Streaming-PC

Channing

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#1
Schönen guten Abend zusammen.

Gerade habe ich mir den Beitrag zum Kauf des optimalen PCs durchgelesen, welcher mir eine gute Basis für mein bevorstehendes Vorhaben gibt. Leider wird die "Art" von PC, welchen ich gerne kaufen möchte, leider nicht beschrieben.
Zuletzt habe ich mich vor circa 15 Jahren mit Hard- und Software auseinandergesetzt, seitdem bin ich nur noch Benutzer gewesen.
Daher hoffe ich, ihr könnt mir helfen.

Nun zu meinem Vorhaben:

Ich sehe mir sehr gerne Streams auf Twitch.tv an, und bin seit vielen vielen Jahren ein begeisterter "Zocker", dies allerdings nur gelegentlich. Da nun ohnehin ein neuer PC ansteht (der Laptop gibt so langsam den Geist auf), habe ich mir überlegt, selbst zu streamen, und mir damit ein wenig meine Freizeit zu vertreiben.
Ich werde mal versuchen die vorgefertigten Fragen zu beantworten um euch einen genauen Einblick in meine vorgesehene Nutzung geben zu können:

Preis: Maximal 2.000,00 € all inkl.

Verwendungszweck: Streaming, Gaming, Filme ansehen, Surfen;

Spiele: Blizzard Spiele (WoW, Hearthstone, Heroes of the storm, Overwatch), League of Legends;

Bereits vorhandene Hardware: Tastatur, Maus;

Geplante Nutzungsdauer: Nunja, die Kernelemente sollte schon ein paar Jährchen halten. Arbeitsspeicher nachrüsten/Graka auswechseln kann ich nach 2-3 Jahren tun

Besondere Anforderungen und Wünsche:
- Betrieb von zwei, vielleicht drei Monitoren
- Leise wäre sehr nett
- Externe Komponenten wie Mikrofon/Headset auch notwendig
- Streaming sehr gerne in Full HD wenn möglich

Zusammenbau: Müsste ich mir zwar wieder eine Woche Urlaub nehmen, aber ich denke ich würde das hinbekommen. Im Zweifel würde ich mir jemanden besorgen der mir hilft.

Sonstiges: Ich bin beim Einlesen in das Thema über einige Meinungen gestoßen, welche aussagen dass zwei PC's (einer zum reinen streamen, der andere zum spielen) notwendig sind. Diese Posts waren allerdings schon etwas älter. Daher bin ich was das betrifft etwas verwirrt.


Nun bin ich gespannt ob sich jemand von euch mit dem Thema auskennt.

Vielen Dank in jedem Fall schon mal :)!
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#2
Zum Streamen braucht es nicht zwingend einen zweiten PC, es gibt heute CPU's, die mehr als genug Kerne haben um das streamen nebenher erledigen zu können und in einigen Fällen kann man es sogar weitgehend von der GPU erledigen lassen, was in vielen Fällen <10% Leistung kostet.

Hier mal ein Vorschlag für eine mögliche Konfiguration:

Crucial MX500 500GB
AMD Ryzen 7 2700
G.Skill Aegis 16GB
beyerdynamic DT 770 PRO oder beyerdynamic DT 990 Edition
Gigabyte GeForce GTX 1070 Ti Windforce 8G
MSI X470 Gaming Plus
Lenovo Y27g
be quiet! Silent Base 600
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Samson Go Mic

optional:
be quiet! Shadow Rock 2 SR1 (falls du vor hast zu übertakten)
Seagate FireCuda Compute 2TB (wenn du noch platz für große Mengen an Daten brauchst)
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
3.133
#3
Bevor du halbes Vermögen investierst würde ich erstmal testen ob dir überhaupt Streamen Spaß macht. Nicht das du ne unnötige Investition machst.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#4
Oh, vielen Dank für eure flotten Rückmeldungen!

Zum Streamen braucht es nicht zwingend einen zweiten PC, es gibt heute CPU's, die mehr als genug Kerne haben um das streamen nebenher erledigen zu können und in einigen Fällen kann man es sogar weitgehend von der GPU erledigen lassen, was in vielen Fällen <10% Leistung kostet.

