WD Caviar Green Platten ?!

webbastler

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
199
Hallo Freunde.
Ih hab jetzt schon in mehreren Threads von Leuten gehört,
die die WD Caviar Green Platten als Mist oder Datengrab bezeichnen.
Ich habe selbst letztes Jahr
zwei WD5000AADS 500 GB (im RAID 1) und eine WD7500AADS 750 GB verbaut.

Muss ich mir jetzt Gedanken um meine Daten machen
oder sind die Platten vielleicht einfach nur langsamer als andere ? :(
 

Mika911

Captain
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
3.329
Ohne Backup oder Redundanz sollte man sich immer sorgen um seine Daten machen.
Die WD Green sind mit sicherheit kein Mist und als Datengrab bezeichnet man meines Wissens nach eine Festplatte, auf der Daten gespeichert werden, die dort eigentlich nicht mehr runter kommen, sprich Musik, Filme und möglicherweise Dokumente.

mfg
Mika911
 

Modin666

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
873
Und um meinen Vorredner zu ergänzen - die Beschwerden beziehen sich denke ich nur auf die Geschwindigkeit. Mir ist noch nicht zu Ohren gekommen, dass WD mehr oder weniger Qualitätsprobleme hätte als andere Hersteller auch. Die Green- Serie ist nur eine Energiesparserie - ergo niegrige Umdrehungszahlen und daher langsamer als andere Modelle ( z.B. die Caviar Blue / Black ).
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Ein wesentliches Thema bei den Greens ist die sog. idletime, die steht auf 8 Sekunden, das heist nach 8 Sekunden idel parkt die FW der PLatte die Arme. Das Problem ist dass diese Parkzyklen nicht unendlich gehen. Ich glaube WD garantiert 600.000 Stück.

Die PLatten an sich sind okay, ich habe selbst davon 10 Stück im Einsatz, nur habe ich dieses Parken daektiviert. wdidle3 heist das Zauberwort

Qualitättiv ist bei mir noch KEINE WD jemals kaputgegangen, ganz im Gegensatz zu Samsung und IBM/Hitachi.
Ergänzung ()

Ergänzung:

Zitat: Mit den WD Caviar Green wollten wir unseren Beitrag zur "Green-IT"-Bewegung leisten, sind damit jedoch ziemlich gegen die Wand gefahren.

Wie sich herausstellte, sparen die WD Platten nur dadurch Strom, dass sie den Schreib-/Lesekopf recht zügig in Parkposition bringen, nachdem die Festplatte ein paar Sekunden geidlet hat. Dadurch verringert sich der Luftwiderstand auf den Platter und es wird weniger Energie benötigt, um diese in Rotation zu halten.

Problem an dieser Sache: WD garantiert 300.000 Park-Zyklen. Nach nur einer Woche hatten die Platten aber teilweise schon 20.000 Park-Zyklen runter.

Die "Lösung" für uns bestand also darin, die Idle-Time, nach der der Kopf geparkt wird, von 8 Sekunden (default) auf den größtmöglichen Wert (60 Minuten) mit Hilfe des Tools wdidle3 (Hinweis: wdidle3 wird von WD nicht mehr offiziell supported!) zu setzen.

http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?t=376678
Ergänzung ()

Bei den älteren Greens kann man mit wdilde das ganz abschalten, bei den neueren nur noch auf 60 Minuten setzten!
Ergänzung ()

KOmmando: WDIDLE3 /d

nach dem Tool googlen musst Du selber
Ergänzung ()

Siehe hier:

Reliability/Data Integrity​
Load/unload cycles​
3 300,000 300,000 300,000 300,000
Non-recoverable read errors
per bits read

<1 in 10
15 <1 in 1015 <1 in 1015 <1 in 1015

http://www.wdc.com/wdproducts/library/SpecSheet/ENG/2879-701229.pdf

Es sind sogar "nur" 300.000!
 

sAngrEal

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
310
"Datengrab" = eine Platte, die zum Auslagern selten benutzter Daten verwendet wird und den Großteil ihres Daseins im Sleep verbringt, also keine Aussage zu Haltbarkeit bzw. Qualität!
 

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.562
Entgegen Tekkno_Frank's Empfehlung würde ich dringend davon abraten mit einem nicht offiziellen Tool, welches nicht für die aktuellen Festplattengenerationen bestimmt ist und welches WD auch aus ersichtlichem Grund nicht mehr anbietet, die Festplatte in irgend einer Weise zu bearbeiten weil irgendwehr wohl meint das sei so besser.

