News UserBenchmark: Kritik an CPU-Bewertung mündet im Reddit-Bann

floTTes

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
641
Die Bewertung ist doch völlig in Ordnung. Der Intel ist in MT Anwendungen bis auf wenige Prozent leicht schlechter, dafür ST und in punkto Gaming wohl ein Stück vorne.
Gaming könnten das schon 15% sein.
Es wäre halt schön wenn das so auch kommuniziert würde. Es sollte in den Sub-Scores dann auch dementsprechend einen Gaming-Score geben. Zumal es doch echt verwunderlich ist, wie man aus 4x Rückstand (bei allen Sub-Scores) auf eine Gesamtführung kommt.
Der Begriff "Overall-Performance" ist imho irreführend und veraltet. Zweck-gebundene Performance ist viel aussagekräftiger.
Erinnert mich so'n bisken an frühere Werbung: 8GHz! (2x4GHz)

In den weiten des Netzes sind viele Diskussionen gestoppt worden. Versuch mal in diversen Foren über Flüchtlinge zu sprechen ;)
Weil es in beiden Fällen ohne Desinformation viel Geld zu verlieren gibt...
Kontroverse Diskussionen werden viel zu häufig auch unter der Gürtellinie geführt. Sowas würde ich mir in meinem schönen Forum auch nicht wünschen. Viele sogenannte Kritiker wollen sich ins gemachte Nest setzen: Facebook, Instagram, etc.

"(www).ichhassemigranten.de" ist noch zu haben ...
"(www).ichliebemenschen.de" auch noch ...
Und sollte dort alles juristisch einwandfrei laufen, würden diese Webseiten auch Bestand haben. Da kann man schön bequem was eigenes aufziehen und sich mit anderen Gleichgesinnten in einer Blase aufhalten. Bis 200K (glaub) User gibt es nicht einmal nennenswerte Beschränkungen.

Edit:
"(www).amdisbeste.de" gibt's auch noch ...

@Topic
UserBenchmark gräbt dem vermeintlichen Underdog AMD mit zweifelhaften Benchmarks das Wasser ab. Dazu Intels MKL, (mglw. OEM-Gängelung), niedrigwertige AMD-Notebooks, etc.
Der Aufschrei mancher User ist schon verständlich.

Ich habe 'ne 4790K hier am laufen. Ich mag die CPU ... und ich mag KÄSE. :evillol:
Egal ob nun BESTE oder nicht, Ryzen ist ein verdammt nettes Stück Technik. Da wäre ein faire Bewertung sehr wünschenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.914
Eigentlich hilft da nur Aufklärungsarbeit zu leisten und zwar nicht bei denjenigen die es eh schon besser wissen, sondern bei den DAUs, die noch glauben, dass UB eine zuverlässige Quelle ist, weil sie bei google ganz oben steht. Leider verweisen selbst auch hier oft genug Leute auf UB. Da müsste man eigentlich direkt instant einen Disclaimer reinsetzen was von der Seite zu halten ist. Und zwar jedesmal.
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.038
Man sollte solchen Webseiten nicht noch mehr Relevanz zukommen lassen, als sie durch ihr hohes Google Ranking ohnehin schon erhalten.

Sowohl UserBenchmarks als auch PassMark sind doch für reale Anwendungsszenarien völlig irrelevant und nichts sagend.

Diese Benchmarks taugen vorne und hinten nichts. Schade, dass so viele Nutzer davon in die Irre geführt werden.

Liebe Grüße
Sven
 

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.922
Die bei UB meinten letztens, dass die neuen AMD Laptop eher was fürs Datacenter wären.
Server-Laptops.
https://twitter.com/uzzi38/status/1248231312969863168

Sehr erklärend.



UB ist bei Google leider immer auf Platz 1 wenn man in Sachen Hardware "X vs Y" eingibt, und daher meist die erste Anlaufstelle für viele ahnungslose Laien.
Ich habe sehr gelacht :D
Naja der Verein katapultiert sich immer weiter ins abseits und irgendwie finden sie immer einen Weg es schlimmer zu machen.

