W7 vom USB 3.0 Stick am USB 3.0 Port installieren (Erfolgreich!)

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8.092
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

ASMEDIA bietet noch keine USB 3.0 Treiber an, die via F6 ins Setup eingebunden werden können.
Im übrigen auch alle anderen Dritthersteller nicht.

SATA / AHCI Treiber z.B. könnte man auch nur mit einzeln erhältlichem F6 Treiber ins Setup einbinden.
Was aber für Windows 7 eh nicht mehr notwendig ist, weil Windows 7 Setup bereits mit eigenen Standardtreibern für SATA / AHCI kommt.

Trotzdem gibt es diesen SATA / AHCI F6 Treiber von INTEL noch.
Sie sind in erster Linie nur noch für RAID vorgesehen.

Vorteile von GPT/GUID sind im Netz nachzulesen.
In erster Linie :
100 %ige Anbindung an das UEFI BIOS
64 bit Unterstützung
Unterstützung von Datenträgern > als 3 TB
unterstützte primäre Partitionen bis zu 128 pro Platte (gegenüber 4 Primäre Partitionen auf MBR)
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Also das Problem ist das die Treiber nicht eingebunden werden können ?
Sprich bringt nichts wenn ich die Treiber-Infs wie andere Treiber ins Image packe ?

Ja SATA/AHCI Treiber die für die F6-Methode sind, habe ich.

Mhhh...
Diese SATA/AHCI Treiber kann ichja auch ganz normal einbinden.
Oder werden die irgendwie anders als andere Treiber eingebunden ?
Kann ich die ASMedia Treiber nicht auch einfach mit der selben Methode einbinden ?

Ich mein nen Treiber ist nen Treiber...
Alle benötigten Infs, Syss und sogar Cats habe ich hier im Ordner.

Ich muss die doch also nur an der richtigen Stelle ins Setup bringen...
 

Schildkröte09

Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8.092
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Du kannst es ja mal versuchen. Probiert habe ich es noch nicht. Auch ist mir hier niemand bekannt, dem es schon gelungen ist. Kannst es uns ja mal wissen lassen, wenn es funktioniert. ;)

Wozu auch. Warum will man nun unbedingt über USB 3.0 installieren ? USB 2.0 gehört NATIV noch zur Standardausrüstung eines jeden Boards. Nur damit das Setup etwas schneller vorankommt ?
Deshalb kann auf eine langsame SATA Platte auch nicht schneller installiert werden.
Und native USB 3.0 PORTS gibt es auf Boards bereits und werden täglich mehr.

Warum meinst du denn, hätte INTEL eigens einen F6 Treiber entwickelt ?
Hätte man sich ja auch sparen können. Einfach eine INF Datei des INTEL RAPID STORAGE ins Setup einbinden ?
So einfach wird es wohl nicht gehen.

Und warum sollten sich die Drittherstellern von USB 3.0 jetzt noch mit F6 Treiber beschäftigen, wo ihre Chipsätze eh in nächster Zukunft abgelöst werden ?

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Habe es ja schon versucht, bisher keinen Erfolg.
Daher ja der Sinn des Threads hier. ;)

Wozu von USB 3.0 installieren ?
Weil ich bei einer Corsair Force GT SSD an SATA 3.0 eben gewisse Geschwindigkeiten habe.
In Zusammenhang mit der ähnlich schnellen USB 3.0 Anbindung wäre es eine 30 Sekunden Arbeit. ;)

Die F6 Treiber (die eigentlich auch nur normale Treiber sind) gibt es;
Weil nicht jeder User so erfahren ist, die Treiber einfach ins Setup zu integrieren.
(Wäre ja etwas dreist von jeden User anzunehmen er könne eine exe entpacken und ins Image tun...*g)

Die F6 Treiber lassen sichja auch Problemlos ins Image integrieren, wie gesagt.
Der Vorteil ist, du brauchs nicht wie früher irgnwelche Disketten usw die du wärend des Setups einlegst.

Ich weiß nur von XP noch das Storage Treiber anders eingebunden wurden als andere.
(Irgentwas mit TEXT-Setup usw.. also vor der eigentlichen Installation bereit gestellt werden.)
- Also muss das auch irgendwie mit den USB 3.0 Treibern gehen...

Ja die Hersteller werden da nicht mehr all zu lange dran arbeiten.
Vielleicht irgendwann mal als Finaler Treiber...


