Welche Komponenten für guten Midrange PC ?

Plasma81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
Hallo,

da mein bisheriges System in die Jahre gekommen ist und aufgrund der Hardwarepreise, es sich nicht mehr lohnt z.B DDR1 Speicher für relativ viel Geld zu kaufen, wollte ich euch mal Fragen was ihr mir hier so empfehlen könnt.

Mein bisheriges System besteht bisweilen aus folgenden Komponenten:

CPU: Athlon FX-60 (Dualcore)
MoBo: ABIT AV8, S939, K8T800Pro Chipsatz, AGP etc..
Grafik: Radeon X1950Pro AGP 512MB mit Zalman Fatality FC-ZV9 Kühler
RAM: 1 GB DDR1 600

HDD, DVD-Brenner und NT sind aktuell. Ach ja, ein Floppy hab ich noch das ich auch brauche;)

Also alles in allem war es mal ein verdammt schnelles System, von der CPU her wäre es das auch heute noch, aber der Arbeitsspeicher ist definitv zu wenig. Da DDR1 Speicher wesentlich teurer als DDR2 Speicher ist und ich auch wieder DDR600 Module kaufen müsste fällt für mich in dieser Hinsicht das Aufrüsten einfach flach. Vorallem weil es eine Investition in alte Hardware ist.

Auch die Grafikkarte ist für kommende Games etwas langsam, auch wenn sie für alles ausser Crysis bisher gereicht hat. Die neue Karte sollte eine 3850 oder 3870 werden. Diese sind ja doch nochmal mehr als doppelt so schnell wie meine 1950pro und kosten nicht mehr viel.

So um nunmal auf den Punkt zu kommen.

Ich suche ein System das nicht High-End sein soll, aber von der Arbeitsgeschwindigkeit gleich oder schneller sein soll als mein bisheriger FX-60 basierter Rechner.

Was emfehlt ihr? Gleich ein Board auf Basis eines AM2+ Sockels oder ein "älteres" AM2 und wenn dann welches ?
Wichtig ist mir das ich auch auf einem Phenom aufrüsten könnte.

Ich dachte das sich eventuell ein 5400+ oder ein 6000+ ganz gut machen würde immerhin hat der FX-60 auch "nur" 2,6 GHz Originaltakt. Ausser ihr habt andere Vorschläge.

Ich persönlich würde gerne bei AMD bleiben, bin jedoch auch nicht abgeneigt ein Intel basiertes System zu bevorzugen. Wenn es denn für einen identischen Preis wie ein vergleichbares AMD System mindestens so performant ist wie mein altes System.

Also welche MoBo, CPU und RAM Kombination würdet ihr mir empfehlen?

Danke euch schon mal für eure Mühe.
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
Die ausgesuchte Graka ist voll überteuert. Die HD4850 gibts bereits für 125€!

@TE:
Schau mal hier! Ich nehme an du gehst so in die Richtung des 500-600€ PCs.
Da du ja schon einige Sachen hast kommst du etwas günstiger davon oder legst woanders ein bissel was drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:

co-pilot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
467
Er will außerdem auch ein System auf AMD Basis kaufen, würde ich auch machen ist einfach zukunftssicherer aber warte noch 2-3 Monate kommen die Deneb auf den Markt. Außerdem sind die Woche die neuen Boards mit SB 750 herausgekommen solltest dir so eins kaufen, DDR2-1066 MHz und die HD4850 sollten auch drin sein der bessere RAM macht sich bei AMD bemerkbar, aber nur bei den neuen Qauds von AMD.

Kannst dir für den Übergang Athlon 4200 holen den auf 2,8 takten und dann später neuen Prozessor kaufen oder abwarten.

Wenns zum zocken sein Intel E8400, Asus P5Q, 4 GB 800 Mhz Ram billigsten, HD4850 oder HD 4870.
 

Spock55000

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.322
Ihr mit euer HD 4870, die frisst sau viel Strom im IDLE... da ist die GTX260 einfach besser!
 

