News UserBenchmark: Kritik an CPU-Bewertung mündet im Reddit-Bann

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.099
Ich hoffe das der Zen 3 Asteroid die 14nm Dinosaurier von Intel endlich vernichten tut.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.287
"Reddit bannt UserBenchmark"...

Bannt wirklich Reddit? Oder bannen eher die Betreiber der jeweiligen Subreddits?
Ich bin mir fast sicher, dass hier letzteres gemeint ist den Reddit selbst bannt doch so gut wie nichts.
Guter Punkt. Habe die Fomulierungen im Text angepasst. Danke!

Within hours of the July 2019 changes, an army of anonymous call center shills posing as AMD fans accused UserBenchmark of impartiality.
Quelle: https://cpu.userbenchmark.com/Faq/What-is-the-effective-CPU-speed-index/55

Das ist jetzt nicht das, was sie früher irgendwo geschrieben haben (ich finde es gerade nicht). Aber wer das verfolgt hat, erinnert sich vielleicht, dass Hardware Unboxed nach einem kritischen Video über USerBenchmark von denen in ähnlichem Wortlaut angegangen wurde.

Edit: Hier wurde es für die Nachwelt festgehalten: https://www.reddit.com/r/Amd/comments/cxpj8b/userbenchmark_calls_hardware_unboxed_objectively/
 

honkbaer

Ensign
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
208

Taxxor

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
10.328
Wie kann es eigentlich sein, dass diese 6 Kerner bei dem 64-Core "Nice To Haves" Test höhere Punktzahlen haben, als oben bei den 8-Core Tests?
Oder sollte hier nur nach Threads gegangen werden, obwohl mal Cores schreibt?

Aber natürlich völlig banane, der 3600 ist 9% schneller in diesem 64-Core Test, insgesamt liegt der 10600K in der Kategorie aber 24% vorne, weil er eine +100% durch "Hugely more recent" bekommt, wo man fragen darf, was das Alter denn überhaupt in einer Bewertung zu suchen hat.
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.047
Also die Zeiten sind doch wohl vorbei. :evillol:
Imho könnte man die beiden aus der Liste nehmen. Zumal sie wahrscheinlich eh zu anderen Tests korrelieren.
Da kann ich nicht zustimmen. Ich komprimiere seit einigen Stunden ein paar Daten fürs Archiv.
1587384069907.png
Der kack lahme 4 Kerner ohne HT (i5-6600) ist seit über 6h mit 100% ausgelastet...
So macht arbeiten Spass... :freak:
Einen Vorteil hat es: So kann man sein Home Office auch auf der Couch verbringen... :D;)
 

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.912
Okay, die sind schonmal nicht neutral. Bei Cinebench weiß man, dass AMD grundsätzlich leicht besser abschneiden als im Durchschnitt von verschiedenen Anwendungen. (Da ist es aber der Benchmark selbst, nicht die Gewichtung)

Welche anderen Benchmarks nutzt ihr denn sonst noch so? Gibt's was verlässliches, bei dem auch der DAU gleich sehen kann, wie gut eine CPU performt?

Ansonsten natürlich für Kenner wie uns die ausgiebigen Tests von verschiedenen Redaktionen.
Gibt es imo eh nicht. Jeder hat einen anderen used case daher sind allgemeine Ratings auch nichtssagend, weil es sein kann, das eine CPU in 9 von 10 Fällen schneller ist aber in einem Fall den du gerade nutzt ne Krücke ist und damit für dich nicht die erste Wahl. Also schauen was man für einen used case hat und dann nach Benches gezielt suchen, sonst kaufst dir am Ende nochn Porsche für ein Wüstenrennen.

Wem die allgemeine Performace interessiert empfehle ich die Reviewzusammenfassung vom 3D Center, die immer Benches von 10+ unterschiedlichen Reviews zusammenfassen.
 

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.153
Meine persönliche Meinung zum Thema Userbenchmark ist, wer das benutzt und dem Unsinn dort glauben schenkt dem ist nicht mehr zu helfen.
Es gibt viele andere Benchmarktools die wesentlich besser arbeiten und im Jahr 2020 den Focus auf Singlecore Leistung zu legen, zeigt wie Realitätsfern dass alles ist.
 

ZRUF

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
453
Also ich komme drauf, warum der Ryzen 3600 dort in Summe schlechter abschneidet.
Die 87,6% sind der Durchschnitt aus allen 212k Tests mit einem Ryzen 3600 während beim i5 10600 genau der eine Test mit 91,4% vorhanden ist.
Das Ergebnis sollte sich also mit weiteren Tests des i5 10600 noch ändern (ob nach oben oder unten sei mal dahingestellt).
Ich verstehe trotzdem nicht, wie in den Einzelwertungen der Ryzen 5 3600 dann schneller sein kann. Vielleicht wird da dann nicht der Durchschnitt verwendet?!?