Also ich wers jetzt mal mit den Bootloader probieren wie du beschrieben hast.
Vielleicht funktionierts ja wieso auch immer damit dann plötzlich ^^
Darklord272 sagt ja auch, daran liegt es.

Okay danke nochmal, ich meld mich gleich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Wasne scheiße... klappt immer noch nicht. -.-

Zwar funktioniert zwar dein Beschreibung zum UEFI-Boot Eintrag usw.
Aber ich kann anschließend immernoch nicht vom Stick aus installieren..
Ich frag mich was da los ist...

Okay wenns hier noch keiner geschafft hat bzw es nicht berichtet;
Werd ich mich wohl mal an Legolash2o und den Jungs von MyDitigalLife Forum zuwenden.
Ich wette die haben das schon hinbekommen, das sind da Profis.

Wenn da auch nichts neues gibt, geb ichs auf..
Und hol mir das M5... (nicht nur deswegen..)

Okay, vielen dank dir nochmal.
Und wünsch dir mal eine gute Nacht.

Ich meld mich wenn ich was hab.
Cheers


PS:
Nachdem selbst auf der SSD die Install.wim das entpacken zu lange dauerte,
Habe ich einfach mal in die Boot.wim geguckt, da findet sich exakt dieselbe Datei. ;)
 

Zipfelklatscher

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
7.236
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

In der Zeit, in der du hier nach einer Lösung suchst, hättest du Windows 7 fünf mal über USB 2.0 installiert...
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
43.762
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Hallo,

was lässt Dich annehmen, die Installation von einem USB3.0 Stick ginge erheblich schneller? Das Setup kopiert ja nicht nur Daten beim installieren. Ob Du ein Medium mit 30MB/sec oder eins mit 100 oder 200MB/sec dafür nutzt, ist Jacke wie Hose.

Ein Unterschied von optischem Laufwerk zu USB Stick, der ist da. Was aber in der Hauptsache mit der extrem langsamen Zugriffszeit bei DVDs zu tun hat.

Und was die Treiber Einbindung via F6 angeht. Ein USB Treiber ist nicht mit einem zB AHCI Treiber zu vergleichen. Ein AHCI Treiber setzt auf eine Geräteklasse auf. In dem Fall IDE/SATA Controller. Ein USB3.0 Treiber fügt eine neue Geräteklasse ein. Das lässt sich wohl nicht so einfach im Setup realisieren. Wo eben nur rudimentäre Treiber und Windows Resourcen zur Verfügung stehen.

Vergleiche das mal mit der Geschichte von USB und die Probleme USB<-->Windows. USB lief immer erst ordentlich, wenn eine neue Windows Version Treibersupport mit brachte. Das war mit USB1.1 und Win 95 so, was war mit USB2.0 und ME/XP so. Das lief erst nativ mit dem ersten oder zweiten XP SP.

Das gleiche jetzt. USB3 wird erst richtig Runde laufen mit der nächsten Windows Version, wenn Win 8 dann Treiber von sich aus mit bringt.

Grüße,

Blubbs
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

So, da meld ich mich zurück:

Scheint wohl doch möglich zu sein mit den USB 3.0 Port.
Zumindest findet sich da eine Andeutung in ein Image-Tool:




Also kann sein das die Jungs von MDL das schon wie vermutet hinbekommen haben.
Oder so wie ich das auch intepretiere wie ich gesagt hab einfach nur alles in die Boot.wim kommt.

Werd das mal nacher testen, obs so endlich funktioniert. ;)

Das Tool schonmal erwähnt, übrigens das geilste was mir je in der Rubrik untergekommen ist:
Haupthread: WinKit v1.4.0.15 (Ehemals Windows 7 Toolkit) By Legolash2o.
Deutsches Guide: http://www.win-lite.de/wbb/board195...it/16088-winkit-von-legolash2o-mit-anleitung/

Bis gleich


---
@ Masamune2 / Masamune2
Übrigens obs über USB 2.0 schneller als über DVD geht;
Muss eben auch der Stick aus das Laufwerk sein und das tut es oft nicht.
(Zumindest bei mein alten USB 2.0 Sticks nicht..)

Das kopieren der Datein vom Medium dauert eigentlich am längsten.
Auch wenn das "expandieren" länger angezeigt wird als der Kopiervorgang.
Aber bei (m)einer SSD Systemplatte kann ich mir das wirklich garnicht vorstellen.

