News US-Sanktionen: Huawei soll Notebook-Produktion gestoppt haben

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.969
Mobilfunktechnologie und Smartphones sind nicht Huaweis einzige Standbeine, die von den Sanktionen durch die US-Regierung betroffen sind. Medienberichten zufolge hat das Unternehmen die Produktion der eigenen Notebook-Serien komplett eingestellt und die Auslieferungen gestoppt.

Zur News: US-Sanktionen: Huawei soll Notebook-Produktion gestoppt haben
 

Phorsaken

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
54
Was hat dies nun für Auswirkungen auf bereits gekaufte Notebooks? Besitze seit Samstag ein Matebook X Pro.
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.528
Du musst das Teil sofort entsorgen. Manche Fragen.....


Nutze es einfach und gut.
 

Stunrise

Captain
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
3.169
So dreißt, wie Huawei die MacBooks kopiert hat, geschieht das denen gerade recht. Die Chinesen kopieren am Fließband und obwohl ich kein Freund von Apple bin gehört sowas wie das Matebook (selbst der Name ist kopiert) wirklich verboten.

790745
 

Lighto

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
32

KlaasKersting

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.947
Was hat dies nun für Auswirkungen auf bereits gekaufte Notebooks? Besitze seit Samstag ein Matebook X Pro.
Wahrscheinlich gar keine.

Das ist kein für genau ein Gerät funktionierendes Android mit vollständig integrierten Treibern, sondern Windows 10, das du grundsätzlich auf alle x86-Systeme bügeln kannst.

Ich würde mir vielleicht mal für den Fall der Fälle die Treiber abspeichern, falls Huawei untersagt werden sollte, diese weiterhin zum Download anzubieten, ansonsten sehe ich da kein größeres Problem.
 

Fimo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
309
@Stunrise
Setzen: Note 6.
Thema verfehlt...
Das hat nichts mit vermeintlich kopierten Notebooks zu tun, sondern damit, dass Huawei auf der schwarzen Liste des US-Handelsministeriums gelandet ist und damit Intel und andere US-Firmen Probleme bekommen, wenn Sie weiterhin Zwischenprodukte (z.B. CPUs) an Huawei verkaufen.
 

ghecko

Rear Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
5.971
@Stunrise Ich wünschte Trump-Bilder würden im Uploadfilter steckenbleiben.

Wie man Design-Kopien derart verurteilen kann verstehe ich ebenfalls nicht. Wird ja nicht mit MacOS ausgeliefert, also sehe ich hier persönlich keine Verletzung von irgendwas.
Patent auf abgerundete Ecken und Alu-Unibodys. Nach der Logik gehören auch Getränkedosen verboten. Sind ja von Apple kopiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.039
Wenn so wäre, dann hätte Apple schon längst geklagt.

Finde ich unmöglich was hier passiert, da mir Huawei mittlerweile sehr sympathisch geworden ist und ich meiner Frau eigentlich ein P30 Pro schenken wollte. Grundsätzlich kann es jetzt auch der optimale Zeitpunkt sein, da sie im Preis stark fallen...
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.549
Das ist schon krass.

Ein möglicher Gegenschlag der Chinesen könnte sein, dass sie keine amerikanisches Produkte mehr zusammenbauen.

Nahezu alles ist "Made in China". (selbst die neuen Ryzen-CPUs!)

Bis da irgendwo anders im Billig-Lohnberiech die Ersatzinfrastruktur aufgebaut ist, haben sich alle Amis maßlos verschuldet oder verzicht gelernt.

Am Ende platz noch der Kapitalismus deswegen!
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.549
"Am Ende sind dafür drei große Firmen und Länder zuständig, die auch auf dem Heatspreader der CPU verewigt sind: Globalfoundries aus den USA für den I/O-Chip, TSMC aus Taiwan für die CPU-Dies und die Packaging-Werke von AMD in China: „Diffused in USA, Diffused in Taiwan, Made in China“."

Steht im oben von mir verlinkten CB-Artikel.
 

slogen

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.039
Da Huawei einer der größten Kunden bei den Zuliefern wie Infineon, Qualcomm, Google etc. ist geht doch eine Menge Umsatz verloren. Im schlimmsten Fall eine enorme Menge Arbeitsplätze Weltweit.

Vorallem möchte ich mal Beweise sehen, weshalb Huawei auf der schwarzen Liste gelandet ist.

Gerade 5g bekommt es doch keiner geschissen ausser Huawei.... Man man man und ob uns Amis, China oder sons irgendwer ausspioniert ändert doch für uns eh nichts!
 

Sturmwind80

Commander
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.027
...und durch den enormen Wachstum von Huawei verdienen auch Intel, MS, google usw. sehr gut, so dass es sicherlich nicht nur Huawei trifft...
 

SimSon

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
854
Trump hat doch selbst bestätigt, das es ein Handelskrieg gegen China ist und Huawei wird nur als Druckmittel missbraucht. Sollte es keine Beweise gegen Huawei geben, kann es sehr teuer für die USA werden.
China prüft ja auch zurzeit wie es mit dem Export der seltenen Erden weitergeht. Man muss sich mal vorstellen, wo das noch alles hinführt. Wenn Trump damit durch kommt, werden sicher noch andere Unternehmen unter ihm leiden. Bei ihm zählt nur die USA und alles andere ist ihm egal.
 

Schnitz

Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
7.549

SimSon

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
854
Er denkt über seine Folgen und Handeln nicht nach und will China und Huawei schaden zufügen. Das am ende sogar die USA leidet, sieht er noch nicht. Später wird er aber wieder irgendeine Ausrede dafür haben oder es sind halt Fakenews :D Ich weiß bis heute nicht wieso dieser Kerl gewählt wurde. Der ist das komplette Gegenteil von Obama und eine Schande für die USA.
 
Top