Notiz Toshiba Semiconductor: Fabrikausbau in Japan für eine Milliarde US-Dollar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.923

Barren Militia

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2020
Beiträge
92
...während in Deutschland Siltronic demnächst an den Chinamann verhökert wird. Sollten es lieber machen wie Toshiba und ausbauen, statt in den Rachen des Wolfs zu springen.
 

ameisenbaer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
417
...während in Deutschland Siltronic demnächst an den Chinamann verhökert wird.

Wer ist denn dieses Deutschland, dem Siltronic gehört haben soll?

Und ich weiß nicht, ob die Taiwanesen unbedingt Deinem Kliché vom "Chinamann" entsprechen...

Sollten es lieber machen wie Toshiba und ausbauen, statt in den Rachen des Wolfs zu springen.

Deutschland ist da einfach zu wirtschaftsfeundlich.... Stromkosten, Politik, Medienlandschaft.
 

[wege]mini

Commodore
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4.584

https://de.wikipedia.org/wiki/Siltronic

"Das Grundkapital der Gesellschaft ist eingeteilt in 30 Millionen Stückaktien.[4] Als Festbesitz gilt ein Anteil von 30,83 %, welcher seit März 2017 von Wacker Chemie gehalten wird. Die übrigen 69,17 % gelten als Streubesitz.[5] Unter den meldepflichtigen Streubesitzaktionären ist mit Stand November 2018 die BlackRock, Inc. der größte Aktionär mit einem Anteil von 3,47 % der Stimmrechte.[6] "

Bei Wacker sieht es dann so aus.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wacker_Chemie

"Das Grundkapital der Gesellschaft ist aufgeteilt in rund 52,2 Millionen Inhaberaktien.[16] Der überwiegende Anteil der Aktien befindet sich im Festbesitz[17] und wird kontrolliert durch die Gründerfamilie.[18] "

Der Einfluss der Politik ist dann ziemlich klein und man sollte aufhören auf "böse" Asiaten zu schimpfen, wenn deutsche Familien ihr "Zeug" verkaufen.

btt:

Toshiba reagiert vernünftig und klug auf den Markt. Gerade die "Anbauteile" sind aktuell sehr häufig nicht vorhanden.

mfg
 

Substanzlos

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.075
...während in Deutschland Siltronic demnächst an den Chinamann verhökert wird. Sollten es lieber machen wie Toshiba und ausbauen, statt in den Rachen des Wolfs zu springen.

Ne Taiwanmann, oh wait... 😂

Ja bei uns sind die Stromkosten so hoch...
Da muss man den Laden halt verkaufen, wenn's nur noch 3,95% statt 4% Marge sind.
Ergänzung ()

Deutschland ist da einfach zu wirtschaftsfeundlich.... Stromkosten, Politik, Medienlandschaft.

Oh, oh, oh. Du hast die Lohnnebenkosten vergessen! Ach Löhne überhaupt.
Damals im alten Ägypten, was meinst du was die armen Pharaonen hätten für ihre Pyramide zahlen müssen, wenn sie...

Es gibt Standards, vielleicht sollte BASF und Wacker wieder alles ungefiltert in die Flüsse kippen dürfen. Umweltschutz ist scheiße teuer und wer braucht schon sauberes Trinkwasser...

Ich wüsste auch wo noch etwas Braunkohle zu finden ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ozmog

Commodore
Dabei seit
März 2015
Beiträge
4.384
Dass Siltronic verkauft werden soll, heiß ja noch lange nicht, dass da Standorte geschlossen werden. Zumal Siltronic nicht nur ni Deutschland produziert.
Genauso wenig muss es was schlechtes sein, wenn ein Asiate eine Firma in D aufkauft. Meine Firma wurde auch erst vor ein paar Monaten verkauft. Von den Bietern war für uns ein finnisches Unternehmen die Denkbar schlechteste Situation, dagegen eine japanische Firma die beste Wahl, letztendlich ging die Firma an ein Investorkonsortium aus US und GB, das Mittelmaß, aber schlechter als beim deutschen Besitzer zu bleiben kann es kaum.

BTT:
Ausbau um den Bedarf an Leistungselektronik zu decken. Daran sieht man, dass es an vielen Stellen im Bereich Elektronik fehlt. Wärend sich so manch einer zu Grafikkarten-Themen auslässt, ob nun AMD/Nvidia, TSMC/Samsung schuld ist, dass nicht mehr produziert wird, sollte man sich die Bestandteile der Grafikkarte mal Anschauen, was noch benötigt wird, damit diese auch den Markt erreichen können.
Eine GPU macht ja noch keine Grafikkarte. Leistungselektronik wird eben genauso benötigt wie Leiterplatten, Widerständer, Kondensatoren, Spulen, Speicherchips und co. Wenn es nur an einem Mangelt, mangelt es auch an Grafikkarten.
Ob die nun von Toshiba oder von sonst wem stammt, ist erst einmal unerheblich, denn wenn ein Hersteller kaum den Bedarf seiner Kunden decken kann, wird es den Rest auch ähnlich gehen.
 
Top