Subnotebook - Welches von diesen

pumukel23

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
hallo zusammen,
ich suche ein gutes subnotebook fürs studium. meine preisvorstellungen liegen so um die 800 euro... maximal sollten es 1000€ sein. wichtig wären mir mindestens 2 ghz und eine mehr oder weniger gescheite grafikkarte. (CAD programme / und ab und zu mal spielen)ach ja das display sollte so zwischen 12 und 14 zoll "groß" sein.
problem ist nur das ich wirklich schlechte erfahrungen im bereich notebook-support gemacht habe (asus). daher lege ich darauf den größten wert. lauf c't umfrage und meinungen zur supportarbeit bei ciao.de denke ich, mit den marken fujitsu siemens, samsung, dell oder lenovo/ibm gut beraten zu sein. hat irgendjemand erfahrungen damit gemacht?
hab mir bereits paar modelle rausgesucht:
-Samsung Q310-Aura Macy
-Lenovo ThinkPad SL300
-Fujitsu Siemens Amilo Si 3655
-Fujitsu-Siemens Amilo Sa 3650

was haltet ihr von denen? zum Fujitsu-Siemens Amilo Sa 3650 ist da der prozessor wirklich so schelcht wie gamestar es schreibt? finde die idee mit dem grafikbooster ganz interessant würde sonst zu dem tendieren.

wäre für ratschläge oder andere vorschläge recht dankbar. ach ja und wo solte ich es bestellen? hab gute erfahrungen mit mindfactory und cyberport? irgendwleche wiedersprüche? oder ist es vll ratsamer mit dem kauf noch zu warten?( back-to-school-aktionen?!?)
 
Zuletzt bearbeitet:

mikag

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
61
Mann, er will ein Subnotebook! Ist das Studio15 eines? Nein.
 

Xavier01

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
134
Der eine Zoll (12-14) macht das Schwein auch nicht fetter, und bzgl. den Kriterien, welche er an angab, finde ich die kleinen Dinger eh für´n Arsch..aber bitte, wenn er sein Geld verschenken will, kann er es ja spenden ....
 

DerZAR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
505
Entweder ein richtiges Notebook oder ein Netbook!
 

pumukel23

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
sorry aber den gendakengang habe ich schon hintermir...
habe im mom auch rein zfällig ein dell xps m1530 vor mi.r ist halt auch 15,4 zoll aber ich finde es immer noch zu groß.... und bei den netbooks habe ich leider kein laufwerk (ok externes oder so) und die rechenleistung ist mir dann doch zu gering... würde auch eins mit hdmi bevorzugen (beamer, fernseher, monitor)
hat denn jemand erfahrungen zu dem grafikbooster dingends da?!?
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.577
@ DerZAR:

Ein Subnotebook ist ein richtiges Notebook.

Wie man dagegen ein Netbook zum Spielen empfehlen kann, bleibt mir ein Rätsel.
Zumal ich keines mit 2 Ghz kenne, und erst recht keines, welches die Reichenleistung erbringt...

15,4" ist mir persönlich inzwischen auch zu groß... und doch, der 1 Zoll macht durchaus nen Unterschied, zuma er eher zu 13,3" tendiert.
 

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.764
wie wärs denn mit einem dell xps studio 13? hab den vorgänger.. sehr zufrieden *g* vor allem auch mit dem support die antworten relativ zügig, vor allem halt wegen dem xps^^ am anfang speisen die einen auch ab mit den standardantworten und so..aber das thema hat man relativ schnell durch^^ hast dann auch ratzfatz support vor der tür..^^ nachteil: das gilt nur 1 jahr, für 2 oder mehr musste extra zahlen..das sprengt dann das budget endgültig^^

ansonsten in deiner auswahl das ibm oder das samsung, welches dir halt besser gefällt..^^
ich persönlich würde das samsung nehmen.. ^^
willst du das iwie an die uni/fh mitnehmen oder warum grade die kleine größe bei den anwendungen?
 

pumukel23

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
jo soll für die fh sein vor allem weil ich immer ein desktop zu verfügung haben werden es ist wirklich halt nur für unterwegs. und ja genau am liebsten wäre mir ein 13,3 zoll.... hm der dell vostro 1310 scheint wirklich nicht schlecht zur sein... bei meiner konfiguration lande ich dann bei 1050€ aber auch halt mit 3 jahre garantie und full hd usw.... hat der eigentlich eine hdmi schnitstelle? werde aus den angaben bei dell nicht schlau genaus so der xps lande da aber schon bei 1270€ sprengt eigentlich den rahmen den ich mir gesetzt hatte...

