News TSMC: Solider Quartalsabschluss, Umsatzsprung in Q3 erwartet

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.294
Mit einem Umsatz von 221,81 Milliarden New Taiwan Dollar (6,84 Mrd. US-Dollar) hat TSMC ein solides zweites Quartal hingelegt. Doch der Ausblick auf das aktuelle dritte Quartal ist ein deutlich besserer: Ein Umsatzsprung auf mindestens 255 Milliarden NT-Dollar wird erwartet – dank Apple.

Zur News: TSMC: Solider Quartalsabschluss, Umsatzsprung in Q3 erwartet
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.234
die PC-Sparte macht nur noch acht Prozent aus
Die Verteilung der Umsätze hat mich überrascht.
Ich hätte nicht gedacht, dass die Mobilsparte SO viel bei TSMC beiträgt.
Aber den meisten Umsatz im PC Markt wird wahrscheinlich eh Intel machen und die fertigen selbst.
Es wäre mal interessant, wie die PC-Chip gesamt-umsätze des letzten jahres auf die fertigungsfirmen verteilt sind.
 

zeedy

Captain
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.205
Ich wünschte Samsung und GloFo würden mal einen ähnlichen guten FinFET Prozess hinkriegen wie TSMC. Wenn Apple mit Riesenaufträgen kleine Hersteller wie AMD quasi verdrängt und diese bei Grafikkarten Chips auf Low Power (+) Prozesse angewiesen sind, dann ist das für uns Verbraucher nicht gut. Und sie lassen sich das offensichtlich auch ganz gut bezahlen. Naja wie immer, Konkurrenz schadet nie.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Ich frage mich was denn noch in über 28nm produziert wird? Ist ja doch ein ganz ordentlicher Teil an Chips, die noch in der Größe gefertigt werden...

Bin aber auch mal gespannt, wie lange die Grafikkarten wieder beim 14nm Prozess hängen bleiben. Wahrscheinlich sind die Chips mittlerweile so komplex, dass man die Fertigung erst dann anfährt, wenn Die Ausbeute gut ist. Solange kann man ja gut mit kleinen Smartphone Chips testen.
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.109
...wenn Apple mit Riesenaufträgen kleine Hersteller wie AMD quasi verdrängt...
Apple hat ja nicht nur AMD verdrängt. Auch NVidia hat ja ganz klar und direkt zugegeben, das man auf den 16nm Prozess nicht direkt wechseln konnte, da man die Preise die Apple zahlen kann, nicht mitgehen kann.

Und letztlich ist das ja auch vernünftig. Wo will ich WIRKLICH als erstes den Stromsparenden Superchip? Auf meiner Grafikkarte, oder in meinem Handy? Ich ganz klar im Handy (Grafikkarte kann ich auch 2 Jahre mit warten). Da die Überwiegende Mehrheit der Menscheit so denkt, kann Apple eben solange die Preise erhöhen, bis niemand mehr mithalten kann.

Lediglich bei den Profi-Chips, di auch ENORM teuer verkauft werden, war NVidia ja bereit, die Preise mitzugehen.
 

Volker

Ost 1
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.294
Ich frage mich was denn noch in über 28nm produziert wird? Ist ja doch ein ganz ordentlicher Teil an Chips, die noch in der Größe gefertigt werden...
Jeder andere Chip der nicht High-End oder State of the Art sein muss. Und da gibt es unzählige, von Wifi, LAN, in Fernsehern, Autos .. überall wo ein FPGA am Start usw. usw. Jeder Mittelklasse/Einsteiger-Smartphone-Chip ist oft noch da .. 28 nm kostet nichts mehr und steht in einer riesigen Menge zur Verfügung bei Yields von quasi 100%. Alles eine Kosten/Nutzen-Frage .. und wer braucht in vielen Bereichen 16 nm FinFET?
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.109
Ich frage mich was denn noch in über 28nm produziert wird? Ist ja doch ein ganz ordentlicher Teil an Chips, die noch in der Größe gefertigt werden...
Da kann ja noch alles mögliche drauf produziert werden. Vom Grunde alles, wo es nicht auf das letzte bisschen Leistung, das letzte bisschen Platzersparnis oder die ultimative Stromersparnis ankommt.