Also mit dem USB 3.0 Port wäre das nun wirklich nur maximal ne Minute.
(Mal davon, das somit auch jegliche Boot.wims von der Schnelligkeit profitieren würden.)

Problem an der Installation ist nur das Windows, einige Teile umständlich per msi einschleust.
Immerhin ist das ganze dank dem Windows Image schneller als bei XP und ähnliches...

---
UPDATE:

Klappt immernoch nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:

gdfs

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
166
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

wird auch nicht funktionieren da die windows HAL die hardware nicht erkennt. da kannst du den treiber in die installation einbinden wie du willst.

mit ein bisschen glück wird die HAL mit dem nächsten servicepack auf den aktuellen stand gebracht und es funktioniert dann. ansonsten bleibt dir nur der weg über usb2.0 oder du wartest auf win8.

du hast aber schon n win7 mit sp1 oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Also wohl definitiv nicht möglich ?
Auch nicht mit irgendwelchen Tricks ?

Ja natürlich Windows 7 mit SP1.

Okay, also USB 2.0 und auf SP2 warten.
(Wenns denn noch irgendwann bald kommt..)
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

MTechlerin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.263

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
74.783
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

<-- hats mal angegangen

http://www.youtube.com/watch?v=uMKzzSRnwMY&list=UUD2VSH41BHZqV28woAEXOWA&index=1&feature=plcp

Benötigte Tools:
Winkit, Universal-USB-Installer

1. Schritt: USB3-Stick Bootbar machen. Dazu benutzt man den UUI
http://www.pendrivelinux.com/universal-usb-installer-easy-as-1-2-3/

Ich habe einen Superspeed 128GB-Stick zur Installation genommen. Normalerweise reicht es um einen USB-Stick bootbar zu machen ein bisschen in der Konsole zu hacken, ABER bei 128GB verweigert Windows die Formatierung nach FAT32, deshalb der Umweg über den UUI

Win7 Installer im Dropdown auswählen


Iso das installiert werden soll auswählen (Placebo, aber sonst gehts nicht weiter)


Laufwerk auswählen und den Format-Klicker setzen. ACHTUNG DATEN WERDEN GELÖSCHT


2. Schritt: Daten auf den Stick schieben
Einfach mit Copy/Paste den Inhalt eurer Windows-CD auf den Stick kopieren. Nix zu beachten. Eventuell noch ein paar Treiber drauf, damit gleich alles beisammen ist und man nicht CD-Jockey spielen muss. Ich hab immer noch
-Intel-Chipsatz
-Intel-Management-Engine
-LAN
-Grafik
mit drauf

Das sieht dann so aus.


3. Schritt: USB3-Treiber integrieren
Euren USB3-Treiber entpacken bzw. einen entpackten Treiber besorgen. Hoffentlich bietet euer Treiber-Hersteller so was an. Bei mir auf dem Board ist ein Fresco-Chip. Da ist alles freundlicherweise möglich. Ihr braucht die Verzeichnisse mit den .inf-Dateien

Das WinKit runterladen und starten (muss nicht installiert werden, schönes Tool
http://www.win-lite.de/wbb/index.php?page=DownloadDBData&dataID=105

Main-Button-Betätigen, dort den All-In-One-Integrator anklicken


Dort den Browse-Button betätigen und die Boot.WIM auf eurem Stick im Verzeichnis Sources auswählen.

Eine jetzt angezeigte Fehlermeldung könnt ihr Ignorieren


Unten Links den Select All <- Button betätigen


Im folgenden Fenster den Drivers-Tab auswählen und dann oben auf Add Drivers klicken.
Mit dem Browser das entsprechende Verzeichnis eures entpackten Treibers auswählen.
Bei meinem Treiber muss sowohl das HOST, sowie das HUB-Verzeichnis integriert werden.



Jetzt noch oben den Button "START" betätigen und ihr habt einen Bootbaren USB3-Stick von dem ihr Windows installieren könnt.

Wer jetzt noch Bock hat das ganze völlig zu automatisieren.
http://www.winpage.info/pages/Vista/unattend.php <-- eine Antwortdatei erstellen (gutes Tut)
Und die mit dem Winkit auch im All-in-One-Manager über Apply Unattended in den Stick schieben. ACHTUNG: Bei USB3 funktioniert nur die FULL-Methode. Einfach ins Root packen geht nicht.