@webbastler
Wie schon erklärt beschreibt der Begriff "Datengrab" eine Festplatte die Zuverlässig ist und auf der man Daten speichert die man nicht unbedingt mit größtem Speed abrufen muss.
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
1) Das Tool ist offiziell von WD! <--- GANZ WICHTIG! ICH verbreite keinesfalls homebrew. Das ist ein offizielles WD TOOL!
2) Das Tool konnte man lange Zeit offiziel von WD downloaden
3) Wie übrigens auch wdtler, auch ein offizielles Tool von WD ist.
4) Es wurde von WD entfernt bzw nicht mehr angeboten weil damit Desktopplatten mit 1) und 3) per USB Stick zu Raidplatten für die Hälfte des Preises gemacht werden konnten. Denn die RE sind nichts anderes als wdtler aktivierte und wdilde deaktivierte Platten

5) Was soll denn der ersichtliche Grund sein? Es gibt keinen! Außer dass der Start Stop Cycle Count nun nicht mehr exponentiell steigt!
6) Das Tool funktioniert ohne Probleme, sogar in bestehenden Raidkonfigs ohne dass diese zerstört werden.

Natürlich soll das jeder so machen wie er es will, aber entgegen meiner begründeten Aussage nennst Du keinerlei Gründe für die Empfehlung, oder hast Du andere Aussagen?!

Das ist grundsätzlich das gleiche wie bei AMD mit den 4 und 6 KErnen bzw. 2 und 4 Kernen, die freischaltbar sind..... mit der Ergäzung, dass es bei AMD gehen "kann", bei den HDDs es eigentlich nur ein on/off switch ist! Nochmal: Da wird nichts an der Platte an sich verändert! Hätte auch per Jumper geamcht werden könne, aber dann wäre es noch einfacher.

7) Einen hab ich noch, von WD direkt weiß ich , dass eine der neuen Firmwareänderungen an den FW der Greens war, dass TLER nun nicht mehr mit dem Tool angesprochen werden kann sondern anders.... aber nach wie vor in der FW aktiviert und deaktiviert werden kann. Muss ja auch sein, sonst würden viele hier anstatt der REs die Greens kaufen.

ABER NOCHMAL: Das muss jeder für sich entscheiden. Was allerdings unzweifelhaft ist, dass 300.000 Parkzyklen garantiert sind und die Green per default alle 8 Sekunden parkt. UND das ist ein eingebautes Verfallsdatum! Kannst Du sagen was Du willst!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashantor

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
993
Also ich kann mal meine Erfahrungen mit der WD Green im Vergleich zur RE2 schildern:

Der Vorteil bei der Green ist, dass sie im gegensatz zur RE2 nur Handwarm wird.
24-7 Betrieb in einem NAS-Gehäuse welches Passiv oder nur mit einem langsamen Lüfter
arbeitet problemlos möglich.

Die Platten geben bei Zugriffen viel angenehmere Geräusche von sich, sodass man sie in
einem NAS bedenkenlos auf dem Schreibtisch beschreiben kann.

Ein weiterer Vorteil ist der günstige Preis, welcher für 1TB gerade mal 70€ Beträgt.
Für eine RE3 zb. bezahlt man gut und gerne 110€, bei einer RE4/RE2-GP sind es bis zu 150€

Einziges Mankro ist natürlich die Geschwindigkeit, obwohl selbst da die Green Serie
nicht maßgeblich langsamer ist. Für System und Spiele/Programmspeicher wohl weniger
geeignet, aber als Datenspeicher für Sicherungen, Multimedia etc. ist sie bestens geeignet.

Gruß,
Ashantor
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Das kann ich ebenso bestätigen, die Greens sind deutlich kühler! Und die Geschwindigkeit ist wie gesagt bei einer reinen Ablageplatte für mich sekundär!
Ergänzung ()

Ach ja, nur so als GAG:

http://www.synology.com/support/faq_show.php?lang=enu&q_id=407

Klar Synology bietet nicht freigegebene Tools an, sogar mit offiziellem Verweis auf WD..... :rolleyes:

Und mit Datum vom 2010-05-17 16:39:58, also gestern!

