Vertex 2 in ahci langsamer als ide

Golgo

Cadet 1st Year
Registriert
Sep. 2012
Beiträge
15
Hallo zusammen,

ich hab mal eine Frage zu meiner SSD, ich habe eine OCZ Vertex 2 seit einiger Zeit in meinem System am laufen auf einem Gigabyte Bord mit ausschließlich Sata 2 Anschlüssen.
Jetzt habe ich (wie es nun mal so kommt) mal geschaut wie schnell des Teil denn nun wirklich ist (mit AS SSD) und festgestellt das es eig. ganz fein läuft, allerdings bei einer Bewertung einer anderen SSD gesehen das man im Bios von dem Default IDE auf AHCI umstellen soll damit das ganze noch schneller wird.
Long story short:
Ich bin ins bios hab ide > ahci gesetzt > neugestartet (verwirrt weil langsamer als normal) > Festplatten wurden neu erkannt und Treiber installiert > Neustart (immer noch langsamer als normal) > Performance Test > langsamer als mit der alten IDE Einstellung

Die Frage die sich mir jetzt stellt ist: Warum? bzw. wie kann ich das verbessern?

Um noch kurz die Standartfragen ab zu klappern:
Nein ich habe Win7 nicht neu installiert
Ja ich habe den Eintrag in der Reg. überprüft welcher aber (vermutlich durch die Treiber Install) schon auf 0 war


Würde mich freuen wenn mir der ein oder Andere evtl. einen guten Ratschlag geben kann wie ich das "Problem" wieder lösen könnte.

Merci, Golgo
 
Poste doch mal die Screenshots von AS-SSD Benchmark.
 
Das ging ja fix, ich habe leider keinen Screen vom Test als es noch auf IDE stand, also anbei leider nur der aktuelle.

ahci.jpg
 
welches OS nutzt du?
welche HW hast du?
 
Auch deine Vertex 2 hat nicht die aktuellste Firmware drauf.
Die aktuelle ist Version 1.37, du hast noch die 1.25, also mach erstmal ein Firmwareupdate.
 
Ich habe:
Win 7 hp 64
Bord: Gigabyte GA-MA790X-UD3P
CPU: AMD Phenom II x3 2,8
Grak: Saphire Radeon 5700 1 Gb
DDR: Adata DDR3 4 GB (timings weiß ich leider nicht außwendig glaub Cl 9)

Rest is ja mehr oder minder nicht interessant.

Das mit dem Firmwareupdate probier ich gleich mal, vielen dank! (als ich das letzte mal geschaut hab gabs keins was mich sehr verwundert hat weil es tatsächlich schon ewig auf 1.25 steht)
 
Der AHCI bringt dir nur was, wenn du erst diesen einstellst und erst dann Windows darauf installierst. Im Nachhinein kann das Probleme machen, weil das Alignment durcheinander geraten kann. Es gibt Programme, die das im Nachhinein wieder richten können, wie gut das funktioniert, kann ich dir aber nicht sagen.
 
Der AHCI bringt dir nur was, wenn du erst diesen einstellst und erst dann Windows darauf installierst. Im Nachhinein kann das Probleme machen, weil das Alignment durcheinander geraten kann.

Das stimmt nicht und laut dem AS-SSD Screenshot ist das Alignment auch O.K.
 
Wieso stimmt das nicht? Die Zugriffszeiten können sich doch meines Wissens verdoppeln und damit auch die Schreib- und Leseleistung verringern?

Das das Alignment Ok ist, habe ich aber übersehen :/
 
Das was ich zitiert habe stimmt nicht.
IDE oder AHCI hat mit dem Alignment nichts zu tun.
Man muss Win nicht neu installieren, wenn man auf AHCI stellt, man muss nur vorher den Eintrag in der Registry ändern, aber das hat der TE getan, sonst wäre sein Win gar nicht mehr gestartet.
 
Hmm meine Aussage war so wohl nicht korrekt, ich habe die SSD Firmware nich geflasht weil mir keine Möglichkeit bereit steht dies zutun, logischerweise kann ich die FW nur flashen wenn die Platte nicht als Sysplatte angesteuert wird, da ich aber keine andere Platte mit win zur verfügung habe, hab ich es damals gelassen.
wenn du wirklich denkst, dass das dass ausschlaggebende ist, müsste ich halt auf einer andern Platte win installieren um die ssd zu flashen :freak:
 
Es gibt auf der OCZ Seite, irgendwo in den Foren, eine *.iso zum Download, mit der man eine bootfähige CD brennen kann, die die Firmware herunterlädt und auf die SSD flasht.

Egal ob mit oder ohne neue Firmware: poste nochmal einen Screenshot von AS-SSD Bench im IDE Modus, zum Vergleich.