Hier mal ein Vorschlag für eine mögliche Konfiguration:

Crucial MX500 500GB
AMD Ryzen 7 2700
G.Skill Aegis 16GB
beyerdynamic DT 770 PRO oder beyerdynamic DT 990 Edition
Gigabyte GeForce GTX 1070 Ti Windforce 8G
MSI X470 Gaming Plus
Lenovo Y27g
be quiet! Silent Base 600
Seasonic Focus Plus Gold 550W
Samson Go Mic

optional:
be quiet! Shadow Rock 2 SR1 (falls du vor hast zu übertakten)
Seagate FireCuda Compute 2TB (wenn du noch platz für große Mengen an Daten brauchst)
So in etwa hatte ich das ganze auch angedacht. Der Ryzen scheint ja sehr beliebt zu sein nach dem was man hier so liest.

Wozu genau ist den das "Go Mic" wenn schon ein Headset gekauft wird?

Bevor du halbes Vermögen investierst würde ich erstmal testen ob dir überhaupt Streamen Spaß macht. Nicht das du ne unnötige Investition machst.
Ja, im Grunde gebe ich dir vollkommen recht. Da ich ohnehin einen PC fürs Gaming kaufen möchte, hatte ich gedacht, den PC auch dafür auszustatten, und alles was "theoretisch" nur fürs streaming verwendet wird, erst einmal im Low-Budget bereich anzuschaffen (z.B. Mikrofon). Wenn ich mich korrekt eingelesen habe ist wohl die CPU hauptsächlich ausschlaggebend für gutes streamen - fürs Gaming jedoch nicht ganz so wichtig - ja nungut, hier würde ich ohne schlechtes Gewissen in den sauren Apfel beißen und direkt eine ordentliche CPU nehmen.


Was allerdings noch offen steht sind die Monitore.
Benötige ich drei Monitore oder sind zwei ausreichend?
größer als 24,5 Zoll wird auf Grund des Platzes leider nicht funktionieren.

Ich habe mal folgenden herausgesucht:

AOC G2590PX - 62 cm (24,5 Zoll), LED, AMD FreeSync, 144 Hz, 1 ms,
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#5
Da GoMic ist dafür gedacht, weil das Headset, welches ich dir vorgeschlagen habe "nur" ein Kopfhörer ohne Mikrofon ist. Wenn du aber sowieso noch nicht sicher weist, ob du überhaupt streamen willst, dann tut es sicher für den Anfang auch ein billiges Headset.

Wie genau sind denn die Platzverhältnisse auf deinem Schreibtisch? Was willst du mit den zusätzlichen Monitoren machen?
Wenn ein 27" Monitor aus Platzgründen nicht passt, wird es mit ziemlicher Sicherheit auch schwer werden 3x 24" unterzubringen.
Wenn du nur auf einem Monitor spielen willst, würde ich überlegen einen großen Monitor mit ein oder zwei kleinen zu kombinieren. Wenn du allerdings das Spiel auf allen drei Monitoren laufen lassen willst, dann wären natürlich drei gleiche besser.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#6
Ah, verstehe.

Da ich vermute dass ein ordentliches "Standmikrofon" (nennt man das so :)?) ziemlich teuer ist, würde ich evtl. mit einem günstigen Headset anfangen.

Platz für zwei, bzw. drei Monitore wäre denke ich vorhanden (gerade so), allerdings nicht in 27 Zoll. Daher hatte ich an zwei oder drei Monitore in ~ 24 Zoll gedacht.

Anwendung war wie folgt gedacht:

1. Monitor: Spielen
2. Monitor: Streaming-Programme
3. Monitor: ? Womöglich Browser?

Wenn ich so drüber nachdenke sollte ich für den Anfang mit zweien beginnen. Die würde ich auch ohne Streaming haben wollen. Einen dritten dazukaufen kann ich immer. Es müssten in der Graka nur ausreichend Steckplätze vorhanden sein. Ist das bei der GTX 1070 TI denn so?

