Test Thermalright HR-22 im Test

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.071
Der Kühler ist wirklich zu teuer, das gebe ich zu !
Aber ist dieser auch für SILENT-FANs ausgelegt !
Nicht für die harten OCler ;)

Mein HR-02 ebenfalls - hab in nem Test gelesen, das über 800 U/min des Lüfters ( jo, logisch spielt da auch die Fördermenge eine Rolle - aber pi x daumen ) .... also über 800 U/min soll an der Kühlleistung des Kühlers nichts verbessern.
Die Luft haut es durch die zu großen Abstände der Bleche hindurch - ohne wirklich Wärme aufzunehmen ;)

@ ed_lumen - man schaut sich die Kerntemperaturen bei LAST an
26°C bei LAST - auch wenn kein OC vorliegt - ist unglaubwürdig ... sorry
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.049
Wir schicken Roboter zum Mars, müssen aber die CPUs mit riesigen, absolut überdimensionierten Monstern kühlen. Das ist eine Entwicklung in die falsche Richtung. Es wäre wirklich interessant, wenn einer der Hersteller mal komplett anders denkt und ein Kühlsystem entwickeln würde, dass kompakt und dennoch leistungsstark wäre.
 

lowkres

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
440
Der klare Sieger zwischen allen CPU-Kühlern bleibt der Scythe Ashura. Er kostet nur 40 takken und sogar mit niedrigen Umdrehungen liegt er knapp hinter dem neuen HR-22. Ein K2 zu holen lohnt sich in dem Falle garnicht und deshalb wird der Ashura mein nächster sein. :D
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.071
Bisher brauch man eben eine große Kühlfläche um leise zu kühlen.
Selbst Wasserkühlungen brauchen große Flächen für den Wärmetransport

Den Tower selbst nutzen ist so eine Idee
die gibt es schon länger - die will aber dann auch niemand bezahlen.
Da aber zB ein optisches Laufwerk sowieso eine bestimmte größe hat -
oder Netzteile auch nicht unbedingt klein sind - warum sollte man von dieser Kühllösung abweichen ?! ...

Ich weiß nicht was die Roboter auf dem Mars mit der thermischen Physik zu tun haben .. ?! ..
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.994
...es gibt durchaus Möglichkeiten für kleine kompakte Kühler eine anständige Kühlleistung zu erreichen, ich sag nur: Papst Lüfter :evillol:

Ansonsten muss halt Masse her, oder die genannte Idee mit den Gehäuse die ich auch befürworte. Möglich wäre auch noch eine Standardisierung der Chipsatzplätze, so dass Cpu und Chipsatzkühler vereint werden, das schränkt aber wiederum die Möglichkeiten für Mainboards ein, ist also auch nicht Massentauglich...
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.690

Darknesss

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
565
Es wäre wirklich interessant, wenn einer der Hersteller mal komplett anders denkt und ein Kühlsystem entwickeln würde, dass kompakt und dennoch leistungsstark wäre.
Wenn es dir nichts ausmacht, das du neben deinem PC einen Gehörschutz brauchst, dann ist das durchaus machbar bzw. existiert bereits den immerhin wollen die ganzen 1HE Server auch gekühlt werden :D
z.b. http://geizhals.de/jou-jye-p199-a366518.html

@Topic:
Bin positiv überrascht von der Kühlleistung, allerdings sind Preis und Gewicht ziemlich hoch. M.m.n wäre da eine Wasserkühlung besser geeignet, sonst bricht das Mainboard bei einer größerer Erschütterung unter der Last zusammen :freak:
 

Cl4whammer!

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
615
Wirklich schöner Test, danke dafür.

@Cl4whammer! - bitte was? wenn du es falsch befestigst oder auch nicht befestigst, ist es kein wunder. Mein Macho hält bombenfest und kühlt perfekt die kleine i5 2500k

Da ich demnächst ein Systemupdate durchführen möchte auf i7, ist denke ich mal dieser Kühler meine nächste Wahl.
Ich vermute im nachhinein das die Klammern nicht richtig gebogen gewesen sein müssen, den troz richtigem anbau haben die nachgegeben.
 

Higgs Boson

Banned
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.679
Leider zu klobig und viel zu teuer, für den Preis nehme ich mir lieber eine Kompaktwasserkühlung, schade das die Corsair H100 nicht im Test mit aufgeführt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.867
Nur dass bei kompakten Kühlern dann entweder Flüssigkeiten genutzt werden müssen oder der Luftstrom wesentlich schneller sein muss, was den Lüfter lauter macht.

Es ist immer so, egal ob Wasser oder Luft, es gibt physikalische Grenzen der Machbarkeit und wer nichts gegen Lautstärke hat, kann auch sehr kompakte Kühlsystem bauen. Wer es leise will, braucht große Fläche.
 

Brimbamborum

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.768
Der Kühler ist wirklich zu teuer, das gebe ich zu !
Aber ist dieser auch für SILENT-FANs ausgelegt !
Nicht für die harten OCler ;)
Er ist nicht zu teuer. Im Test wird er als Nachfolger des HR-02 bezeichnet, was er nicht ist. Ich habe Martin diesbezüglich eine PN geschrieben, er meint dies als Nachfolger im zeitlichen Sinn. Ich möchte diese Auslegung als unglücklich bezeichnen.

Laut dem TR-Supporter Eddy ist er ein zusätzliches Modell mit anderer Ausrichtung.

"Was von einigen falsch aufgefasst wurde, der HR-22 ersetzt NICHT den HR-02 Macho sondern erweitert die Produktpalette nach oben hin einfach."

