Notiz Tuxedo InfinityBook Pro: Linux-Notebooks nutzen Intel Comet Lake mit 4 Kernen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.478

Zer0DEV

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
134

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.343
Wenn es doch endlich mal ein Setup mit AMD-APU gäbe... Gerade Tuxedo, also ein Linux-basierte-HW-Anbieter dürfte davon profitieren, dass bei AMD die Grafiktreiber frei genug sind. Außerdem gibt es weniger Sicherheitslücken, um die man sich Sorgen machen müsste... Aber an der Ecke passiert derzeit leider eindeutig zu wenig. :S

Regards, Bigfoot29
 

Tech_Blogger

Banned
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
246
Naja, das wird nur passieren, wenn AMD die Entwicklung der Prototypen zahlt.
Glaub das zahlt sich nicht aus, deswegen konzentriert sich AMD da auf HP, Lenovo,...

Intel greifen denen sicher finanziell unter die Arme!
 

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
847
Wenn es doch endlich mal ein Setup mit AMD-APU gäbe... Gerade Tuxedo, also ein Linux-basierte-HW-Anbieter dürfte davon profitieren, dass bei AMD die Grafiktreiber frei genug sind. Außerdem gibt es weniger Sicherheitslücken, um die man sich Sorgen machen müsste... Aber an der Ecke passiert derzeit leider eindeutig zu wenig. :S

Regards, Bigfoot29
Das ist wohl wahr. Allerdings hieß es auf Nachfrage, dass da nichts geplant sei. :(
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.343
Ich hab im Frühjahr auch nachgefragt. Da hieß es auch, dass aktuell mangels vorhandener APUs bei AMD nichts zu holen wäre, man das im Sommer aber nochmal evaluieren würde... viel gehört habe ich seitdem aber auch nicht mehr... :/
 

PrimusFighter

Ensign
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
128
Intel greifen denen sicher finanziell unter die Arme!
Den Satz können die Intel-Anwälte bei der nächsten Monopolmissbrauchsklage direkt so übernehmen 👍 Soll kein Angriff sein. Bei einem (vergleichsweise) kleinen Hersteller wie es Tuxedo ist, sicherlich auch eher ein positives Beispiel. Dennoch wäre ein solches Gerät mit AMD-APU einfach wünschenswert.
 

LeCaNo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
38

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
847
Das klingt tatsächlich schon mal super. :-)
 

Opa Hermie

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.176
Gerade bei so einem kleinen Laden wäre AMD fast schon zu erwarten, Intel wird denen nicht die gleichen Rabatte einräumen wie den großen OEMs. Schade eigentlich, die Schenker/Tuxedo-Dinger sind nämlich sehr frei konfigurierbar.
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.343
@DocWindows: Das ist richtig. Aber die Leistung liegt um Welten unter denen der AMD-Variante. Aber selbst wenn die 10k-Generation endlich zu AMD aufschlösse, käme und kommt dazu, dass Fehlerbehebungen bei Intel-Grafiktreibern nicht die höchte Priorität haben (um es freundlich auszudrücken).

Regards, Bigfoot29
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
@Bigfoot29

Daily reminder, dass AMD auch nicht der König der Linuxtreiber ist. Bis heute ist es nicht möglich, Sound über HDMI auszugeben. Das kann bisher nur und alleine Intel und somit bleiben die zumindest im Bereich HTPC alternativlos ...
 

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.343
Öööh... doch, das geht wenigstens einem Jahr. Keine Ahnung, welchen Linux-Kernel Du verwendest... Ab Kernel 4.15 - und damit selbst bei aktuellem Debian - sollte es keine Schwierigkeiten mehr geben.

Notfalls kann man wohl per Kernel "Kommandozeile" nachhelfen: "amdgpu.dc=1"
Mit Ubuntu 19.04 geht es z.B. auch "out of the box" und ohne jedwede "hacks". Keine Ahnung, was Du da verwendest. Gerade für aktuelle HTPCs eignen sich die kleinen Ryzen APUs hervorragend. Weil: HDMI 2.0 ohne extra Wandlerchips möglich. Bei Intel braucht es immer einen verbauten DP->HDMI-Konverterchip, um volle Leistung via HDMI zu bekommen. Oft wird der aber eingespart und man bekommt nur HDMI 1.4. :S

Gleiches galt übrigens auch lange Zeit für Intel HDMI out. (Wobei dort der Alpha-Audio-Treiber anders aktiviert werden musste.)

Ich fahre seit einem Jahr einen HTPC auf Arch-Basis mit AMDs 2400G und HDMI-Anschluss. Völlig schmerzfrei. kopfkratz

Regards, Bigfoot29
 
Top