Nice to have ist aber auch super. +100% bei most recent und das ist dann so stark gewichtet, dass es zu einem Gesamtplus von 24% bei der Kategorie führt, obwohl beim 64-core test der Ryzen deutlich schneller ist.
Also gibt es bei den 3 Unterkategorien von"Nice to have" keinerlei Gewichtung, sondern es wird nur ganz billig der Durchschnittliche Vorteil ausgerechnet.
Hab's gerade nachgerechnet: 100%-19%-9%= 72%, das dann durch 3 geteilt, weil ja 3 Unterpunkte ergibt 24%. Wissenschaftliche Glanzleistung. (Mist zu viel getippt - Taxxor war hier schneller)

Ach ja, eigentlich habe ich jetzt viel zu viel Zeit mit dem nutzlosen Schwachkäse verbracht. Mit Schwachkäse meine ich natürlich den Userbenchmark.
 

Denniss

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.286
Der UB ist nur zu einem zu gebrauchen, zum Testen ob ein System vernünftig läuft oder ob da irgendeine Komponente eben nicht vernünftig läuft.
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.717
Du kannst, wie in meinem Post abgeschrieben, auch die Rohleistung vergleichen. Wenn der Sven meint, das reicht aus, ist das eine falsche Sicht
Er vergleicht ja wohl das Performance-Rating von CB. Wenn du da jetzt Anwendungen auf single thread stellst siehst du, dass Ryzen trotz niedrigerem Takt kaum langsamer ist, als der schnellste i9. Im Multicore sind sie aber schneller. Das zeigt, dass diese Benchmarks eben nicht nützlich sind. Man sollte sowieso immer aus mehreren Quellen sie genaue Leistung für die eigene Anwendung vergleichen.

Das Rating hier setzt sich aber aus Anwendungen und Benchmarks zusammen und ist daher als Überblick deutlich genauer. Dann Vergleich doch Mal den i5 9400 mit dem aktuellen Ryzen 5 3600. Oder den 9600k mit dem 3600x. Bekommst du da was für 30€ mehr?

Marktstart für Ryzen 3000 war letztes Jahr, also musst du jetzt auf Ryzen 4000 Mitte des Jahres warten um die neuen CPUs zu vergleichen. Oder du nimmst den i7 8700k als Vergleich, da der ähnlich schnell taktet und ebenfalls 6 Kerne mit HT bietet. Wie schlägt sich der so gegen Ryzen 3000 in wirklichen Anwendungen?

Im Multicore ist der billigere R5 3600X schneller, auf einem Kern ist er ein Prozent langsamer. Bei Spielen nehmen sie sich auch nicht so viel. Frametimes 3% insgesamt 5%. Bei einer langsameren GPU also weniger.

Genau aus diesem Grund sehe ich nicht so ganz, worauf du hinaus willst und stimme Sven zu. Man sollte diese Seiten nicht wirklich beachten und woanders gucken. Im Idealfall auch nicht nur hier auf CB, aber er schreibt ja nunmal für CB, warum also nicht die Ergebnisse nehmen?

Edit: bei 4k sind die frametimes 1% besser beim i7. Bei einem modernen Monitor mit höherer Auflösung macht es also noch weniger aus. Zen 2 ist einfach sehr gut, der Turbo funktioniert und die Performance in neuen Spielen, die auch für neue Hardware angemessen sind, ist sehr gut.
 

obtar

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
155
hmmm... wenn ich Benchmarks von CPU/RAM/Graka haben will schauen ich bei dieser computerbase seite oder bei igor vorbei. Da sind die Infos halbswegs brauchbar und verständlich niedergeschrieben.
Für was brauch ich dann dieses Reddit?
 

MiniM3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
463
Das kommt davon wenn man immer nur ja und nein antworten haben will.
Es ist nicht möglich mit einer % Angabe diese beiden CPUs zu vergleichen.

Sorry aber diese CPU Benchmark-Seiten und ihre Bewertungskonzepte sind einfach Müll.
Sie sind schön informativ aber die Aussage zu besser oder schlechter basiert auf Nutzungsmustern die statisch hinterlegt sind.
 

Zibbe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
92
Ich habe den 3600 von AMD und bin zufrieden für mich zählt Preis Leistung und da ist AMD nicht zu schlagen ein paar Punkte in einen ganz bestimmten Bechm. sind für mich kein Argument zu Intel zu laufen. Habe lange den i7 2600K gehabt und der war schon damals nicht ganz billig aber mit Heutigen Preisen von Intel nicht zu vergleichen und hätte AMD nicht für ein Preis Leistung gewichtung gesorgt so hätte Intel nach wie vor Horrende Preise Verlangt
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.832
Er vergleicht ja wohl das Performance-Rating von CB. Wenn du da jetzt Anwendungen auf single thread stellst siehst du, dass Ryzen trotz niedrigerem Takt kaum langsamer ist, als der schnellste i9. Im Multicore sind sie aber schneller. Das zeigt, dass diese Benchmarks eben nicht nützlich sind. Man sollte sowieso immer aus mehreren Quellen sie genaue Leistung für die eigene Anwendung vergleichen.

