Virus - keine Formatierung möglich?!

Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4
#1
Hallo Zusammen,

meine Frau hat sich irgendwie einen äußerst unangenehmen Computer-Virus auf ihrem Laptop geholt. Aufgefallen ist mir das ganze erst, als ich versucht habe die Einstellungen unter Windwows 10 zu öffnen.

Nach entsprechender Recherche, konnte ich dann feststellen das auch weitere Windows 10 User betroffen waren und das Problem mit dem manuellen nachtragen einer "Manifest...Datei" gelöst hätten. Diese gibt es jedoch bei mir nicht. Beim öffenen des Browsers werde ich automatisch auf folgende Seite weitergeleitet:

´
1531402652092.png


Als ich anschließend versucht habe die Dateien zu sichern und auf eine Externe Platte zu ziehen, wird mir sofort eine Windows-Batchda geschrieben und und die Ordner werden nur noch als Unbekanntes Verzeichnis angezeigt. Das Bild zeigt den USB-Stcik mit der Installation von Windows 10

1531402863650.png

Es spielt keine Rolle ob Platte oder USB. Sie wird sofort befallen.

Jetzt wollte ich das System komplett formatieren und die Daten noch einem anderen Rechner aus auf Viren überprüfen lassen aber ich kann es weder über die Einstellungen noch über einen USB-Stcik. Ich befürchte das der Stick nicht erkannt wird wegen der abstrakten Darstellung.

Ein Virenscanner (Avira) konnte kein Virus feststellen.


Hat jemand eine Idee was ich tun könnte.

Bin wirklich für den Hinweis dankbar.

Gruß

Martin
 

Mardcore255

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4
#3
Vielen Dank für deine schnelle Antwort

Den Gedanken hatte ich auch schon aber der Laptop hat kein DVD-Laufwerk?!
 
P

ProjektFilmriss

Gast
#4
Erstelle dir auf irgendeinem Rechner, der nicht betroffen ist, einen bootfähigen Stick mit dem du die Daten retten kannst. Im Idealfall benutzt du ein Betriebssystem, dass nicht angreifbar für deinen vermuteten Virus ist. Anbieten würden sich zb. Linux Derivate (Ubuntu/Mint/selbst ein Puppy).
Oder auch ein Win2go, ist allerdings angreifbar.
Dann deine wichtigen Daten sichern und die Kiste neu einrichten.
Bevor du deinen alten Datenbestand wieder einpflegst solltest du sicherstellen dass dein Datenbestand Virenfrei ist.
Viel Erfolg :)
https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 Media Creation Tool - nur auf einem sauberen System einsetzen!
http://www.knopper.net/knoppix/ Imho ein gutes Linux zur Datenrettung, etc..
Mit Unetbootin kannst du dir einen Stick zum Booten erstellen. https://unetbootin.github.io/

Bitte beachten: Das infizierte System solange nicht benutzen, bis du sicher bist es auch wirklich bereinigen zu können. Wenn du nichts zu sichern hast: Plattmachen :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Tippgicht ^^)
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.771
#6
USB DVD Laufwerk besorgen oder eine Virus Rescue ISO auf einem USB Memorystick kopieren und davon booten.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
3.728
#7
du kannst auch versuchen durch recherche die dateien des virus auszumachen, und diese manuell zu bekämpfen. wenn du weißt wo du ansetzen musst, kannst du vielleicht den virus durch löschen/überschreiben (notfalls über admin cmd) von seinen wichtigen dateien unschädlich machen. danach ist aber meistens das windows so im eimer, dass es nur noch für eine datenrettung reicht. ist aber ziemlich aufwändig, und je nachdem wie gründlich der virus programmiert ist, klappts auch mal nicht.

linux boot ist auch ne gute idee, hab ich aber noch nie gemacht.

ein antiviren-programm war in solchen fällen bisher eher nur mäßig hilfreich.
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.771
#9

muesler

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.877
#11
Ich vermute mal, dass die Spalte für den Dateityp einfach zu schmal ist und das Ding einen Windows Batchdatei ist (auch das Icon sieht so aus).
Wäre aber schon interessant zu wissen, was da drin steht...

Und was genau passiert eigentlich, wenn Du versuchst, die Windows Einstellungen zu öffnen?
 

Mardcore255

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4
#12
Also habe versucht einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen aber wenn ich ihn anschließe, wird er nicht erkannt (Treiber fehlt ihm vermutlich). Im BIOS wird er mir nicht angezeigt, daher kann ich ihn auch nicht auswählen. Somit müsste ich mich anmelden und er würde mir sofort wieder meinen Stick befallen.

Gibt es eine Möglichleit dem Stick vorher nur Leserechte zu geben und keine Schreibrechte?
 

Mardcore255

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
4
#14
Das steht in der Datei

1531406519973.png

Ergänzung ()

Habe von einem unbefalenen Laptop über die cmd.exe/DiskPart einen bootfähigen USB-Stick gemacht und anschließend mit dem Windwos Tool das neue Windows 10 aufgespielt.
Ergänzung ()

Ich vermute mal, dass die Spalte für den Dateityp einfach zu schmal ist und das Ding einen Windows Batchdatei ist (auch das Icon sieht so aus).
Wäre aber schon interessant zu wissen, was da drin steht...

Und was genau passiert eigentlich, wenn Du versuchst, die Windows Einstellungen zu öffnen?

Es erscheint für 2 Sekunden das Getrieberad mit blauem Hintergrund und anschließend verschwindet es wieder.
 
P

ProjektFilmriss

Gast
#15
Das Media Creation Tool sollte den Stick eigenständig formatieren.
Hilft dir aber nicht weiter wenn du vorher noch Daten sichern musst.
Ich denke dass ich alle erforderlichen Schritte genannt habe, die passenden Links gibt es dazu.
Alles andere ist halt deine Arbeit.
Weiterhin viel Erfolg :-)
 

Ozmog

Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2.437
#16
Wenn der Stick nicht erkannt wurde: Wie alt ist der Laptop und was für einer ist es? Anderen USB-Port versucht? Hatte schon Laptops, die mit zusätzlichen Kontrollern ausgestattet waren, auf die das BIOS nicht zugreifen konnte, beispielsweise ältere Geräte mit USB3-Zusatz, über einem USB 2.0 hat es dann geklappt, weil dieser vom BIOS direkt angesprochen werden kann.
 
Top