News Tab P11 Pro und Tap M10 HD: Neue Lenovo-Tablets für Home Office und Kinderzimmer

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.467

Endless Storm

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
735
In Kombination mit der Tastatur sicherlich ein interessantes Teil. Schlanker als ein Laptop ist es allemal.
 

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.316
Die Optimierung von Android Apps für Tablets sind doch grauenhaft.
Also ich bin am Ende deutlich zufriedener gewesen als mit dem iPad, was ich mal testweise hatte. Daher bin ich den Herstellern (im Endeffekt Samsung) auch sehr dankbar dafür, dass sie weiter Geräte rausbringen und nicht auf die Nörgler hören, die allem außer dem iPad die Existenzberechtigung absprechen.
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.467
@roxery
So grauenhaft wie die Instagramm-App für iOS? Spooks? Eary?

@Conqi
Vor allem weil viele schreiben, dass sie nur iOS nutzen und ich mich frage, woher die eigentlich Android-Apps kennen sollen?
 

7hyrael

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.588
Ich schnalle noch nicht warum ich bei den Preis ein Android Tablet kaufen sollte. Bis ich Tastatur und Stylus habe bin ich fast auf Augenhöhe mit einem Surface Pro... Und finde dort dann für die produktive Anwendung ein viel attraktiveres Ökosystem. Und vermutlich besseres Display.

Das Gerät mag sicher nicht übel sein, aber der Preis ist einfach fürs gebotene überzogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

uburoi

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
873

ChrisM

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.084
Wenige Leute nutzen Tablets wirklich produktiv, sondern eher als Mediengerät. Und dafür ist Android mehr als ausreichend. Für alles was in Richtung Arbeit geht, nutzt man doch eher ein iPad Pro, ein Surface, Convertibles usw.

Ich bin auch jedem dankbar, der weiterhin Androidtablets bringt, denn Apple kommt bei mir aus Prinzip nicht her.
 

SaltyDog

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
93
So ein Tablet ohne Chrome OS? Unverständlich.

Android für Tablets ist tot. Selbst wenn man das Tablet "unproduktiv" genutzt wird, wäre man Chrome OS besser bedient als mit Android.
 

USB-Kabeljau

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.135
Tablet mit Android. Ich verstehen noch immer den Sinn davon nicht und vorallem warum die Hersteller Jahr für Jahre neue Geräte damit auf den Markt werfen. Die Optimierung von Android Apps für Tablets sind doch grauenhaft.
Du verstehst den Sinn nicht, weil du einer Lüge aufsitzt.

Die Apps laufen fast alle optimal auf den Tablets.
Und je mehr gute Tablets erscheinen, desto mehr Pro-Apps wird es geben, und desto besser wird die Optimierung.

ChromeOS war ein Schuss in den Ofen und ist tot.
(Bzw. scheint das nie für Tablets gedacht gewesen zu sein. Gibt zwar einige Chrome-Books, aber nur 5 Tablets mit ChromeOS.)
Man bleibt nun bei Android für die Tablets und erweitert das gegebenenfalls selbst (wie Samsung mit DeX, was außerordentlich gut funktioniert).

Zu dem Tablet selbst:
Ist quasi ne Kopie des S7, nur mit schlechterem Prozessor, schlechterem Display (scheinbar kein 120Hz), ohne Stift und teurer.
DAS ergibt tatsächlich keinen Sinn. Das Teil dürfte maximal 500€ kosten.
 

tomasvittek

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.048
Also ich bin am Ende deutlich zufriedener gewesen als mit dem iPad, was ich mal testweise hatte. Daher bin ich den Herstellern (im Endeffekt Samsung) auch sehr dankbar dafür, dass sie weiter Geräte rausbringen und nicht auf die Nörgler hören, die allem außer dem iPad die Existenzberechtigung absprechen.
herrlich. liefert NULL gründe, 3 likes. android! yay!

zum thema: kann mir wer erklären wieso jedes pups android telefon mit 6-8 gb ram daherkommt, und die top telefone sogar 10-12 gb haben aber bei den tablets geknausert wird? würde es bei einem tablet nicht eher sinn machen da man da viel mehr multitasking machen kann? kennt da zufällig wer den grund?

gruß
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.467
@uburoi
In dem Kommentar auf den ich mich bezogen habe war von Android-Apps im Allgemeinen die Rede und nicht von Produktiv-Apps.
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.451
Wenige Leute nutzen Tablets wirklich produktiv, sondern eher als Mediengerät.
Dann muss man aber nicht 700 EUR ausgeben...

Ich hatte mir mal ein Samsung Tablet und ein IPad bestellt. Ich stehe beiden Betriebssystem offen ggü. seit zehn Jahren iOS auf Arbeit / Android immer privat.

Es wurde das iPad. Und Stichwort Updates: Wie sieht es da aus? Mein iPad Mini 2 bekam erst kürzlich nochmal ein Update. Das ist von 2013!!!! Bei 700 EUR würd eich defintiv ein iPad kaufen.
Ergänzung ()

In dem Kommentar auf den ich mich bezogen habe war von Android-Apps im Allgemeinen die Rede und nicht von Produktiv-Apps.

Das Tablet heißt sogar Pro, wir reden also von Produktiv-Geräten ;-)
 

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.467

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.451

Conqi

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.316
herrlich. liefert NULL gründe, 3 likes. android! yay!
Entschuldige, dass ich keine für dich ausreichende Rezension zu Android an sich geliefert habe. Was soll ich auch groß sagen außer dass ich mit den Apps glücklich bin? Für viele Sachen gibt sogar meiner Meinung nach bessere Programme wie Relay für Reddit oder Tachiyomi zum Manga lesen. Beides existiert auf iOS schlicht nicht und ich müsste schlechtere Alternativen nutzen.
Dann kommt immer irgendwer mit Adobe um die Ecke und wie toll man auf iOS Fotos bearbeiten kann, aber das interessiert mich halt 0. Zum Medienkonsum, browsen und Dinge schreiben kann ich mir kaum etwas besseres vorstellen als mein Tab S6.
 

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.537
Wow, das liest sich wie ein Samsung S5e mit Stift, zum doppelten Preis.
Display etwas größer, SoC etwas moderner (aber immer noch lahme Mittelklasse) und dann mit 700€ direkt im Oberhaus wildern?
Uff.
Erinnert an das Note 20...
 
Top