Sebl

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.199
Eine Grafikkarte für nen midrange-PC ist eine 9600GT/8800GT. AMD ist auch nicht viel zukunftssicherer als Intel, nächstes Jahr gibts DDR3 und da darf man dann bei AMD auch mind. nen neues Mobo kaufen.
 

Plasma81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
Guten Morgen ihr Nachtshwärmer und Frühaufsteher :)
Vielen Dank schon mal für eure Beiträge.

Also wie gesagt, das Spielen ist eher zweitrangig und deshalb möchte ich am anfang garnicht so viel in eine neue Graka investieren. Wenn ich schon ein PCIE Board hätte, hätte ich ja die 1950pro übernommen und mir ende des Jahres bzw anfang nächsten Jahres eine 4850 geholt. Deshalb bin ich jetzt am überlegen ob ich mir nicht eine "kleine" 3580 für den Übergang zulege, eine 8800gt wird ja sicherlich noch mehr kosten als diese.

@mus2k4: Ja ich hatte mir persönlich für MoBO,CPU,RAM und Graka einen Rahmen gesetzt von ca 450 € +/- 50 €. Alles andere an Hardware übernehme ich ja sowieso, also geht es nur um diese 4 Dinge. Nicht mal einen CPU-Lüfter bräuchte ich.

@copilot: Diese CPU Übergangslösung war auch in meinem Sinne, da so gut wie alle Athlon X2 mittlerweile sehr günstig nachgeschmissen werden und mir als Endlösung eben ein Phenom vorschwebte, aber eben erst ab Deneb. Was mit sehr entgegenkommt ist, das die Mobo's mit AMD Chipsatz preislich echt im Rahmen sind.

@Spock55000: In den Rechner soll weder eine 4870 oder eine GTX 260. Ich verbringe im Monat ca 15 Std mit spielen am Rechner, da rentiert sich das einfach nicht :)

@Sebl: Du hast schon recht, seit wann gibts denn noch gross Zukunftssicherheit bei PC-Systemen ;) Dachte auch das der S939 einigermassen zukunftssicher war. Wir wir wssen wurde er sehr flott durch den AM2 Sockel ersetzt.

Ich würde ja gerne noch länger warten mit dem Kauf, aber leider hat mein Board einen technischen Defekt und MUSS ersetzt werden. Bevor ich jetzt wieder ein S939 Board kaufe und ich mich kenne, investiere ich lieber gleich in was neues bzw neueres. Das wichtigste ist eben, dass das Mobo ein recht gutes ist und eine gute Grundlage bietet. Also würd ich mich freuen wenn jemand auch eine direkte Boardempfehlung hätte. Es muss auch nicht das neueste vom neuesten sein.
 

z513

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
489
Hallo Zusammen.

Meine Empfehlung:

Mainboard: MSI K9A2GM-FIH
CPU: AMD Athlon 64 X2 5600+ TDP 65W/AMD Athlon X2 4850e TDP 45W
Grafikkarte: Sapphire Radeon HD 3850

Schnelles, günstiges und gut ausgestattetes Mainboard. Dazu ein 5600+ der hat einen TDP von 65W oder wenn es noch Stromsparender sein soll ein 4850e mit einem TDP von 45W. Als Grafikkarte eine HD 3850 und schon ist dein neuer PC Startklar. ;) Als Übergangs PC schnell genug und dazu Stromsparend und günstig.
 

tonblase23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
101
Hi, was willste denn mit dem Pc hauptsächlich machen?
Wenn du nicht oder nur sehr wenig spielen willst reicht doch auch erstmal ein mobo mit 780G chipsatz oder die neuen 790 GX Mobos und wie schon erwähnt erstmal nen günstigen Athlon x2, z.B. ein 5000+ Brisbane.
Kannst ja nachher immer noch auf ein Phenom "Deneb" aufrüsten.

Achso habe gerade gesehen , dass du auch spielen willst. Dann würde ich ein board mit 770er oder 790er chipsatz und eine hd 3870 nehmen, wenn du noch ein 19" Monitor hast mit 1280 x 1024.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plasma81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
Hallo,

ui hat sich ja richtig was getan hier :)

@z513: Danke dir für die Auflistung der Komponenten. Das Board klingt schon gut und auch der Rest der Komponenten ist mal wirklich sehr günstig.