Wenn sie wenigstens diese doofe Gewichtung rausnhemen würden, klar definieren hier sind diese CPUs gut und hier diese ohne das man den Eindruck hat dass man eine Seite bevorzugt wäre das doch gut.. Aber weit gefehlt. Opfer spielen und mit fingern auf andere zeigen ist natürlich leichter.
 

KlaraElfer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.461
Würdest du Computerbase auch den Benefit of the doubt geben, wenn sie ein Review eines neuen Produkts veröffentlichen, welches in fast allen ihren Benches schlechter abschneidet aber am Ende im Fazit heißts "Bestes Produkt ever, Konkurrenz kann einpacken"
Du kannst doch sehen, dass der Intel in punkto Gaming 91% Punkte hat und der AMD 88%, alles auf der Webseite von Userbenchmark.
Klar ist es wag, dass sie die Singlethreadperformance wichtiger als zuvor eingestuft haben, aber ich denke Computerbase würde die CPU´s wohl nicht anders bewerten, wenn auch Spiele in die Bewertung einfließen.

Würdest dann auch hier ausrücken "aber aber vielleicht hat CB noch interne Benches und das Produkt ist ja wirklich vieeel besser!!!"
Ne, das steht auf deren Webseite, kommt nur in dieser News nicht vor.
Du musst schauen aus was sich der Score von denen zusammensetzt und das könnte ruhig transparenter sein, aber wenn ich raten müsste, dann zählen ST Leistung, Gaming und "Nice to Have" mit in die Bewertung.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Captain
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
3.922
Kleine Ergänzung noch zum Kommentar auf Twitter: gewichten Die wirklich "maket share" als Kategorie und ziehen bei AMD deshalb Punkte ab?? Hahahahaha :D
 

t3chn0

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
5.061
Ich benutze User Benchmark nur als Diagnose Tool.

Man sieht auf einen Blick, ob der RAM korrekt eingestellt ist, ob der Turbo Takt korrekt erreicht wird und ob es grobe Probleme mit dem System gibt.

Für die Performance Messung absolut unbedeutend. CPU, RAM und GPU liest man lieber mit den üblichen Verdächtigen aus.

Außerdem ist der der UB so anspruchslos, dass man nichtmals prüfen kann, ob ein System stabil durchläuft.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.987
... es im Gaming wirklich drauf ankommt dass die CPU performt.
Ob ein Video in 5 Minuten oder 5 Minuten und 10 Sekunden gerendert ist dürfte wesentlich weniger wichtig sein als z.B. 56 FPS oder 62 FPS zu haben.
Von mir aus kann jede Publikation so testen wie sie will, solange die Tests und Resultate erklärt werden.
Wenn man beruflich produktiv rendert und ein bestimmtes Auftragsvolumen erfuellen muss, sehe ich das eher anders herum, denn Gaming ist eben "nur" spielen und letzteres wird i.a. mit Sicherheit immer noch als weniger serioes eingestuft als eine produktive Anwendung wie Rendering (auch wenn das einige Vollblut-Gamer hier - von denen es in der Leserschaft wohl mehr als Anwender geben duerfte - vielleicht nicht gerne lesen).

Die Handvoll FPS zwischen den konkurrierenden Prozessoren merkt ausser einigen Pro Gamern doch kaum einer und diese Pro Gamer werden sowieso gesponsort und da draengt sich UserBenchmark eigentlich auch nicht als Indikator/Kaufratgeber auf.

Was UserBenchmark im Rahmen dieser Aktionen angeht, sind sie ganz gut dabei sich ihr eigenes Grab zu schaufeln bzw. sich ganz von Meinungsmachern gaenzlich abhaengig zu machen, also im Endeffekt nichts neues ;).
 

