News Trotz Sanktionen: Huawei soll Nordkorea beim 3G-Netz geholfen haben

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.863
Huawei soll die Sanktionen der US-Regierung gegen Nordkorea missachtet haben, indem es dem Land beim Aufbau eines 3G-Mobilfunknetzes geholfen hat. Die Washington Post beruft sich in ihrem Bericht auf drei Quellen, bei denen es sich teilweise um ehemalige Mitarbeiter von Huawei handeln soll.

Zur News: Trotz Sanktionen: Huawei soll Nordkorea beim 3G-Netz geholfen haben
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.117
Wusste gar nicht, dass Sanktionen der USA gegen andere Länder automatisch für alle gelten, insbesondere auch für chinesische Unternehmen, wie in diesem Fall. Die USA sollten endlich einsehen, dass nicht mehr alle nach ihrer Pfeife tanzen. Oder ist es gar Angst? Andere könnten sich im Falle einer Beilegung des Konflikts zwischen Nord- und Südkorea und der damit verbundenen Öffnung Nordkoreas, den neuen Wirtschaftsraum noch vor den USA unter den Nagel reißen?
 

Holzfällerhemd

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
327
Klingt auf jeden Fall nicht an den Haaren herbeigezogen, dass Huawei da involviert ist. 🤷🏻‍♂️

@Dr. MaRV

Das gilt insofern diese Firmen Geschäfte mit den USA abwickeln wollen. Absolut legitim meiner Meinung nach.
 

Mr.Baba

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
724
@Dr. MaRV doch klar, deswegen hat die EU ja Bürgschaften übernommen für Firmen die mit dem Iran gehandelt haben.. Alle Ausfälle die durch die USA hierdurch entstehen hätten übernommen werden sollen..
Leider sind viele Firmen trotzdem eingeknickt.
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.244
damals, vor über 30 jahren wurden die edv (elektronische daten verarbeitung) aka großrechen maschinen für die ddr über finnland geliefert.

es gibt immer mittel und wege :D

die volvo´s aus schweden, sind auch nicht für gute worte, in die ddr trotz embargo für unsere politiker kaste geliefert worden.

und die konten in der schweiz existieren bis heute :smokin:

mfg

dem Trump auch auf der Nase rumtanzen, immer und immer wieder.
leider ist der donald ein puppenspieler....wenn du auf seiner nase tanzt, weiß er wenigstens wo du bist und dass du keinen "unsinn" machst. seine stärke ist, immer wieder unterschätzt zu werden. :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kimbl0y

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
86
Was kümmert es die Leute gegen wen die beschränkten Staaten von Amerika Sanktionen verhängen.... Der Amerikaner ist so richtig der Inbegriff von unsympathisch und bekloppt für mich. Naja..... America first kotzsmile. Wenn ich könnte würde ich dem Trump auch auf der Nase rumtanzen, immer und immer wieder.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.826
Andere könnten sich im Falle einer Beilegung des Konflikts zwischen Nord- und Südkorea und der damit verbundenen Öffnung Nordkoreas, den neuen Wirtschaftsraum noch vor den USA unter den Nagel reißen?
Am meisten werden momentan die Chinesen profitieren. Allerdings würde das eventuell abnehmen, sollte Nordkorea irgendwann die Grenzen öffnen.
So haben sie ein ganzes Land, das von Ihnen abhängig ist und Schwarzmarktpreise zahlt.
 

EadZ1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
493
Das gilt insofern diese Firmen Geschäfte mit den USA abwickeln wollen. Absolut legitim meiner Meinung nach.
Über die Legitimität kann man wohl streiten. "Wir mögen Staat XYZ nicht. Wenn du mit dem Geschäfte machst, darfst du mit uns keine mehr machen!" Erinnert mich so ein bisschen an: "Wenn du mit dem abhängst, will ich nicht mehr mit dir chillen!" oder "Wenn du mit dem spielst, spiel ich nicht mehr mit dir!"

Das ist natürlich das gute Recht einer jeden Volkswirtschaft. Ob das allerdings und insbesondere in diesem Fall wirklich vom (informierten) Volk gewollt ist, wage ich zu bezweifeln.

Die Washington Post war meines Wissens nach schon immer eine regierungsnahe Zeitung. Wundert mich wenig, dass hier noch einmal in die Kerbe des gerade abgeflachten Handelsstreits geschlagen wird.

