben Preis Hyper-Threading erhält. Wenn Zen nicht vor der Tür stehen würde, gäbe es nicht mal das.
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.650
#34
Dekodieren von hochauflösenden Multimediainhalten?
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.276
#37
Ich war früher ein großer Fan und Verfechter der i3, aber ich muss sagen, nachdem ich eine 1150er Mühle auf einen i5 mit gleichen Takt aufgerüstet hatte war der Performance Unterschied (grade bei Spielen und Java-Anwendungen) doch mehr als deutlich zu spüren. 4 Virtuelle sind nicht mit 4 echten Kernen zu vergleichen, dass habe ich nun auch begriffen.

Daher ist diese Änderung für mich irrelevant, denn für Office reichen Celeron und Pentium auch locker ohne SMT.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.124
#39
Schade, dass die ECC Unterstützung gestrichen wurde... Mich würde auch mal der praktische Nutzen von AVX interessieren...
 
Top