Das sind alle möglichen Chips in Mainboards, in Druckern, in Routern, in Fernsehern, in Autos, in Industrieanlagen, aber auch in Mobilfunksendemasten oder ähnlichem.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.854
Ich frage mich was denn noch in über 28nm produziert wird? Ist ja doch ein ganz ordentlicher Teil an Chips, die noch in der Größe gefertigt werden...
Es gibt genug Produkte, bei denen es egal ist ob der Mikrocontroller jetzt etwas mehr verbraucht oder nicht und auch der Platzbedarf egal ist. Da zählt nur der Preis und da kann man noch gut alte 40nm Anlagen nutzen.

Zudem gibt es auch noch Zeug, welches einfach nur schlecht skaliert oder gar nicht so klein geshrinkt werden kann.
Dazu gehört meist der ganze IO-Krempel oder analoge Bauteile. Wenn du eh eine gewisse Größe brauchst um die ganzen Kontakte/Pins unterzubringen, dann lohnt es sich nicht modernste Prozesse einzusetzen.
Intels PCH zum Beispiel ist ja auch noch mit einer vergleichsweise alten Lithografie gefertigt. Vor Haswell waren es da noch 65nm, während die CPU schon in 22 nm gefertigt wurde. Und ab da sinds bis heute 32nm.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Ah okay, ja stimmt. In Routern, Druckern, Chipsätzen oder irgendwelchen relativ simplen Steuerchips macht es durchaus wenig Sinn auf 28nm oder kleiner zu setzen. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht :D
 

ExtremeRampage

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
94
Ich hoffe echt das die 10nm Fertigung sich nicht verschiebt da ich auf den Snapdragon 652 Nachfolger warte (mit 4 A73 Kernen in 10nm).
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Bin aber auch mal gespannt, wie lange die Grafikkarten wieder beim 14nm Prozess hängen bleiben.
Big Volta, also die Volta Titan erwarte ich ca. 2019, die ist dann ein Vollausbau alles was geht 16/14nm 600mm² Monster. Ähnlich der Titan X.

Dann ab ca. 2020 erwarte ich geshrinkte GPUs, natürlich erst wieder die kleinen Chips, kastriert ohne Ende mit der Hälfte vom Vram. Natürlich wieder für Wucherpreise verkauft zb. mit einer Special Limited Founders Edition...

Bei Problemen kann das aber auch ganz schnell 2021 werden.
 

smalM

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.357
Ich wünschte Samsung und GloFo würden mal einen ähnlichen guten FinFET Prozess hinkriegen wie TSMC.
Samsungs 14FF LPP und TSMCs 16FF+ nehmen sich nichts, sie sind sich sehr sehr ähnlich...
GloFo hat seinen eigenen 14FF-Prozeß nicht hingekriegt und deshalb den von Samsung lizensiert.

Samsung und TSMC sind dabei den 14FF LPC bzw. 16FFC in Produktion zu bringen bzw. die Produktion hochzufahren; das C steht dabei für compact, böse Zugen behaupten es stehe für cheap.
Alle drei entwickeln wieder einen eigenen 10FF-Prozeß.

Wenn Apple mit Riesenaufträgen kleine Hersteller wie AMD quasi verdrängt und diese bei Grafikkarten Chips auf Low Power (+) Prozesse angewiesen sind, dann ist das für uns Verbraucher nicht gut.
Zum einen ist Apple mit seinem SoC-Bedarf einer, wenn nicht gar der Haupttreiber der technischen Entwicklung bei den Foundries, zum anderen ist es z.Z. für AMD überhaupt kein Nachteil, die Produktion zu GloFo zu verlagern und damit der Konkurrenz um Wafer-Starts zu entgehen. Ganz im Gegenteil werden sie dadurch auch endlich mal wieder die zugesicherte Abnahmemenge erreichen und keine Strafzahlungen an GloFo leisten müssen.

Zum anderen sind heutzutage eh alle aktuellen Prozesse Low Power.

Da anzunehmen ist, daß das Zurückfahren der Produktion des A9 im zweiten Produktionsjahr vornehmlich Samsung getroffen hat und TSMC seinen Anteil einfach weiterproduziert, dazu die A10-Produktion komplett an TSMC gefallen ist und infolge von InFO wohl auch die A11-Produktion dort landen wird, werden wir wohl noch einige fröhliche Quartalsberichte bei TSMC erleben in nächster Zeit...

Big Volta, also die Volta Titan erwarte ich ca. 2019, die ist dann ein Vollausbau alles was geht 16/14nm 600mm² Monster.
Kann sein, daß Nvidia den dann noch in einem alten, eingefahrenen Prozeß herstellen läßt, aber ich hoffe, daß AMD dann schon längst auf 10FF gewechselt ist und bereits den Schritt zu 7FF vorbereitet!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top