Das ganze funktioniert natürlich auch mit einer HDD/SSD in einem USB3-Gehäuse. Der Weg ist EXAKT der gleiche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Vielen Dank erstmal.

Bin auch erst ursprünglich über cmd+Diskpart gegangen, ohne Erfolg: Nur USB 2.0 Port.
Dann mit UNetbootin welches manchmal bootete aber außer einen UNetbootin-Post auch nichts brachte.
Dann aldmodisch über diskettenimages und hp-format tool usw.

So habe ich erstmal ausgeschlossen das es an den Bootfiles liegt.
Nachdem ich experimente mit Treibern und WinKit (ältere Version) durch hatte;
Habe dann ja auch die Vermutung gehabt, die Treiber müssen in die boot.wim.

So jetzt habe ichja die aktuelle Version benutzt und entsptechend angekreuzt: Immernoch kein Erfolg.

Okay, da es bei dir funktioniert, nehm ich mal an, irgendwas stimmt an mein Setting nicht.
(Ich habs auch zusammen mit anderen Treibern und Packs inklusive [x]force unsigned probiert.)

Werds jetzt nochmal exakt nach deiner Methode probieren.
Also WinKit nur 3.0 into boot.wim und iso über uui.

Bis gleich.


EDIT:
Oh da kommt noch mehr, okay erstmal lesen...


UPDATE:
Kann es sein das die Lösung in der Unattended.xml liegt ?
Ich habe nämlich jedesmal KEINE benutzt...


UPDATE:
Ohgott, ich glaube ich habe mein Fehler entdeckt.
Das wäre jetzt megapeinlich:

Ich habe die Treiber in die Ultimate WIM integriert.
(Was wahrscheinlich nur für die Spätere Installation gilt)

Die Integration in die gesamte Boot.wim wäre hier aber entscheidend.
Nur ich versteh dann nicht wieso es die Option "USB into boot.wim" gibt.
Kann es sein das es irgendwie anders gemeint ist ?

Also mit der Option nicht wie vermutet die usb Treiber in die boot.wim kommen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
74.783
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Nein, die ist nur ein zusätzliches Schmankerl.
Sorry wenn Du erst mal die Entstehung des Textes beiwohnen durftest. Ich hab die Screens nebenbei gemacht.

Sobald Du beim booten gleich den Hinweis auf "Es fehlt ein Treiber" bekommst, hast Du die Treiber-Integration versemmelt. Und die Treiber müssen in alle Images in der Boot.wim.
Bei mir hat das gestern total lange gedauert weil ich nicht gerafft habe das ich beide Treiber (Host und Hub) brauche.

Edit: Du scheinst Dich mehr mit dem Tool beschäftigt zu haben wie ich^^.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Z3Xyyy

Gast
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

Nein, die ist nur ein zusätzliches Schmankerl.
Werds jetzt mal exakt nach deiner Methode probieren, also direkt die boot.wim mounten.

Sobald Du beim booten gleich den Hinweis auf "Es fehlt ein Treiber" bekommst, hast Du die Treiber-Integration versemmelt. Und die Treiber müssen in alle Images in der Boot.wim.
So habe ich es bisher auch immer bemerkt.
Bin froh das rechtzeitig von Windows zu erfahren.
Man warn das Zeiten wo ich stundenlang ohne VM, XP Installationen testen musste..

EDIT:
Welchen Treiber meinst du genau mit Host ?
Also ich muss zusätzlich zum USB 3.0 Controller,- auch Chipset-Treiber reinpacken ?

EDIT:
Achso ja, Host und Hub, zusammen als "Controller" gemeint. Danke @ Mtechlerin
(Ich interpretier die Begriffe immer anders, weil ichse als variable eigen-begriffe nutze)
 
Zuletzt bearbeitet:

MTechlerin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.263

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
74.783
AW: W7 vom USB 3.0 Stick installieren...

GA-X79-USB3

Natürlich muss jeder wissen was für ein USB3-Chip er auf dem Board hat, meistens findet man aber den passenden Treiber auf seiner Mainboard-CD^^

BrokenZer0
Mein Fresco USB3-Treiber besteht scheinbar aus zwei Teilen. Einem HOST-USB3-Treiber und einem HUB-USB3-Treiber. Ich musste beide integrieren damit es funktioniert. Nur der Host oder nur der HUB, und schon bekomme ich die wundervolle Fehlermeldung "Kein Treiber für CD/DVD".
 
Top