Technische Frage bzgl des TBone Earmic 500

dr0n3

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
17
Einen wunderschönen guten Morgen,

Mir ist kürzlich ein TBone Earmic 500 in der Sennheiser Variante mit EW-Stecker/Miniklinke in die Hände gefallen. Eine zugehörige Station für den kabellosen Gebrauch habe ich nicht, aber ich dachte mir, dass ausprobieren nichts kostet.

Also habe ich das Teil mal eben in den Onboard Eingang meines PC gesteckt und siehe da: Es tut seinen Dienst. Soundtechnisch (für meine Begriffe) wunderbar.

Anschließend habe ich es in ein Mischpult (Behringer Xenyx 802) gesteckt. Hier fehlt dem Mikro jedoch sämtliche Energie und selbst bei maximal aufgedrehtem Verstärker bleibt der Pegelausschlag minimal.

Da ich soundtechnisch nun wirklich ein Laie bin, frage ich mich: Warum?
Taugt der Verstärker des Realtek Onboard Chips etwa mehr, als der des Mischpults?

Auch wird auf der TBone Website angegeben: "Connection/Power: EW-plug/P48".

Nehme ich richtig an, dass P48 für 48V Phantomspannung steht? Wieso funktioniert das Ganze dann überhaupt am Onboard Eingang?
 
Top