EDIT: super die konfig von dem vostro scheint es wohl nicht mehrzu geben zunmindest nicht mehr mit der besseren auflösung und einer besseren graka also läuft das rennen zwischen dem Samsung Q310-Aura P8400 Malin und dem FSC Amilo Sa 3650 * mit Graphicbooster*. evt. noch dell am montag anrufen ob es wirklich nicht mehr diese konfiguration gibt. hat das eintlich welche nachteile wenn ich bei dell als unternehemen bestelle bzw. brauch ich da einen gewerbeschein oder sowas dafür?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sensenmännchen

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
787
Also Zum Graphicbooster ich habe ihn in meinen Thread intrgriert er ist besser als ein 9700 GT aber da ein AMD prozessor drin ist sind prozessorlastige Spiele wie GTA 4 Spiele unspielbar
Das Notebook ist ja ziemlich günstig zu haben
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.577
Also persönlich würde ich am ehesten zu Lenovo tendieren, da hast du ne tolle Tastatur und da zu ein wenig spielen möchtest auch ein wenig ne Grafikkarte. Allerdings haben sie allesammt nen Schminkspiegel als Display. Das Samsung ist natürlich vor allem auch wegen dem geringen Gewicht interessant.
Von den Fujitsu-TEilen halte ich jetzt nicht so viel (außer von Lifebooks, die sind aber in einer anderen Preisliga).

Full-HD bei 13,3" käme mir mal gar nicht in die Tüte. Da würden mir die Augen viel zu schnell ermüden.
 

CedBE

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
654
Suche selbst auch schon seit längerem nach einem Subnotebook, im Formfaktorbereich 12" - maximal 14".

Bin leider immer noch nicht fündig geworden, meine beiden letzten Notebookkäufe waren beides Fehl"investitionen'.

Zum einen Acer Aspire One 150 (Netbook) - die Leistung reicht wirklich nur fürs Surfen,Office Arbeiten,... aus, in hochkarätigen Filmgenuss kann man damit nicht kommen.
Nutze es derzeit noch, um vom Sofa aus ein paar Mails zu beantworten, und um dann und wann unterwegs ein paar Dokumente/Berichte zu lesen.

Als Arbeitstier ist der bestimmt nicht konzipiert - dann hatte ich noch einen Acer Aspire 5xxx kenne die genaue Bezeichnung nicht mehr, war aber mehr ein Multimedia Notebook, als ein Subnotebook.
15", zu sperrig und schwer für den mobilen Einsatz, allerdings genug Leistung - Akkulaufzeit mit 1,5 minimal.

Also gute Subnotebooks mit anständigen Wertungen gibt es, dahingehend kann ich dich schonmal beruhigen.
Die meisten Top-Geräte kommen da von Sony, Dell & HP.

Da 1000€ dein absolutes Preislimit ist, hat es wohl keinen Wert dir da Geräte zu empfehlen, die liegen teils deutlich über deinem Limit.

Vielleicht, bin ich von Acer infiziert, allerdings gibt es derzeit eine neue vielversprechende Serie die Acer Timeline Serie, mit einer neuen Generation von ultra thin Notebooks - dank günstiger ULV Prozessoren von Intel.

Grundsätzlich würd ich sagen, behalt die Entwicklung mal im Auge,falls ein Kauf deinerseits jetzt noch nicht eilt.
Laut ersten Tests, ist die Single Core CPU nicht zu empfehlen, von der Performance her mit Netbooks gleichzusetzen.
Allerdings wird es auch einen Core 2 Duo sowohl mit OnBoard Grafikeinheit, als auch mit dedizierter Grafikeinheit geben.

Alles verbaut in einem 14" Gerät, leistungstechnisch sollte es dann passen, die Akkulaufzeit liegt bei +/- 8 Stunden (!).

Wie gesagt, wenn du noch ein wenig Zeit hast, warte auf die Entwicklung.

Beim Support kann ich nicht klagen, mit dem Netbook hatte ich zwar einige technische Probleme, habe es allerdings 3 Mal eingeschickt, und immer wieder wurde alles von der Garantie gedeckt und ersetzt.

Allerdings, ist dein Gerät dann aber auch für 2 - 3 Wochen weg, das geht bei Sony und Dell teilweise bedeutend schneller, allerdings lässt zumindest Sony sich das auch gebührend bezahlen.

Qualitativ hochwertige Subnotebooks werden für den 'Business' konzipiert - da zeigt der Preis auch oft die Qualität.