Allerdings habe ich mir heute mal das MSI K9A2 Platinum V2 mit 790FX Chipsatz angesehen und denke dass dies wohl eine super Plattform wäre. Hat jemand Erfahrung mit diesem MoBo ?

@tonblase23: Habe eben gesehen das der 5000+ ja auch schon 2,6 Ghz hat und sicherlich auch noch leicht übertaktbar ist. Wie oben schon geschrieben hab ich mir ein MSI Board angesehen und hoffe das dazu jemand was sagen kann. Ausser das MSI K9A2GM-FIH reicht und kostet ja doch 50 Euro weniger.

Also gut, dann steht fest das es ein 5000+ wird mit 2x2 GB RAM. Ist es da sinnvoller einen DDR2 667 oder gleich einen DDR2 800 RAM zu nehmen, oder noch schneller? Macht sich das arg bemerkbar?

Danke euch nochmals!
 

tonblase23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
101
glaube das MSI K9A2 Platinum V2 mit 790FX ist nur für Hardcorezocker -Freaks was, die zwei Grakas benötigen. Glaube das Ding für 50 Tacken weniger reicht.
Nimm 800er , nicht 667er. die konsten gleich viel.
 

z513

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
489
@tonblase23

Kann ich nur zustimmen, das K9A2 ist was für ganz harte, da kannst die 50€ sparen. DDR2 800 sollten es schon sein mehr oder weniger ist quatsch. Hab selber denn AMD Athlon 64 X2 5000+ 65nm Sockel-AM2, bekomm meinen max. auf 2750MHz und dann raucht er ab, somit las ich es ganz und bleibe bei 2,6GHz. Ach hab aber auch nur ein K9A Mainboard das ist schon etwas in die Jahre gekommen.
 

Plasma81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
@z513: Ok dann werde ich mir das Geld wohl doch sparen. Dachte mir einfach weil die Feedbacks so gut waren, dass dieses Board evtl was wäre. Je mehr ich mich damit beschäftige, desto weniger habe ich den wirklichen Überblick über die verfügbaren Motherboards. Als ich mir damals mein Abit AV8 gekauft habe, wusste ich das es nur zwei wirkliche Boards zur auswahl in dem High-End Segment gab. Das war eben Abit und DFI.

Jetzt sieht das ganze echt anders aus, Jeder hersteller hat AM2 Boards für humanes Geld im Angebot. Weisst du wo man mal nachlesen kann was die effektiven Unterschiede zwischen 790F/FX und 780G/V sind? Wichtig ist mir eben das der Platz für meine Soundkarte gewährleistet ist ohne das eine Grafikkarte mit Dualslot den PCI Steckplatz blockiert. Ausser dieser Onboardsound ist besser wie meine Creative Audigy, weil dann schmeiss ich die auch raus.

Wie bist du mit der Performance und der Stabilität deines Systems zufrieden, da du mir ja ein ähnliches auch empfohlen hast? Läuft da auch Vista gut drauf? Ich lese gerade das du ja 4GB Ram hast, muss ein Traum sein damit in Photoshop zu arbeiten, mit meinem bisherigen 1 GB war das doch etwas müssig...
 

z513

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
489
Der unterschied zwischen 780 und 790 ist das der 780 Onboard Grafik hat und den SB700 hat und der 790 noch den alten SB600. Meiner Meinung nach ist der SB700 besser.

Mein PC läuft absolut stabil, hab ihn seit vorrigem Jahr (Mai) und keine Probleme. Kein Absturz oder sonst etwas, hab nur im letzten Mai die Grafikkarte ersetzt. (1950pro durch 3870 Ultimate). Habe mir Vista gleich zum Start gekauft, da hatte ich noch einen 3700+ 2GbRam + 7600GT. Da lief Vista aber absolut sch... drauf.