Das Rating hier setzt sich aber aus Anwendungen und Benchmarks zusammen und ist daher als Überblick deutlich genauer. Dann Vergleich doch Mal den i5 9400 mit dem aktuellen Ryzen 5 3600. Oder den 9600k mit dem 3600x. Bekommst du da was für 30€ mehr?

Marktstart für Ryzen 3000 war letztes Jahr, also musst du jetzt auf Ryzen 4000 Mitte des Jahres warten um die neuen CPUs zu vergleichen. Oder du nimmst den i7 8700k als Vergleich, da der ähnlich schnell taktet und ebenfalls 6 Kerne mit HT bietet. Wie schlägt sich der so gegen Ryzen 3000 in wirklichen Anwendungen?

Im Multicore ist der billigere R5 3600X schneller, auf einem Kern ist er ein Prozent langsamer. Bei Spielen nehmen sie sich auch nicht so viel. Frametimes 3% insgesamt 5%. Bei einer langsameren GPU also weniger.

Genau aus diesem Grund sehe ich nicht so ganz, worauf du hinaus willst und stimme Sven zu. Man sollte diese Seiten nicht wirklich beachten und woanders gucken. Im Idealfall auch nicht nur hier auf CB, aber er schreibt ja nunmal für CB, warum also nicht die Ergebnisse nehmen?
Lies nochmal meine Antwort. Es ist müßig zu reden mit einem User, der was anderes im Kopf hat. Du hast es wohl nicht verstanden. Ich bezog mich weder auf spezielle Tests, noch auf CPU Modelle, noch sonst auf etwas spezifisches, sondern es waren grundsätzliche Aussagen, was bei einer modernen CPU wichtig ist und warum gute Benchmarks eben doch wichtig sind zur Leistungsbewertung.
Denn darüber steht und fällt die Leistung in der Praxis moderner CPUs, die viele Threads und somit Leistungsstufen besitzen.
 

def_

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
184
Ist eigentlich wie in jedem (Unter-)Forum, die Admins/Mods können löschen, wenn ihnen etwas nicht gefällt.

Meiner Ansicht nach, liegt das Problem aber eher bei dem Stellenwert, den unberechtigterweise UserBenchmark hat. AMD könnte ja damit beginnen User aufzuklären.
 

InsanityPvP

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
117
The 3700X severely bottlenecks a 2070S: gamers should investigate the 9600K, which is both cheaper and faster. [Jul '19 CPUPro]
(Source: https://cpu.userbenchmark.com/Compare/AMD-Ryzen-7-3700X-vs-Intel-Core-i7-9700K/4043vs4030)

Meanwhile:

Average bottleneck percentage: 0.77%
Graphic card and processor will work great together
(Source: https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_7_3700X/GeForce_RTX_2070_SUPER/0Ud14o8B/)

Edit: Ok PC Builds ist ebenfalls der Meinung das ein Ryzen 7 3700X eine 2070 Super bottlenecked, Source oben sind 2 GPU's, wobei die Google Suche die diese Ergebnis brachte eigentlich nur "Ryzen 7 3700x bottleneck RTX 2070 Super" war. (Neue Source: https://pc-builds.com/calculator/Ryzen_7_3700X/GeForce_RTX_2070_SUPER/0Ud14o8A/8/)


Ein unwissender Kunde wird sich hier leicht verwirrt vorkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alphanerd

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.295

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.558
Das übliche Problem: so wie es in den Wald hinein schallt... Mit mehr Besonnenheit seitens der Webseiten-Vertreter, wäre das Problem nie so weit hoch gekocht.


Ansonsten ist das Größte Problem meines Erachtend, dass die Seite wenn man tatsächlich googelt weit oben in den Rankings ist. Hier kann ein unwissender Nutzer durchaus dazu verleitet werden das falsche Produkt zu kaufen, weil die Seite nicht klar angibt was wie wieso bewertet bzw. gewichtet wird.
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
8.589
Die Bewertung ist doch völlig in Ordnung. Der Intel ist in MT Anwendungen bis auf wenige Prozent leicht schlechter, dafür ST und in punkto Gaming wohl ein Stück vorne.
Gaming könnten das schon 15% sein.
Sorry, aber das ist doch voellig albern. Ich programiere einen Benchmark, der als Ergebnis ausspuckt, dass CPU X langsamer ist als CPU Z und ich versehe das ganze dann mit einem Ergebnis Wert der, vollkommen intransparent, sagt CPU X sei trotzdem besser.

Entweder mein Benchmark gibt das her oder eben nicht.

Lesenswert in dem Zusammenhang ist auch Userbenchmarks offizielles Statement zur neuen Renoir CPU:

1587386650818.png

und direkt darunter:
1587387514034.png

Äh watt?

Das Ding verkommt zur reinen Meinungsseite offensichtlich betrieben von jemandem der nicht mehr alle Antennen auf dem Sender hat. Bezeichnend auch, dass die Mods des r/Intel subreddits hier Vorreiter spielen. Ich finde das verdient Anerkennung.

1587386874512.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Top