TerraTec H5 - Grafikkarte zu schwach ?

wimmer.flo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
449
Hallo,
habe mir vor kurzen eine TerraTec H5 zum Fernsehen auf dem PC gekauft.
Leider ruckelt das Bild manchmal.
Signal kommt per DVB-C.
Sehe mir gerade two and half men an, und das Bild ruckelt manchmal. Manchmal läufts auch flüssig, ist immer stellenweise.
Fraps zeigt links oben (habe noch nie mit Fraps gearbeitet) immer 5 - 10 an, maximal 15.
Das sind die Bilder pro Sekunde oder ?
Aufjedenfall kommt mir das bisschen spanisch vor, Signal ist hervorragend, Signalstärke im oberen drittel, und Signalqualität 100%.

Hardware:
CPU: C2D E8400 @3,6 GHz
GigaByte GA-EP43-DS3
4 GB DDR2 RAM
Sapphire HD2900 XT

Monitor: Samsung SyncMaster 2253BW @ 1680x1050

Sagt mir bitte an was es liegt ;)

Achja, Windows 7 Home x64

Dankee
 

ReDeYeDRaVeN

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.454
Hm, die Grafikkarte müsste dafür locker langen. Ich weiß nicht wie aussagekräftig Fraps bei sowas ist...
 

xD88

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
134
Hast du dir auch den neuesten BDA Treiber und Home Cinema runter geladen?
Und wegen Fraps weiss ich auch nicht genau aber bei mir zeigt Fraps 50fps an.
 

wimmer.flo

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
449
Da die Treiber auf der CD nur für Vista waren, musste ich sowieso die neusten Treiber von der Homepage runterladen, also Treiber und Software sind sicherlich die neusten (ausser es ist in den letzten paar Stunden eine neue Version rausgekommen ;) )
Ergänzung ()

CPU Auslastung liegt bei unter 20%.
RAM bei 1,25 GB
(Laut Taskmanager)

Bei DVB-T ist es auch.
 

FR4G_o_MasTer

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
248
Hast du eventuell irgendwelche Programme laufen die Traffic verursachen? Das wär nämlich bei mir heute der Fall, als ich meinen Downloadmanager laufen lies und nebenbei Dragon Age gezockt habe. Dieses konnte ich beispielsweise nicht spielen, da es laufen geruckelt hat. Obwohl mehr als genug Ram und Prozessorkraft vorhanden war.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
evtl. solltest du mal das Timeshift im hintergrund deaktivieren, vielleicht hilfts...
 

Gekko_de

Ensign
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
253
Die H5 ist doch per USB. Ich hab ne Skystar USB Plus (DVB-S) auch per USB und das Problem nur dann wenn ich es an einem USB Hub Anschließe. Wenn ich direkt an einen einzelnen USB Port gehe funktioniert es perfekt.
Also teste mal andere USB Anschlüsse!
 

wimmer.flo

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
449
iTunes und RocketDock läuft im Hintergrund.

Timeshift gerade deaktiviert -> keine Veränderung
H5 ist direkt auf USB Ports am Mainboard gesteckt.
 

Interlink

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
1.799
Es gibt immer wieder mal Treiber, bei denen selbst nicht-HD-DVB-Videostreams ruckelnd auf die Scheibe kommen.
Verantwortlich dafür sind nicht nur BDA-Treiber für den Empfänger, sondern gelegentlich auch Grafikkarten-Treiber. Von der Prozessorlast ist das Dekodieren von nicht-HD-Videostreams (mpeg2) für einen E8400 völlig unkritisch. Erst bei HD-Videostreams sollte die Grafikkarte+Treiber besser einen Dekoder mitbringen, der die Hardware-Unterstützung der Grafikkarte nutzt, um das gleichzeitige Aufzeichnen und Ansehen unter normalen Randbedingungen ruckelfrei zu ermöglichen. Eine Radeon HD 2900 XT bietet z.B. zum h.264-Dekodieren wenig Unterstützung.

Windows 7 x64 ist leider immer noch ein Spezialfall, da weiterhin deutlich mehr x32-Installationen existieren dürften, an denen sich der Support für Treiber und Software abarbeiten kann.

Bei Anschluss über USB können im Hintergrund laufende Programme schnell kritisch werden bzw. für gelegentliche "Aussetzer" in den Aufzeichnungen sorgen. Aber das lässt sich ja leicht abklären.

Besonders kritisch dürfte die Antwortzeit ("Latency") auf Hardware-Interrupts sein, da USB diesbezüglich eine hohe Systemlast generiert und manche Systemtreiber diesbezüglich krank programmiert sind. Tool zum Abklären: DPC Latency Checker

P.S.: Ich weiß schon, wieso ich zum Terratec-USB-DVB-T-Stick schleunigst 15 Euro in den DVBViewer Pro investiert habe. Stabil, gute Unterstützung durchs dortige Forum.
Der DVBViewer hat hier keine Mühe beim simultanen Aufzeichnen von bis zu 5 Sendungen (auf zwei Kanälen) gehabt. System mit E8400, 3GB RAM, XP.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top