Was sagt ihr zu dem vorgeschlagenen Monitor:
AOC G25290PX
oder reicht auch der hier aus:
AOC G2590VXQ
?
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#7
Das was du meinst ist vermutlich ein Tischmikrofon?
Die gibt es in unterschiedlichen Preisklassen, man kann da allerdings problemlos auch deutlich über 100€ dafür ausgeben. Bedenke jedoch: Je weiter das Mikro von dir entfernt steht, desto eher machen sich Nebengeräusche und eine schlechte Raumakustik bemerkbar, da hilft dann unter umständen auch das beste Mikro nicht mehr.

Wenn du sowieso nur auf einem Monitor spielen willst, dann kombiniere doch einen 27" mit einem oder zwei kleineren Bildschirmen. Die beiden von dir verlinkten Bildschirme würde ich nicht nehmen. Erstens habe ich bisher nur sehr wenige Bildschirme mit TN-Panel gesehen, bei denen mir das Bild wirklich gut gefallen hat und zweitens kannst du FreeSync mit einer Nvidia Grafikkarte nicht nutzen. Für einen FreeSync Monitor wäre dann eine AMD Grafikkarte passend, bei denen aber die langsamere RX580 (z.B. PowerColor Radeon RX 580 Red Devil) momentan meiner Ansicht nach die einzig sinnvolle Option darstellt.

An modernen Grafikkarten können übrigens normalerweise problemlos drei Bildschirme gleichzeitig betrieben werden.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#8
Okay, der Begriff "Tischmikrofon" macht dann doch mehr Sinn :D.
Je nach Zusammenstellung des PCs inkl. Monitore werde ich mal sehen was noch für ein solches Mikro übrig bleibt.

Also mit deiner Konfiguration bin ich soweit super zufrieden und würde diese wie folgt übernehmen:

Crucial MX500 500GB
AMD Ryzen 7 2700
G.Skill Aegis 16GB
Gigabyte GeForce GTX 1070 Ti Windforce 8G
MSI X470 Gaming Plus
be quiet! Silent Base 600
Seasonic Focus Plus Gold 550W

Macht summa summarum 1.329,00 €

Ich glaube die 27 Zoll sind zu groß für die Entfernung auf dem Schreibtisch Nightfly. Ich sitze dann schon relativ nah an den Monitoren dran. Nach aktuellem Gefühl werde ich auch keinen dritten dazukaufen - somit wäre das Erscheinungsbild von zwei gleichgroßen Geräten auch schön. Kannst du mir denn auch noch einen netten Monitor empfehlen welchen ich zweifach kaufen könnte (max. 24 Zoll), und der von den Specs. passen würde?

Danke übrigens für den Tipp mit dem Mikro - werde ich berücksichtigen :-)!
Kann man denn ein Tischmikro und zur gleichen Zeit Boxen anschließen? Habe um ehrlich zu sein noch gar nicht darauf geachtet ob die Streamer die ein Tischmikro nutzen, immer Kopfhörer auf den Ohren haben.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#9
Wenn du ein Tischmikrofon verwendest solltest du besser nicht gleichzeitig Lautsprecher verwenden, es gibt zwar Möglichkeiten um den aufgenommenen Ton der Lautsprecher zu unterdrücken, allerdings funktioniert das meiner Erfahrung nach nicht besonders gut.
Bei meinem MPM-1000 kann ich die Aufnahmen zumindest in die Tonne treten, wenn ich bei der Aufnahme die Lautsprecher an habe.

Beim Monitor wäre eventuell der Dell Alienware AW2518H eine mögliche Alternative, der ist allerdings auch schon recht teuer. Wie bereits erwähnt, bin ich kein Freund von Monitoren mit TN-Panel, aber bei der kleinen Bilddiagonale und G-Sync führt da leider kaum ein Weg dran vorbei.
Eine deutlich günstigere Option wäre zum Beispiel der Samsung C24FG73, bei dem du dann aber auf Adaptive Sync oder V-Sync für die Syncronisation zurückgreifen müsstest. Adaptive Sync macht soweit mir bekannt ist mit Nvidia Karten oft Probleme, die den Einsatz der Technik verhindern und V-Sync führt zu den allseits bekannten Problemen mit Latenz und Wiederholrate, die man natürlich auch in kauf nehmen kann, wenn man nicht unbedingt die schnellsten Shooter spielen will.