Die Acer Timeline Serie hat jetzt die Chance zu zeigen, ob günstigere Geräte, ähnlich gut sein können.
 

pumukel23

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
ja schonmal vielen dank. also aktueller stand der dinge ist das ich gesehen habe, dass in dem preisrahmen nicht das zu bekommen ist was ich möchte... :freak: hab das limit auf 1300€ angehoben und liegäugele im mom mit einem dell sxps 13,3" und einem lg p310 camini der anscheinend nicht mehr zu bekommen ist bzw. wo mir die graka von dell nicht so gefällt. da wäre halt das studion 15 besser, da dieser die bessere graka hat, leider aber für meine ansprüche zu groß ist. werde jetzt erstmal abwarten wie sich das entwickelt und spätestens in einem monat bestellen. Ist denn mit neueinführungen in den nächsten 4-6 Wochen noch zu rechnen? Sehe da deutlich eine marktlücke

mal so nebenbei: in der c't umfrage hat acer auch eher schlecht abgeschlossen oder irre ich mich?
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Dein Problem ist die Grafikkarte, weil du unbedingt spielen willst mit dem Teil. Ich kann dir aber aus Erfahrung sagen, dass ein Notebook auch mit guter Graka(was heute wohl eine ATi 4670 oder Nvidia 9600M wäre) in spätestens 2 Jahren für Spiele absolut nutzlos sein wird, zumindest wenn du wert auf die Optik legst. Ich kann dir leider nicht sagen wie gut die onboard Grafiklösungen von intel mit CAD arbeiten, fürchte aber da werden sie zu schwach sein.

Ich würde an deiner Stelle zu deinem genannten Lenovo greifen, ich finde das allerdings niergends zu kaufen, zu welchem Preis wurde dir das angeboten? Die Grafikkarte 9300M ist relativ schwach, denke aber für CAD dürfte sie genügend Leistung liefern.Spielen? Naja, alles auf Low max. medium und ohne Kantenglättung, wenn dir das Spaß macht dann ists ja gut, ich könnte das nicht, gut dafür hat man aber eigentlich auch nen Standrechner ;)
 

pumukel23

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
hm stimmt ja schon... ich mein okay so hammer spiele werde ich da jetzt nicht drauf spielen wollen dafür hab ich halt nen hammer desktop... aber son bisl sollte vll drin sitzen... kA im mom fällt mir aktuell auch gar kein spiel ein^^ zuletzt hab ich glaub ich the last remnant gespielt. sowas halt oder drakensang sollten drin. wenn auch nicht auf high.

das lg gibts nach wie vor bei cyberport
für 789 €
ich werde vll doch noch ein wenig warten aber bei dell seh ich nach wie vor den vorteil, das man keine diskrepanz zwischen hersteller und händler bzw großhändler hat und die das nicht im fall von gewährleistung hin und her schieben können, dass ist das was mich im mom vom kauf des lg abhält.
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Ich kann natürlich nicht für dich sprechen aber ich habe die Erfahrung gemacht das es mich tierisch geärgert hat am Laptop zu spielen weil man immer und überall die Einstellungen runterschrauben muss und in 2-3 Jahren ist er fürs Spielen eigentlich komplett untauglich(weils von haus aus nur ne lowend Lösung ist, selbst in 1000 Euro Notebooks in deiner Größenklasse).

Deswegen finde ich den von dir genannten Lenovo oben recht interessant, vorallem wird er IBM-mäßig garantiert 4-5 stunden ohne externe Stromquelle auskommen und die Verarbeitung wird ausgezeichnet sein, ein Ding für die Ewigkeit :D -Und die grafik reicht für Cad, was andres wirst du in 2 Jahren mit ner 9600er wohl auch nicht flüssig mit einigermaßen brauchbarer optik "spielen" können ^^
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.967
Naja das SL hat laut vielen Meinungen den Beinahmen Thinkpad nicht verdient haben, Qualität is da nicht Thinkpad üblich sehr gut.
 

pumukel23

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
21
nun wie schon gesagt das hauptaugenmerk sollte nicht unbedingt beim spielen sein doch paar games, wie halt im letztn beitrag von mir geannt sollten drin sein.
wichtig ist halt der hdmi bzw. dvi anschluss. hm was mich an dem ollen sxps reizt ist die beleuchtete tastatur. ich sehe darin schon eine sinnvolle inovation. sonst muss man halt immer das ganz zimmer oder so beleuchtet und das führt zu rreflektionen im tollen schminkspiegel.
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Das mit der Tastatur, da muss ich dir wiedersprechen. Der LCD deines Laptops wird in der Regel auch die Tastatur relativ gut ausleuchten(weiße beschriftung auf schwarzem untergrund ist sehr gut sichtbar, zumindest ist so meine Erfahrung), in meinen Augen ist diese Tastaturbeleuchtung mehr Gimmik als ergonomischer Nutzen.

Klar, leute mit beleuchteten Tastaturen sagen dir alle das selbe, dass sie ohne die beleuchtung nichts sehen würden, aber hier wird vergessen, dass diese alle über schwache, nur hellgraue, tastenbeschriftung verfügen, richtige nicht beleuchtete Tastaturen haben rein weiße Beschriftung, die ist halt auch nicht transparent ;)
 
Top