Edit:
Dein Mainboard hat noch die SB750, evtl. würde es helfen den AMD-AHCI-Treiber zu installieren.
Dann funktioniert mit der SB750 zwar kein TRIM mehr, das ist aber bei der Vertex 2 nicht so tragisch, weil die sowieso mit der Zeit mit den Schreibraten absackt.
Ich empfehle trotzdem den Treiber mal zu probieren, weil ich auf meinem Vista-PC (auch Vertex 2 an SB710) ein ähnliches Problem habe, d.h. da ist AHCI mit dem msahci wirklich extrem langsam, außerdem blinkt die HDD-LED alle 2 Sekunden; mit dem AMD-Treiber geht alles problemlos und die SSD läuft viel schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry war grad mit meinem Auto in der Werstatt, das mit dem Screen wird jetzt etwas schwer weil ich mir die ssd jetzt mal rausgenommen habe und versucht hab ob sie unter nem sata quickport evtl. erkannt wird, leider erfolglos. Und ich hab den PC mal abgestöpselt und mal bisschen sauber gemacht, außerdem werd ich gleich mal zu dem PC laden um die Ecke fahren und die solln mir mal kurz die SSD flashen, die sollten ja irgendwo ein offenes System rumstehen haben. Und bevor ich die jetzt ein baue, screen mache und wieder ausbaue muss ich euch wohl darauf vertrösten das ihr den screen bekommt wenn ich wieder da bin und der FW flash nichts gebracht hat :)

Aber die Daten waren ca. so, dass die leserate ~gleich war (ausgenommen 4k-64 wo sie signifikant schlechter war) und die schreiberaten durch die bank nicht signifikant aber doch etwas höher waren.

Sorry für die Rechtschreibung, Handy und so
Ergänzung ()

tja ich bin wohl nich so der große glückspilz, die hätten mir das ding geflasht aber der ocz update server war down : D
jetzt gibts erstmal ne Pizza und dann schraub ich mein pc wieder zusammen und versuch die platte mal via iso zu flashen : )
Ergänzung ()

So, Firmware is geflasht, Tests sind neu gelaufen, sowohl IDE als auch Ahci, was auffällt ist:
IDE: Windows startet doppelt so schnell, Leseraten sind viel geringer Schreiberaten sind (nach dem flash) etwas geringer aber immernoch besser
Ahci: Windows startet extrem langsam (windows loading dauert sehr lange +bios scann nach ahci), lesen geht beträchtlich schneller schreiben immernoch etwas langsamer aber nicht mehr erheblich

Mit Ahci werden mir die Gerät jetzt auch als auswerfbare Endgeräte angezeigt was vermutlich normal ist aber wohl etwas stört wenn man mal eine Externe Festplatte auswerfen möte und dann ausversehn eine andere Platte erwischt?

Und wo ist die Logik dass zum einen AHCI schneller liest aber dann trotzdem doppelt so lange (es is wirklich super lange) windows läd, das macht doch eig. garkein sinn o.O

Anbei noch der Screen
ssdc.png
 
Und wo ist die Logik dass zum einen AHCI schneller liest aber dann trotzdem doppelt so lange (es is wirklich super lange) windows läd...

Also laut den Screenshots AHCI klar schneller, die etwas niedrigeren Ergebnisse beim Schreiben sind nicht wichtig (das kann auch durch die mehrfachen Benchmarks verursacht worden sein und sich wieder bessern), denn für die Geschwindigkeit zählt vor allem das Lesen.

Wenn Windows wirklich so langsam startet, solltest du nochmal den AMD AHCI Treiber installieren und danach nochmal nen AS-SSD Screenshot davon posten, bzw. die Bootzeit stoppen.
 
Im IDE Mode wird hier ein wenig schneller geschrieben, weil der MSAHCI eine aufwendigere Verwaltung des Schreibcaches hat und damit etwas länger braucht. Das sieht man auch zuweilen an den 4k_64 Lesend, wo der Werte erreicht, die ganrnicht über das SATA II Interface kommen können, weil die schon jenseits der Bandbreite liegen. Cachen hat aber auch immer einen Preis und das ist der Aufwand der Verwaltung des Caches.

Bleibe im AHCI und beim MSAHCI, da der AMD_AHCI bei Deinem Board mit 700er Southbridge kein TRIM bietet.

kaimauer schrieb:
Der AHCI bringt dir nur was, wenn du erst diesen einstellst und erst dann Windows darauf installierst. Im Nachhinein kann das Probleme machen, weil das Alignment durcheinander geraten kann. Es gibt Programme, die das im Nachhinein wieder richten können, wie gut das funktioniert, kann ich dir aber nicht sagen.
So ein totaler Unsinn! Das Allignment wird doch nicht vom Betriebmodus oder Treiber beeinflusst, das wird alleine beim Partitionieren festgelegt. Die naträglich Umstellung bewirkt ja nur, dass ein AHCI Treiber schon zum Bootzeitpunkt gestartet wird und nicht erst später, das wird auch nichts langsamer, außer vielleicht außer vielleicht minimal beim Booten, wenn dannn sowohl der AHCI als auch der IDE Treiber gestartet werden. Ob das aber jemand wirklich merkt?
 
Wenn du das mit dem langsamen Booten nicht beheben kannst, würde ich sie im ide Modus betreiben.
 
so, sorry das ich gestern nichts mehr geschrieben habe, hatte keine nerven mehr noch weiter rum zu schrauben.

Ich werde nacher mal messen wie lange das booten ab dem drücken des start knopfs dauert unter beiden einstellungen.

Wenn ich das jetzt aber richtig verstanden habe sollte ich tendenziell alles so lassen wies ist, da der andere Treiber kein trimm unterstützt?

Ich mein das windows länger bootet is natürlich madig aber potentiell sollten mir die messwerte ja trotzdem bei der generellen benutzung des Pcs vorteile bringen und somit wäre es vermutlich besser den bootvorgang zu vernachlässigen, oder was meint ihr? (obwohl es mir immernoch nicht logisch in kopf will wie es sein kann das die platte schneller liest aber trotzdem langsamer läd)

achja und schonmal vielen dank für eure mühen, is echt super schnell und hilfreich hier : )
 
Zurück
Oben