Hab mit meinem neuen Pc keine Probleme mit Vista das läuft und läuft, einmal Installiert und fertig. Hab Crysis gezockt, nicht alle Einstellungen auf extrem aber es sah geil auf. Kann mir schon gut vorstellen was du damit meinst das 1GB Speicher etwas wenig ist hab einen MSI Wind und der hat auch nur einen GB Speicher, etwas zu entpacken oder Bilder zu bearbeiden dauert etwas länger als an meinem PC. ;)
 

Plasma81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
So,

habe mich jetzt noch durch die schier unüberschaubare Menge an verfügbaren Boards gewühlt und mir das MSI K9A2GM-FIH angesehen. Leider ist das Board ja nur im mATX Formafaktor und ich hätte gern wieder eines in normaler ATx Grösse. Hab mir bei der Gelegenheit das MSI K9A2 CF-F auch gleich angesehen. Es ist "fast" baugleich zum Platinum, besitzt den 790X Chipsatz, aber eben noch den alten SB600. Jedoch kann ich auf die beiden SATA Anschlüsse gerne verzichten. Angeblich packt das K9A2GM-FIH auch keine CPU's grösser als 95W. Da ich garantiert übertakten werde ist das natürlich ein Manko.

Habe mir auch noch Boards von Gigabyte und Asus angesehen. Jedoch sind diese bei fast identischer Ausstattung gleich um Längen teuerer.

Die Entscheidung wird echt immer schwerer.....Jetzt hängt es echt nur noch am MoBo.

@z513: Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht, das hilft mir natürlich weiter. Ich hinterfrage hier nur so kritisch weil ich die Marke MSI bisher nicht wirklich als qualitativ angesehen habe und ich natürlich auch keinen Fehlkauf tätigen möchte. Ich bin vom ABIT einen sehr mächtigen und ausgezeichneten Funktion sowie Anschlussumfang gewohnt den ich beim MSI natürlich nicht missen möchte. Aber ich denke dass das MSI Board meinem alten sicher in nichts nachstehen wird.
 

z513

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
489
Da hast du recht das MicroATX Format und die begrenzung auf CPUs mit einem TDP von 95W ist ein Manko. Da kannst du dann lieber zum MSI K9A2 CF-F greifen.

Ich selber hatte bis jetzt nie Probleme mit MSI Hardware und davon hatte ich schon einiges. (Grafikkarten: X700Pro, NX7600GT / Mainboards: K7T Pro, K7n2, K8N Neo4 Platinum und jetzt mein K9A Platinum und natürlich jetzt ganz neu mein MSI Wind) Keines diese Produkte hatte irgendwelche Mängel und verrichteten ihren Dienst bzw. tun das bis heute. ;)
 

Plasma81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
408
Ok gut, dann werde ich das wohl so machen. Die Frage an dich wegen dem CF-F begründete auch darin, da dieses Board nur 5 € mehr kostet. Für 5 € keine 95W begrenzung finde ich persönlich mehr als ok :)

Gut dann hast du mich von MSI überzeugt. Wenn du schon mehere Komponetnen von MSI hattest/hast und keine Probleme damit hattest dann ist das doch ein Wort.

Update:

Habe mir heute einen 5000+ X2 Black Edition für 45 € und dazu noch 2 GB OCZ DDR2 800MHz CL4 EL Rev 2.0 Platinum XTC für 30 € egholt. Wollte ja eigentlich erst den normalen 5000+ haben, aber bei dem Freundschaftspreis fiel die Entscheidung einfach.

Habe diesen gleich bei einem Bekannten auf einem ASUS Board auf OC getestet und liess ihn auf 3,2 GHz primstabel laufen. Dazu war nur 0,1 V mehr Spannung nötig. Damit bekomme ich ihn schon mal 400 MHz höher als den damals wesentlich teureren FX-60 (habe damals 960 € bezahlt) und das bei ca 73W Verlustleistung! Der FX-60 hatte eine TDP von 125W

Jetzt fehlt immer noch das Board womit ich mir nicht schlüssig bin, denn in wenigen Tagen erscheinen neue Boards mit der neuen SB750......
 
Zuletzt bearbeitet:
Top