tastaturen mit dem "richtigen" klick?

KarlaF

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
10
#1
hallo,

gibt es eigentlich noch die IBM PS2 tastaturen mit dem richtigen klick? *g

ich meine früher bei den alten ibm geräten(286iger), da war so eine schwere tastatur dabei, die einen richtig guten und hörbaren klick hatte.
gebraucht findet man sowas sicher noch aber werden solche tastaturen noch hergestellt und angeboten?

habe jetzt mehrfach gehört und gelesen, dass diese tastatur mit dem "härteren" klick wesentlich besser für die fingergelenke sein soll.

danke und gruss karla
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.296
#2
In unserem Unternehmen werden sogar noch solche Tastaturen eingesetzt [wegen 24 F-Tasten ;)]

Aber zu kaufen gibts die, meines Wissens nach, nicht mehr - die Tastaturen könenn jedenfalls nicht mehr in dieser Form beim Großhändler bestellt werden.
 

Interlink

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.799
#3
Bei mir habe ich seit Urzeiten (= Frühzeit der PC-AT - kompatiblen Rechner) möglichst Tastaturen von Cherry mit Goldkontakten und "Klick". Kommt neu um 40 bis 50 Euro. Der Anschlag ist etwas leichter und leiser, aber ähnlich präzise wie bei den Tastaturen von IBM PC über IBM AT bis IBM PS/2
Aus der G80-3000 - Bauserie derzeit mit Windows-Layout, PS/2 - Anschluss und "Klick" die G80-3000 LSMDE-0.
http://www.cherry.de/deutsch/produkte/oeffentlichersektor_g80-3000.htm

Die USB-Variante gibt es derzeit nur mit linearem Anschlag (ohne Klick), der aber nach meiner Erfahrung ebenfalls sehr präzise ist.

Ich tippe derzeit auf einem über eBay besorgten gut abgelagerten und inzwischen nicht mehr hergestellten, aber neuwertig bezogenen Exemplar mit großem DIN-Stecker (G80-3000 LFMDE). Das hat mich in 2000 einschließlich Adapter auf Mini-DIN (von Reichelt) keine 15 Euro gekostet. Geschätzte Mindestlebensdauer 10 Jahre. Da die Tastaturen der G80-3000 - Bauserie keine Kontaktmatte, sondern Einzelkontakte haben, kann man sie gelegentlich auch mal zerlegen und mit Aussicht auf Erfolg reinigen.
 

KarlaF

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
10
#4
ich danke euch.

also wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es die goldcrosspoint technologie in drei verschiedenen ausführungen.
aber wo ist der unterschied zwischen linearer betätigung, soft druckpoint und klick druckpoint?

karla
 

Interlink

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.799
#5
Leider sind die Kraft-Weg-Diagramme aus den Cherry-Datenblättern anscheinend verschwunden, aber wozu gibt es Datengräber. Siehe also das angehängte Bild.

"Lineare Betätigung, Soft-Druckpunkt und Klick-Druckpunkt" sind in gewisser Weise auch selbsterklärend. "Lineare Betätigung" heißt, dass die Betätigungskraft über den Tastenhub praktisch linear zunächst bis zum Schließen des Tastenkontaktes und kurz danach bis zum mechanischen Anschlag ansteigt.
"Klick-Druckpunkt" heißt, dass nach einem gewissen Betätigungsweg eine Feder mit hörbarem Klick umspringt und der Tastenkontakt geschlossen wird. Beim Klick lässt die Betätigungskraft sogar nach. Auch hier kann man die Taste nach dem Schließen des Tastenkontaktes noch ein kurzes Stück tiefer drücken, wobei die Betätigungskraft wieder ansteigt.
"Soft-Druckpunkt" ist ähnlich wie "Klick-Druckpunkt", nur dass der Druckpunkt nicht hör-, sondern lediglich noch fühlbar ist. Die umspringende Feder arbeitet also über einen längeren Weg und "sanfter".
Mir liegt "Klick-Druckpunkt" am besten. Das ist aber eine persönliche Vorliebe, denn meine Cherry-Tastatur mit "Linearer Betätigung" arbeitet genauso präzise.
 

Anhänge

Top