Letzten endes bleibt natürlich auch noch die Option auf die Syncronisation ganz zu verzichten, manche stören sich daran ja nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.013
#10
Hallo,

ich würde doch glatt die ~25 € für den 2700X drauflegen:
https://geizhals.de/amd-ryzen-7-2700x-yd270xbgafbox-a1804456.html

Hat noch etwas mehr Dampf und den besseren Kühler.

Streamer können nur Kopfhörer nutzen da es ansonsten zu unangenehmen Rückkopplungen kommen würde, Boxen kannst du daher gleich mal knicken. :)
Außerdem hat das Mic nichts mit den Boxen und/oder Kopfhörer zu tun, das eine ist in Eingabegerät, das andere ein Ausgabegerät.
Viele Streamer nutzen zB. auch ein Mischpult, wird für dich in Zukunft eventuell auch relevant.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#11
Puh, da kommt ja eine ganz schöne Menge auf mich zu :D.
Danke für deine wirklich tollen Ratschläge Nightfly.

Das Thema Sound habe ich nun verstanden. Hier würde ich dann tatsächlich mein vorhandenes Headset "Logitech G430" fürs erste nutzen.

Ich denke ich werde generell nach grob 6 Monaten ein Fazit ziehen ob das Streaming mir weiterhin Spaß macht, und dann ggf. noch Zusatzkomponenten wie z.B. ein leistungsstarkes Tischmikrofon, einen Greenscreen, o.ä. anschaffen. Darunter fällt dann sicherlich auch eine Art Mischpult. Danke auch für deinen Beitrag an dieser Stelle PCTüftler. Zu dem Thema habe ich mir heute ein Video angesehen, bei dem eine Art Mischpult promotet wird. Dieses "Ding" hat verschiedene Knöpfe, die belegbar mit Emotes, Sounds, Einspielungen u.ä. sind. Echt stark und bestimmt eine riesen Erleichterung. Aber das muss am Anfang wie gesagt sicher noch nicht sein.

Die Monitore bereiten mir nun allerdings schon ein wenig Bauchschmerzen wenn ich das so lesen Nightfly.
Mit 27 Zoll wird es echt super eng hier, daher dachte ich eigentlich schon an kleinere Geräte. 466 € für einen Monitor finde ich schon sehr sehr SEHR teuer. Wenn ich dich richtig verstehe ist der Knackpunkt immer der Irgendwas-Sync. Was genau bedeutet das denn für mich in der Praxis?

Woran ich noch gar nicht gedacht habe: eine Webcam :D.

Und mal so ganz am Rande: Eine 200k-Leitung ist hoffentlich ausreichend für ordentliches Streaming?
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.512
#12
für Streaming ist vor allem der Upload wichtig
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#13
Hier findest du ein paar Informationen zu G-Sync und Free-Sync:
G-Sync
Free-Sync
Beim Streamen kommt es darauf an, was du als "ordentlich" bezeichnest und wie viel deine Leitung für den Upload bereitstellt.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#14
Super, damit hab ich direkt eine Gute-Nacht-Lektüre, danke :)!

Der Speedtest am etwas älteren Laptop ohne weitere Programme nebenher am Laufen ergab folgendes:

Download: 153,83 Mbit/s
Upload: 12,79 Mbit/s
Ping: 15 ms

Edit: Derzeit habe ich auch noch die Möglichkeit den Vertrag umzustellen. Lt. Internetrecherche sollten ~ 10 Mbit/s für 720p-Übertragungen genügen. Ich werde es testen und im Zweifel den Vertrag umstellen - wobei das viel erwähnte Argument dass nicht jeder Viewer eine so tolle Leitung hat um high-quality-streams anzusehen durchaus Sinn macht.

