Touchpad-Sensitivität

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.720
Hallo!

Ich stelle die Frage hier weil Touchpads ja gewöhnlich in Laptops usf. eingebaut sind (Acer A75V). Ich unterlege der Einbildung, dass das Touchpad auf meine linke Hand schlechter reagiert als auf meine rechte. „Typisch Rechtshänder!“ könnte man antworten. Trifft auch zu. Nur verzweifele ich langsam, weil ich dasselbe noch stärker beim Smartphone (Lumia 620) beobachte. „Das Display da wäre doch kapazitativ, ein Touchpad nicht (so viel ich weiß)!“ Eben…

Jedenfalls wundern mich diese Gemeinsamkeiten einfach zu sehr. Und pure Grobmotorik kanns doch nicht sein wenn angeblich eine Gewürzgurke ein Smartphone zu bedienen??!

CN8
 

kotzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
354
Hiho, also ich wäre mir da nicht so sicher, dass ein Touchpad nicht kapazitiv funktioniert ^^ An sich kann ich mir nicht vorstellen, dass sowohl handy, als auch touchpad auf deine linke hand schlechter reagieren als auf deine rechte. Aber um lustige Diskussionen anzuregen: Hast du an deiner linken hand mehr hornhaut ?^^ Kann sowas davon kommen?
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.720
Zur Hornhaut müsste es eigentlich andersrum sein da ich mehr mit rechts mache…
Aber kanns sein, dass sich links durchs Nichtstun mehr Staub ansammelt? :heilig:

CN8
 

cumulonimbus8

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
9.720
Ich erlaube mir mal dies vorzukramen.
Nunmehr sind 3 Lumias und ein Laptop im Rennen. Und ich werde einfach den Eindruck nicht los, dass alle diese kapazitativen Oberflächen auf meine linke Hand schlechter reagieren als auf meine rechte.
Nun mag ich Rechtshänder sein, aber normales Tippen, wenn auch nicht 10-Finger, klappt mir beiden Händen so weit ganz ordentlich. Wie man tippt und wischt scheint die Linke eigentlich zu beherrschen.
Was könnt ihr mir hierzu sagen? Ballaballa..?

CN8
 
Top