Tool zur Konvertierung alter Textdateiformate gesucht

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#1
Ich suche ein Tool mit dem ich alte Textdateiformate ins heutige .txt format konvertieren kann.
Das Problem ist, dass die Texte vor über 10 Jahren abgespeichert wurden, und soweit ich weiss nicht im Asci Format sind. Ich habe schon diverse Tools durch (auch unter Linux), bekomme aber kein Ergebnis. Die Dateien sind noch vor der Dos Zeit abgespeichert und tragen beliebige Dateiendungen, alles was ich weiss ist das die Texte auf einer der ersten IBM Maschinen (Schneider Euro PC? oder so etwas in der Art, vielleicht auch auf einem Commodore UR PC) erstellt und auf 3 1/2 Zoll Disketten abgespeichert wurden..
Das einzige was ich mit Hexeditoren rausbekomme ist ein Eintrag "Type 3"...
Die Dateien wieder zu bekommen wäre arg wichtig, da derjenige der sie erstellt hat schon ziemlich lange tot ist, und es sich dabei um Abschriften alter Kirchenbücher (Geburtstage, Todestage, Heiraten) handelt, die ein Verwandter von mir (Genealoge) gerne zur Verfügung hätte, da die Orginale verschollen sind und eben nur noch diese Dateien existieren...
Kennt jemand ein Tool um diese Dateien wieder zum leben zu erwecken ?
Die Dateien sind im heutigen Sinne nicht gross, Z.B. : 64kb aber damals passte da natürlich ganz schön vie rein :)l
 

KPV

The Kristian with a K
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#2
So ich habe hier nun mal eine solche Datei gezippt, hoffe das damit einer weiterkommt, als ich ;)
Ich bin echt am verzweifeln und solche Dateien (als Orginal) existieren hunderte....
 

Anhänge

L

Lucky

Gast
#3
Mein Onkel hatte auch mal so ne Kiste!
Als Textverarbeitung hatte er ein Programm mit dem Namen T3. Das Programm liegt irgendwo auf 5.25 Disketten rum. Ich werde micht mal auf die Suche machen.

 

Stewi

Space Cowboy
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.985
#4
Ich hab da mal was gefunden:

T3 wird in der jetzigen Form nicht mehr vertrieben. Die Firma TCI
Software hat sich entschlossen, T3 durch ein Textverarbeitungsprogramm
namens Scientific Word zu ersetzen. Dieses Nachfolgeprogramm bietet
nach einem Test mit der Beta-Version nicht mehr die Moeglichkeiten,
die T3 ausgezeichnet haben. Vielmehr ist Scientific Word eher ein kom-
fortabler Formeleditor als ein ausgereiftes Textverarbeitungsprogramm.
Hmm, ich denke aber, dass du die Dokumente mit LaTex öffnen könntest. Zumindest lese ich das aus der Beschreibung von Scientific Word raus.
T3 ist mal irgendwann ein Proggie von IBM gewesen, aber kein reines Textverarbeitungsprogramm. Das soll es auch mal für DOS gegeben haben, ist aber wohl eher in der Unix-world zu Hause.
GOGLE ist dein Freund ;)
 

KPV

The Kristian with a K
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#5
Danke, dann werde ich mal suchen und hoffentlich werde ich fündig ;)
 

KPV

The Kristian with a K
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#6
Mit LaTex hatte ich leider auch keinen Erfolg, das Type3 steht anscheinend für einen PS-Font wie ich herausgefunden habe...
 
Top