So, nun also die Zusammenstellung:

SSD: Crucial MX500 500GB
Prozessor: AMD Ryzen 7 2700 oder AMD Ryzen 7 2700X
Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis 16GB
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 Ti Windforce 8G
Mainboard: MSI X470 Gaming Plus
Tower: be quiet! Silent Base 600
Netzteil: Seasonic Focus Plus Gold 550W
Monitor: 2x Samsung C24FG73
Webcam: Logitech C922 Pro Stream

Bereits vorh.:
Headset: Logitech G430

In die G-Sync und Free-Snyc Themen habe ich mich eingelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.013
#15
Zu dem Thema habe ich mir heute ein Video angesehen, bei dem eine Art Mischpult promotet wird. Dieses "Ding" hat verschiedene Knöpfe, die belegbar mit Emotes, Sounds, Einspielungen u.ä. sind. Echt stark und bestimmt eine riesen Erleichterung. Aber das muss am Anfang wie gesagt sicher noch nicht sein.
Was du da beschreibst ist ein Streamdeck und kein Mischpult. :) Sicher auch eine nette Spielerei, aber eigentlich nicht notwendig da man das auch mit anderen Mitteln lösen kann.

Beim Mischpult geht es nur um den Sound, nichts weiter.

Als Kamera reicht die C922 vollkommen aus und bei den Monitoren würde ich auch zum Samsung C24FG73 raten. Habe selbst den Vorgänger und bin sehr zufrieden damit, nutze ihn mit Fast- oder AdativSync, funktioniert wunderbar.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#16
Hallöchen PCTüftler. Danke für deine Antwort!
Oh, dann hab ich das wohl verwechselt. Zu diesem Streamdeck habe ich auch gelesen dass es lediglich gewissen Tastenkombinationen/vorbelegte Tasten auf der Tastatur ersetzt. Das wäre dann womöglich eine Geschichte nach der Eingewöhnungsphase, und würde ich dann abwägen ob benötigt oder nicht.

Nach kurzem Einlesen erschließt sich mir der Sinn eines Mischpults allerdings noch nicht so recht. Der Sound den ich Stream darstellen möchte ist meine Stimme (per Headset - später Tischmikrofon), Spielsound (über den PC), und Musik (ebenfalls über den PC). In wie fern ist ein Mischpult dann eine Hilfe?

Ah prima, dann nehme ich das C922 mit auf die Liste :)!

Der Samsung-Monitor ist preislich auf jeden Fall deutlich angenehmer. Nun frag ich mich allerdings ob die beschriebenen Probleme von Nightfly verkraftbar sind. Latenzprobleme sind da meine größte Sorge.

Habt einen schönen Feiertag.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
13.549
#17
Die Latenzen werden nur in Verbindung mit V-Sync schlechter, der Monitor selbst ist da soweit ich weis recht gut.
Wenn Adaptive-Sync (wie von PCTüftler beschrieben) mittlerweile gut funktioniert, dann brauchst du kein V-Sync.

Zwei bis drei C24FG73 nebeneinander machen sich auf dem Schreibtisch sicher nicht schlecht, wobei ich da schon fast die Option mit drei Bildschirmen bevorzugen würde, weil man da dann auch mal gut Spiele über alle drei Bildschirme laufen lassen kann, wenn diese nicht zu anspruchsvoll sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#18
Super, danke für die Rückversicherung Nightfly.

Dann denke ich dass das Setup steht:

SSD: Crucial MX500 500GB
Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X
Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis 16GB
Grafikkarte: Gigabyte GeForce GTX 1070 Ti Windforce 8G
Mainboard: MSI X470 Gaming Plus
Tower: be quiet! Silent Base 600
Netzteil: Seasonic Focus Plus Gold 550W
Monitor: 2x Samsung C24FG73
Webcam: Logitech C922 Pro Stream

- Benötige ich denn noch zusätzliche Kabel (z.B. für das Netzteil, oder die Monitore?) Habe noch ein HDMI Kabel hier rumfliegen.
- Passt das Setup auch zu dem Ryzen 7 2700X?
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.013
#19
Nein, ist alles dabei was du brauchst. Auch bei den Monitoren sollten DisplayPort Kabel dabei sein, HDMI vergiss mal ganz schnell. :)

Ob 2700 oder X spielt für die restliche Hardware keine Rolle.
 

Channing

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
25
#20
Super, dann steht die Konfiguration.

Und wieder ist mir etwas eingefallen, das spätestens nach dem Einbau aufgetaucht wäre :).

Ich benötige ein Betriebssystem (Win 10), und dafür (vermutlich?) ein Laufwerk.
 
Top