Überprüfung Wasserkühlung Eigenbau

DeER_ZocKeR

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
Gute Tag, ich habe mir vorgenommen bei meinem neuen PC eine Wasserkühlung einzubauen Marke Eigenbau. Ich möchte damit die CPU und GPU Kühlen, da ich beide auch übertakten möchte. Ich habe schon mal angefangen eine Liste zu erstellen mit allen Teilen. Es wäre nett, wenn jemand schauen könnte, ob die Teile so Gut sind und ob es Verbesserungsvorschläge gibt. Dazu habe ich noch einige Fragen:

Welches Wasser kann ich benutzten?
Wie oft muss ih die Anlage reinigen?
Gibt es eine Preisgünstigere Teile, die den Selben zweck gut erfüllen?

Vielen Dank schonmal im Voraus! :)

Hier die Teile:

1 x Alphacool NexXxoS GPX GTX 980 M02 mit Backplate
1 x Alphacool NexXxoS XP3 Light Acetal Edition
1 x Alphacool Repack - Laing DDC - 5,25 Bay Station
1 x Laing DDC-Pumpe 12V DDC 3.25 18W
1 x Alphacool NexXxoS XT45 140mm
1 x Alphacool NexXxoS XT45 280mm
1 x Eheim 1250 Einlassadapter
1 x Eheim 1046 Auslassadapter
12 x 13/10 Anschraubtülle G1/4
1 x Alphacool Schlauch 13/10mm Rot 3m
 
Zuletzt bearbeitet:

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Was soll denn gekühlt werden? Welches Gehäuse? Prinzipiell siehts erstmal nicht verkehrt aus
 

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Ich denke ich werde die etwas Preisgünstigere Pumpe nehmen
Klar die DDC+ ist einfach nur laut die Leistung wird so gut wie nirgends wirklich gebraucht.
DDC mit original top ist aber auch nicht die leiseste, ich würde da die Alphacool DDC310 vorschlagen sie dreht nochmal etwas langsamer als die 1T ist aber immer noch mehr als ausreichend stark.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.247
Ich meinte natürlich welche CPU genau! Das der Kühler auf die Grafikkarte passt, hast du ja sicher gecheckt? Statt einem 140er und einem 280er solltest du bei dem Case besser einen 420er oder 480er Radiator nehmen und den in den Deckel packen, wenns leiser werden soll noch nen 240er oder 280er in den Boden dazu.

Warum ein Bay Reservoir? Du hast doch Platz für einen Röhrenbehälter. Die BayRes haben Nachteile und man nimmt sie eigentlich nur bei Platzmangel.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
GPU: Asus Strix GTX 980
CPU: Intel Core i7-4790K

Das mit dem Radiotor ist mir gestern aben auch noch eingefallen: Hier der 420mm Triple-Radiotor

Zu dem Ausgleichsbehälter: Stimmt, das sollte eigentlich passen, was kannst du mir für einen empfehlen?

Zu der Pumpe, kann ich die Pumpe denn hinten am Gehäuse befestigen, denn dort ist ein "Shoggy Sandwich" eingebaut.
 

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Zuletzt bearbeitet:

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
unten Mittig ist ein eingebauter "Shoggy Schwam". Rückseite des Gehäuses

Hier habe ich mal nen Ausgleichsbehälter rausgesucht von der aqualis Reihe.

Wie befestige ich einen Röhrenbehälter?
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Das schwarze da auf dem Boden ? Das sollte klappen sofern die Pumpe reinpasst.
Bei Aqualis ist ist ein Edelstahl Winkel dabei passende löcher bohren und anschrauben oder gleich als Aufsatz für die Pumpe.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
Ja, da schwazre da :D Ok gut, wie sieht das eigentlich mit den Lüftern für den Radiotor aus? Wo schließ ich die an?
 
Zuletzt bearbeitet:

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Die Lüfter kannst du anschließen wo du magst Board, direkt am NT oder an der Lüftersteuerung deines Gehäuses wenn man mit drehzahlen spielen will ist es nicht schlecht die Wassertemperatur zu messen.
Du solltest dir auch Gedanken machen wie du das Wasser wieder aus dem System bekommst und ein entsprechendes Ablasssystem vorsehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
Du solltest dir auch Gedanken machen wie du das Wasser wieder aus dem System bekommst und ein entsprechendes System vorsehen.
Wie meinst du das? Gut Temperaturfühler kann ich ja mit einbauen. Ist so einer ok?
Habe nochmal alles zusammengestellt, was wir bis jetzt alles haben:

CPU: Alphacool NexXxoS XP3 Light Acetal Edition
GPU: EK-FC980 GTX Strix Nickel, Acetal
Pumpe: Alphacool Laing DDC310
Ausgleichsbehälter: Aquacomputer aqualis PRO mit Beleuchtungsmöglichkeit, 450ml
Radiotor: Alphacool NexXxoS XT45 Full Copper 420mm
 
Zuletzt bearbeitet:

DeER_ZocKeR

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
136
ok gut, dass klingt logisch. Also praktisch an der hinterseite ein T-Stück möglichst ganz unten anbringen und dort einen Absperrhahn dran. Dort könnte man dann ja auch den Sensor anbringen! Danke, gute Idee!
Ergänzung ()

habe mal so einen groben Plan gemacht wie es am Ende aussehen soll: Die Pumpe ist hinter der Verkleidung

 
Zuletzt bearbeitet:

BrainLagg

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
613
Ich würde zuerst die CPU und dann die GPU kühlen, hast zwar dann nen kleinen Umweg aber der Temp bei der CPU wirds gut tun. Und der Graka machts nix aus 5°C wärmer zu sein...
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
12.528
Es spielt keine rolle in welcher Reihenfolge man kühlt die Wassertemperatur schwankt im Gesamten System nur sehr schwach (1-2K) und fließt so schnell das es kaum einen unterschied macht. AGB vor Pumpe der Rest der Rest ist egal.
 

mode992

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
227
Zuletzt bearbeitet:
Top