Ja ne is klar.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Humptidumpti

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
23.562
1) Das Tool ist offiziell von WD! <--- GANZ WICHTIG! ICH verbreite keinesfalls homebrew. Das ist ein offizielles WD TOOL!
Ja. Klar. Dummerweise wenn man sich das offizielle Knowledge Base Sheet anguckt wird man schnell feststellen das zwar eine ganze Reihe von Laufwerken betroffen ist, aber das das nur unter Linux basierenden Systemen wirklich zutreffend ist.
http://wdc.custhelp.com/cgi-bin/wdc.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=5357
2) Das Tool konnte man lange Zeit offiziel von WD downloaden
Kann man immernoch. Allerdings nurnoch wenn man den richtigen Pfad nutzt. Da sieht man dann auch für welche Laufwerke das Tool geeignet ist (WD1000FYPS-01ZKB0, WD7500AYPS-01ZKB0, WD7501AYPS-01ZKB0 ausschließlich RE2-GP Drives!)
http://wdc.custhelp.com/cgi-bin/wdc.cfg/php/enduser/std_adp.php?p_faqid=3263&p_sid=3SLnrb*j&p_lva=5357

WDTLER hat mit dem Thema garnix zu tun, also sollten wir dann auch beim Thema bleiben.

Nur einige Platten sind von einem hohen Load/Unload Cycle Wert betroffen. Das sind die beschriebenen RE2-GPs. Bei allen anderen Platten betroffenen Platten sollte man nur agieren wenn man ein Linux basierendes OS nutzt. Unter Windows spielt das alles eigentlich keine Rolle.

Kommt auch mit meinen Erfahrungen überein. Hab 8! WD Green 1TB mit unterschiedlichen Firmwares. In über 8500 Laufstunden haben die Festplatten gerademal max. 404 Load/Unload Cycles auf dem Konto. (Und die Dinger sind nicht andauernd unter Last. Haben also genügend Zeit und Möglichkeit ihre Köpfe zu parken wenn notwendig)

Wenn ich das jetzt mal kurz überschlage komme ich auf einen Betriebsstunden Wert von ~6,3 Millionen Stunden ehe der kritische Load/Unload Cycle Count Wert erreicht ist. Das sind über 700 Jahre Dauerlauf.

Fazit. Nicht an etwas rumpfuschen an dem man garnicht rumpfuschen muss.
 

Arne@CB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
68
Hallo,

habe eine WD5000AADS, gehört zu jedem Counterhochzählen auch "ein Klacken", ein bissle als wenn ein Wasserhahn tropft?

Gruß Arne



HD Tune Pro: WDC WD5000AADS-00S9B0 Health

ID Current Worst ThresholdData Status
(01) Raw Read Error Rate 200 200 51 0 ok
(03) Spin Up Time 149 149 21 3541 ok
(04) Start/Stop Count 100 100 0 50 ok
(05) Reallocated Sector Count 200 200 140 0 ok
(07) Seek Error Rate 200 200 0 0 ok
(09) Power On Hours Count 100 100 0 13 ok
(0A) Spin Retry Count 100 253 0 0 ok
(0B) Calibration Retry Count 100 253 0 0 ok
(0C) Power Cycle Count 100 100 0 22 ok
(C0) Power Off Retract Count 200 200 0 12 ok
(C1) Load Cycle Count 200 200 0 251 ok
(C2) Temperature 114 101 0 29 ok
(C4) Reallocated Event Count 200 200 0 0 ok
(C5) Current Pending Sector 200 200 0 0 ok
(C6) Offline Uncorrectable 200 200 0 0 ok
(C7) Ultra DMA CRC Error Count 200 200 0 0 ok
(C8) Write Error Rate 200 200 0 0 ok

Health Status : ok
 
Zuletzt bearbeitet:

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
@HumptiDumpti

und jetzt überleg Dir mal genau WARUM das WD so bekannt gibt/ macht!
Ergänzung ()

und erklär mir dann das, siehe Bild

Win7 seit 6 Wochen eingebaut!

 

fisi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
30
Ich würde von den großen WD Platten die Finger lassen.

Ein Datenträger muss einwandfrei, sicher und langlebig funktionieren, ohne dass man Tools hinzuziehen muss.

Dann doch lieber ein normales Laufwerk mit 5400 Touren ohne Schnörkel wie z. B. das Samsung 2TB Drive.
 

Tekkno_Frank

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.944
Nicht immer wie die Lemminge hinter den Herstelleraussagen herlaufen :) und peace ist NICHT persönlich auf irgendwen gemeint!! :)
 
Top