Wie nahe stehen sich eigentlich Jeff (Bezos) und Donald? :D
 

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
238
Und Deutschland sendet Waffen in Kriegsgebiete... Iran ist einer der größten Abnehmer und sollte ebenso angezweifelt werden in Seriösität.
Interessiert keinen (sieht man ja an der bisherigen Resonanz). Wir sind die Guten, alle anderen die Bösen. Ende der Geschichte. (Naja fast, der Rest der Welt hat nicht vergessen wie Europsua die Vorherschlafft errungen hat...natürlich absolut Pazifistisch MUHAHAHAHAHAHAHA....)
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.244
Wie nahe stehen sich eigentlich Jeff (Bezos) und Donald?
mMn hat der jeff echte chancen, präsident zu werden....der herr bloomberg war halt einfach unsympathisch.

der amazon mann ist zwar auch kein kind von traurigkeit, ich denke aber die amerika people wollen genau so einen typen...."männlich" ,erfolgreich, ein selfmade men und ein klein wenig arschloch...perfekt für einen amerikanischen präsidenten.

mfg
 

Kausu

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.592
Andere könnten sich im Falle einer Beilegung des Konflikts zwischen Nord- und Südkorea und der damit verbundenen Öffnung Nordkoreas, den neuen Wirtschaftsraum noch vor den USA unter den Nagel reißen?
So ein Quark,das wird nie passieren. Ein Diktator bleibt nicht an der Macht, weil er das Land öffnet oder glaubst du Castro, Franco, Honecker waren so lange an der Macht, weil die Bevölkerung so viel Freiheit hatte?

Außerdem wollen die Südkoreaner zwar Frieden aber garantiert keine Vereinigung. Bis das nordkoreanische Volk diese Gehirnwäsche wieder losgeworden ist, wird es Jahrzehnte dauern - da müssen ganzen Generationen erst wegsterben--- außerdem würde es Südkorea Milliarden Kosten das Land auf den aktuellen Stand zu bringen.-
 

Coeckchen

Ensign
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
238
Normal wird der Internetverkehr in harten Zeiten doch gedrosselt, damit sich Bürger nicht zu einem Aufstand "zusammenrotten" können. Was soll die Sanktion bewirken???
Aufstand? Sowas gabs zuletzt Mitte des 19. Jahrhunderts. Und wird wohl die Letzte Initiative gegen die Obrigkeit sein in der Geschichte der Deutschen (1989 war ein versehen). Wenn ich bedenke wie Gefügig ALLE in meiner Umgebung sind(manche Träumen vom Wiederstand, aber Mental noch Jahrzehnte entfernt) dann wird mir angst und bange...allein der Führerschein ist wertvoller als das eigene leben (war bei mir auch so, bis man ihn mir genommen hat :D)

Vergiss die Träumereien von Aufstand und Revolution, das wird nicht passieren. Nicht mit diesem gehorsamen Volk :D
 

Kausu

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.592

JZedtler

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
359
Und Deutschland sendet Waffen in Kriegsgebiete... Iran ist einer der größten Abnehmer und sollte ebenso angezweifelt werden in Seriösität.
Entweder bist Du falsch informiert, hast was verwechselt oder hast dich unglücklich ausgedrückt. Der Iran ist nicht einer der größten Abnehmer deutscher Waffen und mir ist nicht mal im Ansatz dazu etwas bekannt das der Iran überhaupt deutsche Waffen bekommt. Die größten Abnehmer deutscher Waffen sind die Golfmonarchien wie Saudi Arabien oder die VAE. Nebenbei bemerkt kauft der Iran eher wenig Waffen von ausserhalb ein, sondern stellt mittlerweile viel selber her. Wenn der Iran mal Waffen kauft dann aus China oder Russland.
 

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
774

Kausu

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.592
Vergiss die Träumereien von Aufstand und Revolution, das wird nicht passieren. Nicht mit diesem gehorsamen Volk :D
Weil nicht alle so im Volk denken wie du sind sie blind gehorsam? Wozu überhaupt Aufstand - was ist so schlimm an Deutschland? Oder geht es darum, dass manche lieber den einen großen Bruder gegen den anderen tauschen wollen - ihr glaubt doch nicht, dass China und Russland mit Europa gleichberechtigt verhandeln würden.
 

Davitee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Was man nicht alles für die richtige Summe an Geld macht. Aber vielleicht ist das garnicht so schlecht. Vielleicht hilft es ja den Einwohnern irgendwann das Regime zu stürzen.
 

leipziger1979

Captain
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
3.614
soll die Sanktionen der US-Regierung gegen Nordkorea missachtet haben
Na, sieht jemand den Fehler?
Richtig, diese "US Sanktion" kann allen anderen Länder am Arsch vorbei gehen.
Wenn die USA nicht mit Nordkorea reden wollen ihre Sache, aber anderen dürfen noch frei entscheiden.

Oder wird allen anderen Ländern dann mit Einmarsch gedroht?
 
Top