"Was den Mehrpreis rechtfertigt? Er ist der stärkste Semipassive Kühler von uns. Er ist stärker als der HR-02 Macho, er kann perfekt über die beiden Air-Ducts Semipassiv gekühlt werden, er ist vollvernickelt, er hat den höheren Anpressdruck durch die VX- Halterung etc.

Der normale HR-02 bleibt ja erhalten. Es ist klar, dass dieser Kühler nicht jeden anspricht, und das soll er auch gar nicht. Der HR-22 ist speziell und soll Kunden ansprechen welche die beste Semipassive Kühlleistung haben wollen, oder einfach den edelsten Kühler. Ansonsten ist unsere Produktpalete sicherlich groß genug um nahezu jeden zufriedenzustellen.
"

"ABER... du hast natürlich recht, der HR-02 Macho ist günstig und bietet im Regelfall für jede Situation mehr als genug Leistung. Das ist aber nicht der Punkt. Der HR-22 soll ja nicht die Kunden ansprechen, welche einen Preis-Leistungs Kühler suchen, dafür bleibt der HR-02 ja erhalten und wird stetig aufgewertet und an neue Sockeln angepasst - auch wenn das schon länger nicht mehr nötig war.
Der HR-22 ist der Supersportwagen für Leute die immer das Beste und schickste haben wollen. Und hier zahlt man immer mehr als für das normale Modell.
"

Für mich zeigt dies klar die Stoßrichtung, die bei der Entwicklung vorgegeben war. Wer ein "vernünftiges" Modell kaufen möchte, ist beim HR-02 bestens aufgehoben. Dies ist der VW Golf unter den Luftkühlern, keine Schwächen und bezahlbar. Der HR-22 rangiert deutlich darüber und da muss man schon aufgrund der kleineren Stückzahl höhere Margen in Kauf nehmen. Und schaut man sich das Ergebnis der Entwicklung an, so stimme ich der Vergabe der Auszeichnung zu. 75,-€ sind ein stolzer Preis, aber solange niemand für weniger Geld ein gleichwertiges Paket liefert, ist er angemessen. Mal sehen, ob Scythe, Noctua & Co. mit einem Gegenentwurf kontern, wenn der HR-22 ein Erfolg werden sollte.
 

Oromis

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.994
Ich hoffe ja auf den Nachfolger vom NH D14, der wäre vermutlich innerhalb einer Woche bei mir :D

Zum Thema "könnte ja abbrechen":
Klar, aber die Jungs von Thermalrigt, Noctua und Co sind auch nicht bescheuert. Die testen das mit Sicherheit ausgiebig. Und diejenigen für die dieser Kühler infrage kommt haben zum Gutteil eh einen "Großsockel" und bei dem ist das Risiko dass irgendwas bricht wirklich 0
 
?

"?"

Gast
Frage zum Bild Lieferumfang des HR-22 exklusive Fan-Ducts und Kühler :
Ist das oben links nicht eine Standard Retention Modul Backplate ?

Und kann ich das Premium-Montagekit VX-II mit meinen IFX-14 nachrüsten?
Das dann aber nur wenn ich mir den HR-22 nicht hole. Denn beim letzten Einbau habe ich einige Kratzer an der Hand bekommen wegen den Kühllamellen, welche ja beim IFX-14 wie ein Kunstwerk geformt sind.
 

RaptorTP

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
9.071
@ Brimbamborum

Mit der Aussage -

HR-02 Macho ist der VW Golf
HR-02 ist der Audi A5
HR-22 ist der Mercedes CLS

- kann ich leben ! ;)

Aber stell mir bloß nicht den Macho mit dem HR-02 gleich
Und er ist zu teuer - er wird sich noch anpassen
Hab den HR-02 ja auch nicht sofort gekauft ;)
 

tnoay

Banned
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
1.901
autovergleiche sind immer so absurd.

wer selbst geld verdient kann sich auch den HR-22 ohne schlechtes gewissen leisten....
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.690
?

"?"

Gast
Links ist da wo der Daumen rechts ist oder? ;)

Ja stimmt die Außengewinde habe ich beim kleinen CB Bild nicht gesehen, und die Kompatibilität wollte ich nur mal bestätigt haben da es schon ziemlich anders aussieht als das wie ich derzeit den IFX spanne.
Zur Zeit denke ich so: Die Platte ist für AMD und das "Kreuz" für Intel Systeme. Wobei bei den einen Herstellerbild das aussieht als ob es nur zur Hälfte gespannt wird. (Das ist kein Loch wo die Schraube durchgeht sondern nur ein Halbkreis an diesen Rahmen. Einfach ein paar mm größer der Rahmen und es wäre ein normales Loch gewesen.)
Ist aber derzeit eh nicht so lieferbar.
 

john carmack

Banned
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.652
Cool... Rund 10% mehrLeistung und 100% teurer!
Das nenne ich mal eine Ansage... :(
 

der_henk

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.690
Zur Zeit denke ich so: Die Platte ist für AMD und das "Kreuz" für Intel Systeme. Wobei bei den einen Herstellerbild das aussieht als ob es nur zur Hälfte gespannt wird. (Das ist kein Loch wo die Schraube durchgeht sondern nur ein Halbkreis an diesen Rahmen. Einfach ein paar mm größer der Rahmen und es wäre ein normales Loch gewesen.)
Ja genauso ist das auch. Das Montagekit ist im Prinzip dasselbe, das schon seit Jahren für Intel Sockel genutzt wird. Um es auch für AMD-Sockel kompatibel zu machen haben sie dann einfach diese "offenen Löcher" in den Rahmen gestanzt und 'ne angepasste Backplate hinzugefügt
 
Top