Viele Programme nicht lauffähig auf neuen Rechner

Blood Asp

Cadet 4th Year
Registriert
Aug. 2020
Beiträge
113
Hallo,
ich habe kürzlich einen neuen Rechner zusammengebaut und habe große Probleme mit der meisten Software. Ich weiß nicht ob es Treiber, Hardware oder was auch immer es sein könnte, daher hab ich erstmal die Windows ecke zum fragen gewählt.

Als Fehlerverhalten ein paar Beispiele: Firefox friert beim ersten Seitenaufruf ein, Chrome oder Edge sind zwar nutzbar, haben haber ein schwarzes Flackern einzelner dagestellter Elemente. Das Windows Start Menü hängt sich oft auf, der AMD Chipset Treiber lässt sich nicht installieren. Entpackt sich selbst, startet aber nicht. Als Prozess aber im Taskmanager sichtbar.

Prime95, Memtest und Cinebench R20 laufen problemlos, aber 3DMark Fire Strike stürtz beim Benchmark laden ab. Dort gibt es auch die einzige Fehlermeldung die ich finden konnte:
error BenchmarkRunError{status=ERROR, message=Exception thrown in deferred resource creation worker thread.\n\nType:\nclass eva::graphics::dx::compilation_error\n\nWhat:\nD3DCompile2() gbuffer_static_rgba_blend_all_channels_rgba4_medium_phong_tessellation_normal10 failed: error X3129: warning treated as error\ninternal warning: optimization did not converge\n (HRESULT: -2005529767)}

Meine erste Vermutung war Grafikkarte oder Grafiktreiber, aber die habe ich mit einen anderen rechner getauscht und keine probleme gehabt, Treiber sind soweit ich es beurteilen kann auch ok. Windows habe ich noch mal neu installiert mit neu geladenen ISO, anderen Ram ausprobiert und zuletzt sogar Mainboard getauscht.

Jetzt bin ich mit meinen Latein am Ende...

  • Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Plus
  • CPU: AMD Ryzen 5 3600X
  • Ram: G.Skill Trident Z Neo DIMM Kit 32GB, DDR4-3600
  • GPU: KFA2 GeForce RTX 2070 SUPER EX (auch probiert GTX980 und Radeon R7 260X 2GB)
  • OS: Windows 10 x64 (Version: 19041.388)
 
... Wie läuft denn der RAM?
Ist der auf Basis 2133\2400MHz, oder auf 3600?

Solche Fehler können durchaus durch leicht instabilen RAM kommen.

Zweiter Ansatz wäre meiner Meinung nach die Laufwerke...crystalDiskInfo kann dir sagen, ob die Laufwerke Probleme melden.

Das eine cpu oder alle drei GPUs defekt sind, ist eher unwahrscheinlich.

Sollte es kein Hardware sondern ein Software Problem sein, würde ichnicht viel Zeit mit diversen treiben usw. verschwenden....dann würde ich eine frische Windows Installation machen und dafür auch eine neue ISO Herunterladen......das hast du zwar schon gemacht, aber irgendwas stimmt ja weiterhin nicht.

Und dann testest du denn PC auf Probleme, bevor du irgendwelche andere Software oder Treiber installierst.
 
Teste den Speicher mit Memtest86

Gibt es in der Windows Ereignisanzeige relevante Fehler?

Es gibt ein Tool welches Verzögerungen anzeigt, die durch fehlerhafte Gerätetreiber erzeugt werden. Name fällt mir leider nicht mehr ein....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Im moment läuft der Ram wieder auf 3600, hat aber Memtest86 über alle 32Gb bis 200% fehlerfrei überstanden. Hatte aber von einen anderen rechner mal 2400er rein gesteckt und das gleiche problem.

Dann checke ich mal mit CrystalDiskInfo und die Ereignisanzeige...
 
Ich bin mir bei Deiner Formulierung nicht ganz sicher. Hast Du die GTX980 und die R7 260 im Problemrechner getestet? War der Fehler mit denen weg?

Was heißt Mainboard getauscht genau?