Wadenbeisser

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
5.826
Die Bewertung ist doch völlig in Ordnung. Der Intel ist in MT Anwendungen bis auf wenige Prozent leicht schlechter, dafür ST und in punkto Gaming wohl ein Stück vorne.
Gaming könnten das schon 15% sein.
Die wenn ich einseitig optimierte Software rechtfertigen und die Leistung der Hardware selbst dem unterordnen wollte würde ich dir zustimmen aber geht es bei einem Benchmark nicht um die Leistung der Hardware selbst? 🤔 ;)
 

Schmarall

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
712
Mh na klar. Wenn Alonso 1 Sekunde schneller als Hamilton fährt, dann hat trotzdem Hamilton gewonnen, oder?
Wenn Hamilton vorher an der richtigen Stelle einen entsprechenden Geldkoffer abgestellt hat, ja ;)

Und ich glaube, dass das hier ebenfalls der Fall sein könnte. Intel ist ja bekannt dafür mit unlauteren Methoden zu arbeiten. Erinnert sich noch jemand an den Vorfall als herauskam wie sie die ganzen Hersteller für Fertig-PCs beeinflusst haben? Also Mediamarkt, Aldi, usw. Da waren früher quasi nur intel-CPUs verbaut in den PCs im Prospekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.253

KlaraElfer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.461
Es wäre halt schön wenn das so auch kommuniziert würde. Es sollte in den Sub-Scores dann auch dementsprechend einen Gaming-Score geben. Zumal es doch echt verwunderlich ist, wie man aus 4x Rückstand (bei allen Sub-Scores) auf eine Gesamtführung kommt.
Ja, es müsste transparent sein. Der Gaming Score und "Nice to Have" müssten genauer aufgeschlüsselt sein.
Mal angenommen der ist in Spielen 10 oder 15% schneller und Userbenchmark gewichtet das etwas höher, dann kann das schon so rauskommen. Zen 3 wird das aber nicht jucken, der wird aller Wahrscheinlichkeit nach Singlethread und auch in Gaming besser sein.

Dann kann man das auch nicht mehr zugunsten Intel verzerren.
 

Necoro

Ensign
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
136
Sowohl UserBenchmarks als auch PassMark sind doch für reale Anwendungsszenarien völlig irrelevant und nichts sagend.
Okay, die sind schonmal nicht neutral. Bei Cinebench weiß man, dass AMD grundsätzlich leicht besser abschneiden als im Durchschnitt von verschiedenen Anwendungen. (Da ist es aber der Benchmark selbst, nicht die Gewichtung)

Welche anderen Benchmarks nutzt ihr denn sonst noch so? Gibt's was verlässliches, bei dem auch der DAU gleich sehen kann, wie gut eine CPU performt?

Ansonsten natürlich für Kenner wie uns die ausgiebigen Tests von verschiedenen Redaktionen.
 

KlaraElfer

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
1.461
Hier sind sich wohl die Mods im Bereich /r/Intel und /r/hardware einig gewesen, dass UB einfach inkonsistente und weirde Ergebnisse liefert. Dazu halt die Sache dass die Macher vom UB nach wie vor Lustig mit Beleidigungen um sich schmeißen.
Weil die vielleicht auch wirklich gar nicht verstehen, was sie falsch gemacht haben und denken, dass es so richtig ist was sie tun. Das muss man auch wenn die Spekulationen ins Kraut schießen, Intel könnte denen eine Finanzspritze zukommen lassen - auch als Möglichkeit in Betracht ziehen.

Das kommt aber auch auf die Art und Weise an. Wenn sachliche und berechtigte Kritik abgewürgt oder erst gar nicht zugelassen wird, erinnert mich das eher an chinesische Verhältnisse.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann waren die Macher von Userbench mit Unterstellungen konfrontiert, sie würden das machen, weil sie von Intel gepampert sind.
Dass die bei dem Shitstorm dann auf Durchzug schalten, ist auch eine menschliche Reaktion.

Also was tun? Eine Anfrage an Userbench senden, wie die Wertung zu Stande kommt und das aufklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.038
Okay, die sind schonmal nicht neutral. Bei Cinebench weiß man, dass AMD grundsätzlich leicht besser abschneiden als im Durchschnitt von verschiedenen Anwendungen.
Das liegt daran, dass aktuelle AMD Ryzen 3000 CPUs in Sachen Rendering und Compilieren Vorteile gegenüber Intel Core Prozessoren haben. In anderen Benchmarks (u.a. Spielen) sieht es wiederum besser für Intel aus.

