Notiz The Legend of Zelda: Erweiterung „Ballade der Recken“ ab sofort verfügbar

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.266
#1

dayday85

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
45
#5
Hi,

ich bin ein totaler Spätzünder, ist mein erstes Zelda und ich habe richtig Spaß daran, bin auch gefordert etc. Ich habe super heftig Bock auf die DLCs....Beeinflussen sie die Story oder sind sie optional? Macht es Sinn sich die DLCs zu holen wenn man gerade mit Zelda angefangen hat? Ich habe Angst das es mir die Erfahrung bzw. das Erlebnis zerstört:(
 
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.534
#6
also das dlc 1 kann man gut mit in die story packen , kann man sein schwert aufpowern und in der story nutzen , was das zweite angeht mal schaun hoffe das moped ist nur nen extra guddi was man mit amibo bekommt
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.420
#9
Das denke ich mir auch Benoit. Ich bin ja nur selten deiner Meinung.
Ich wette, das DLC/Addon von HZD ist deutlich umfangreicher als der Seasonpass von Zelda...
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.276
#10
Man braucht die DLCs aber wirklich nicht für das Hauptspiel, keine Sorge. ;)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.624
#11
Spielt aber keine Rolle. Warum es dem einem Erlauben und sich beim anderen beschweren? Für mich sind Kostenpflichtige DLC einfach Krebs.
Gegen richtige vollwertige Expansions die eine menge Content liefern hat keiner was, gegen Content der im Hauptspiel hätte sein sollen allerdings schon.

Witcher 3 machte es richtig, Borderlands 1+2 machte es richtig, Fallout 3 machte es richtig und mehr.
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.335
#13
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.080
#14
Weil es nicht Nintendo ist. ;)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.624
#15
Weil es bei EA nicht um Content-DLCs geht sondern um Lootboxen mit denen Pay2Win mit Zufalssfaktor gekoppelt wird.

Bei Witcher 3 und Borderlands gab es übrigens auch Content-DLCs... wieso ist es für dich da ok?
Bei Witcher und Borderlands hast du für den Preis vom Season Pass auch ordentlich was bekommen.
Borderlands 2 gab dir für den 30€ Season Pass 4 neue Campagnen die je 3-5 Stunden waren+Sidequests oben drauf (die nix mit der Hauptstory zutun hatten), tonnenweise neue Ausrüstung, einen Levelcap Boost, zwei neue Charaktere, 6 neue Raids und mehr.
Witcher 3 gab dir zwei Erweiterungen wo jedes genug Content hatte um als eigenständiges Spiel hätte durchgehen können.

Was gibt einem Zelda? Paar neue Sidequests und Spielzeuge?

Achja Nintendo ist ja auch soviel besser als EA was? Musst ein überteuerten Amiibo kaufen um im Spiel ein Skin freischalten zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arones

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
341
#16
Verstehe ich nicht wieso man sich darüber so aufregt, früher hätte es halt das Spiel gegeben und Ende. Jetzt hast du die Option für 20€ eben noch einiges an Zusatzcontent zu kaufen, es ist ja net so, dass das Grundspiel unvollständig gewesen wäre oder so.
Ich weiß nicht wie groß der Umfang insgesamt ist, aber bisher fand ich die neue Questreihe recht gut gelungen und auch die neuen Schreine sind recht gut gemacht.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.226
#18
Macht schon Lust auf mehr doch nur dafür noch eine Konsole kaufen nein danke.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.808
#19
Was gibt einem Zelda? Paar neue Sidequests und Spielzeuge?
Es gibt halt einen Essentiellen Unterschied zwischen einem Legend of Zelda und einer Witcher letzteres lebt nur von der Grafik/Story und Atmosphäre.
tLoZ hingegen lebt vom Gameplay und Entdecker Drang, das ist einer der Gründe warum ich Witcher 3 super öde finde, aber tLoZ hervorragend.

Ich hab quasi schon 60 Stunden hinein versenkt und dabei nur 2 Titanen gemacht die jeweils vllt. 2 Stunden dauern, wenn man sich nicht blöd anstellt. Dabei hab ich noch nicht mal das Masterschwert und habe vllt. erst ein Drittel der Schreine gemacht....


dh. ich bin quasi einfach nur 55 Stunden herumgelaufen und hab nur erkunden und dabei nicht einmal die Story Relevanten Missionen gemacht.

Zudem bietet das DLC, wie eben das Hauptspiel, mehr in der offenen Welt zu erkunden, als dir einen Linearen Story Pfad zu geben der dich an der Hand nimmt und leitet.


BTW: Das im Content des DLCs, auch überarbeitete Titanen mit neuer Story und ein zusätzlicher Riesen Dungeon, denn es so im Hauptspiel nicht gibt mit an Board ist, sollte dir klar sein ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
830
#20
Also ich habe in Breath of the Wild schon weit über 120 Spielstunden versenkt > und immer noch nicht genug...
Zelda spiele ich seit NES Zeiten und Zelda war für mich immer ein Kaufgrund für eine BIG N Konsole.
Neben Zelda natürlich Mario, Samus oder auch die Pikmins.

Ganon habe ich schon geledert, alle Schreine, nahezu 300 Krok Samen, Taburasa fertig gebaut und und und...
Die Prüfung des Helden hat mich immer bei Level 28 - 30 gelegt :( > das werde ich irgendwann auch noch packen ;)

...jetzt die Ballade der Recken mit "richtig viel Leben" :D

Bin gespannt wie es weiter geht, kommt noch ein (oder mehrere) DLC? Wird an einem neuen Zelda gearbeitet?

Matroid 4 wird ja wohl auch erst Ende 2018 erscheinen.

Wie dem auch sei, ich bin knappe 50 Jahre alt und zocke gerne und manchmal auch viel aber die TOP Nintendo Spiele, spielen von der Spieltiefe in einer ganz anderen Liga.
Selbst heute zocke ich noch Link to the Past oder Twilight Princess.
Das kann kein anderes Spiel, egal für welche Plattform von sich behaupten.
 
Top