Temps in Ordnung?
CMOS-Clear gemacht?
im Bios die Standardwerte geladen und nichts verändert?
RAM in den richtigen Slots?
andere Slots getestet?
nur mal mit einen RAM Rigel getestet?
andere Iso testen
anders Betriebssystem testen
gibt es im Gerätemanager Ausrufe-/Fragezeichen?
Kontakte von RAM und Graka gereinigt?
alles an Zusatzkarten, Festplatten, USB-Geräte, usw. abstecken was nicht absolut zwingend zum testen benötigt wird

Bis auf die CPU hast Du alles erfolglos ausgetauscht? Nicht gegengeprüft ist CPU und Netzteil?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Baal Netbeck
Ich habe die 2070Super in meinen alten rechner gesteckt und dort problemlos benutzen können.
Die GTX980 und R7 260 im Problemrechner haben keine verbesserung bewirkt.

Als mainboard hatte ich eigentlich das MSI B450m Pro VDH Max verbaut, aber da hatte ich den Ram takt nicht auf 3600MHz bekommen und die anschlussmöglichkeiten waren doch zu eingeschränkt das ich mich unabhängig von den Problemen zu einen Upgrade auf das MPG X570 Gaming Plus entschlossen habe.

Temps sind ok
Habe im Bios keine großen experimente gemacht, aber mehrfach zurückgesetzt. Am ende mal das flashen der neusten Bios version ausprobiert.
Ram ist in den Slots die im Handbuch angegeben sind.
Andere slots habe ich noch nicht getestet. Kann ich gleich mal versuchen.
ISO neu herruntergeladen habe ich bereits.
Anderes OS könnte ich versuchsweise mal machen.
Gerätemanager zeigt keine Fehler.
Ram und GPU wurden mehrfach ausgebaut, aber nicht direkt gereinigt.
Zum test habe ich nur am rechner was absolut notwendig ist. Maus/tastatur mal testweise zwischen USB 2 und USB 3 steckplätzen gewechselt.
Nur CPU/Netzteil und SSD sind bisher nicht gewechselt.

Baal Netbeck schrieb:
CrystalDiskInfo gibt ein alles Ok.
can320 schrieb:
Gibt es in der Windows Ereignisanzeige relevante Fehler?
In der Ereignisanzeige sind Errors von Edge und Cortana. Cortanta scheinbar wenn ich im Startmenü suchen wollte.
 
Blood Asp schrieb:
In der Ereignisanzeige
Schaue im Zuverlässigkeitsverlauf nach!
In der Ereignisanzeige ist jeder "Pups", der im System gelassen wurde, aufgelistet und ist deshalb bei einer Fehleranalyse und Fehlerlokalisierung viel zu unübersichtlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: onesworld
hast du beim einbauen auf deine erdung geachtet?
cmos-reset gemacht?
stell mal ein xmp-profil im bios ein, vielleicht ein wenig runterdrehen. genauso die taktrate von cpu/gpu auf werksauslieferung stellen.
wurde alles korrekt angeschlossen? atx-cpu zusatzstrom voll belegt?
wird die graka ohne adapter direkt am netzteil betrieben, voll belegt (beide kabel direkt am netzteil ohne molex-adapter)?
cpu auf der liste des mainboard?

hast du beim wechseln der graka den treiber komplett deinstalliert, oder einfach nur graka-raus, andere rein und starten? ddu benutzt. (DisplayDriverUninstaller)
 
Auf erden achte ich.
Bios eigentlich immer auf default gehabt, oder sogar etwas langsamer eingestellt.
Stromstecker mehrfach kontrolliert.

Als ich die GTX980 eingebaut hab hatte ich am treiber nichts geändert, ist ja theroretisch der gleiche. Bei der Radeon erst nvidia deinstalliert, abgeschaltet, gpu getauscht, neu gestartet und treiber installiert.

Mir ist aber gerade die idee gekommen das ich bei dem GPU und RAM tests nie windows in kombination ganz neu installiert habe. Das probiere ich jetzt gerade aus.
 
Zurück
Oben