Welche anderen Benchmarks nutzt ihr denn sonst noch so? Gibt's was verlässliches, bei dem auch der DAU gleich sehen kann, wie gut eine CPU performt?
  • Blender
  • Corona 1.3
  • Handbrake
  • POV-Ray
  • y-Cruncher
  • WinRAR
  • 7-Zip
  • Agisoft PhotoScan Pro
  • DigiCortex
  • dazu 3-4 Spiele
Danach weiß man doch, wie es um die Performance der CPU bestellt ist.

Liebe Grüße
Sven
 

Stormfirebird

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.458
Du kannst doch sehen, dass der Intel in punkto Gaming 91% Punkte hat und der AMD 88%,
Kannst du auch sehen dass sich diese ergebende Kombiwertung völlige Fantasie ist weil der AMD in jeder Kategorie mehr Punkte einsackt?
Du hast in einem vorherigen Post von 15% im Gaming gesprochen, die Werte im Singlecore und die zwei anderen langen nicht mal für nominelle 10% und das letzte mal als ich geschaut habe laufen spiele nicht mehr auf ein zwei Threads.
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.835
Als Allround-CPU muss sie hohen Threadtakt auf 1-4 Kernen stemmen, das sehe ich für eine moderne CPU als Grundvoraussetzung.
Egal ob Mobil oder Desktop. Dies ist für die meisten Anwendungen das Relevante. Alles, das höher geht, sind dann ein guter Grundtakt (MT), um mehr Prozesse im Hintergrund verarbeiten zu können. Darüber kommt dann nur das Rendering und ähnliches, das hoch parallel arbeitet.
Sowohl UserBenchmarks als auch PassMark sind doch für reale Anwendungsszenarien völlig irrelevant und nichts sagend.

Diese Benchmarks taugen vorne und hinten nichts. Schade, dass so viele Nutzer davon in die Irre geführt werden.
Solch Erkenntnis wundert mich außerordentlich. Darüber solltest du nochmal eingehend nachdenken. Ich sehe genau das Gegenteil. Solch Benchmarks wurden kreiert, um reale Anwendungsbereiche wiederzuspiegeln. Genau und einzig (!) dafür gibt es sie.

Für alles andere gibt es Vergleiche der Hardware oder der Rohleistung. Letztere Bewertungen spiegeln nicht die reale Leistung wieder, dienen jedoch zur Beurteilung auf höherer Softwareebene und sind daher auch als sinnvoll wahrzunehmen.
 

Oneplusfan

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
1.264
Sorry CB, aber den Artikel müsst ihr wohl nochmal überarbeiten. Zumindest in der Überschrift und dem ersten Teil wird der Eindruck erweckt, dass ein Reddit Administrator (also ein Mitarbeiter von Reddit) das komplette Thema gebannt oder gar zensiert hätte.

Das ist überhaupt nicht der Fall. Es steht jedem frei, über das Thema wie er/sie lustig ist auf Reddit zu diskutieren. Nur eben nicht in genannten Subreddits. Subreddits werden von Mods verwaltet, Mods sind einfach nur Forenteilnehmer mit mehr Rechten.
Mod wird man auf Reddit z.B. durch Wahlen der Teilnehmer der entsprechenden Subs.
Ein Mod kann theoretisch nach belieben bestimmen, was gebannt wird und was nicht (innerhalb des Subreddits). Nur bei ganz groben "Handlungen" (beispielsweise Zerstörung der Community durch Mods, wie bei r/freefolk geschehen) schreitet ein Admin ein und entzieht den Mods die Rechte.

In diesem Fall haben die Mods (zurecht wie ich finde) UB gebannt. Wem das nicht passt, der darf gerne nen r/userbenchmark eröffnen und weiterhin darüber reden. In einem Hardwareforum braucht man so eine schlechte Quelle wie UB aber nicht und ich hätte vermutlich ähnlich gehandelt, wenn ich ein Mod im r/hardware wäre.
 
Top