Welches Upgrade zu FX 8350 macht Sinn? (Ryzen)

Diepess

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
62
Hallihallo :)

Vorab mein System:

Mainboard - Gigabyte 990XA - UD3
CPU - AMD FX 8350 4,5@ (wird mit der Arctic Liquid Freezer 360 AIO WaKü gekühlt)
GPU - MSI GTX 980 ti Gaming 6G
Ram - 2x8GB HyperX Savage (1600MHz, CL9)
SSD - 120 + 512 GB
HDD - 1 + 1,5 TB
Netzteil - 650W (weiß gerade das Modell nicht, aber es ist kein schlechtes und Bronze)
Monitor - 75Hz 1440p

Das System läuft soweit gut, ich bin aber nicht mehr so mit der Performance zufrieden, vor allem in BF1 mit 64 Spieler läuft das ganze nicht mehr Rund. Es werden hauptsächlich online Games gezockt aber auch so alles quer durch die Bank. Ich möchte deshalb auf Ryzen upgraden, doch ich bin mir nicht sicher welche CPU ich nehmen soll und vor allem auch gepaart mit welchem Mainboard. Ich grüble jetzt schon seit Tagen und komme nicht ins klare. RAM wird soweit nicht mehr benötigt, da ich ein 2x8 GB DDR4 Kit (2400Mhz, CL15, 1.2V) noch rumliegen hab, was ich günstig bekommen habe (der müsste sich doch auf mind. 2666Mhz übertakten lassen oder?
Hier der Link zum Kit: https://geizhals.eu/pny-anarchy-blau-dimm-kit-16gb-md16gk2d4240015ab-a1378012.html
Übertakten ist für mich kein Problem und nachdem meine AIO WaKü eine TDP von 300W hat, dürfte Hitze kein Problem werden.

Ich schwanke zwischen Ryzen 1600, 1600X und 1700 hin und her. Welcher würde Sinn machen? Ich nutze meinen PC hauptsächlich zum zocken, aber auch Musik editieren (Fruity Loops) und Zukunft möchte ich mich auch mit Adobe Premiere oder Sony Vegas beschäftigen. (75% Gaming, 25% Programme)
Zu viel möchte ich nicht ausgeben, es aber auch nicht bereuen den mit weniger Kernen genommen zu haben. Mein Budget für CPU + Mainboard liegt bei ca 500€ +/- 20€ das wäre so meine Schmerzgrenze, weniger ist immer gut, aber ich sage mal, wenn ich für etwas mehr auch länger mit genug Power versorgt bin, wäre ich auch bereit etwas mehr hinzulegen.

Als Mainboard sprachen mich folgende Modelle an, welche auch meine Anforderungen erfüllen:
(2x4 Pin CPU Lüfter, mind. 6xSata 6Gb/s, S/PDIF, max Speichertakt 3200Mhz, SLI/Crossfire nice to have)
Ich möchte wirklich das Maximum aus der CPU rausholen!

ASUS Prime X370-Pro
MSI X370 Gaming Pro Carbon
Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
Gigabyte GA-AB350-Gaming 3 (?)

Tut mir leid, falls das ganze etwas unübersichtlich sein sollte oder ich Informationen ausgelassen habe, aber ich bin über jeden Tipp/Ratschlag/Meinung von euch sehr dankbar. Also Danke im voraus! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Celinna

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.655
Wieso denn nicht den 1600 mit B-Board, reicht ja auch. Den schön übertakten und fertig.
 

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.458
also beim Board ganz klar das ASUS Prime X370-Pro. Das ist nämlich das einzige Board, dass den RAM in der QVL hat. Damit kannst du dir immerhin sicher sein, dass er ohne Zicken auf 2400MHz läuft. Alles darüber wäre dann Bonus.

und ich persönlich würde mir den Ruck geben den 1700 zu holen. Den "vollständigen" Ryzen :) das passt auch zu deiner Argumentation, dass du später nicht bereuen möchtest, nicht doch noch ein paar Kerne mehr zu haben zu wollen und das Maximum aus der CPU holen zu wollen.

Vergiss nicht für deine Wasserkühlung das kostenlose Umrüstkit anzufordern!
 
Zuletzt bearbeitet: (Satz umgebastelt)

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
SLI/CF ist für den Hintern. Speichertakt genauso. Dito Speicherliste insbesondere für Firmen wie PNY.

Asus Prime B350-Plus wegen der VRMs. CPU die mit den meisten Kernen die du dir leisten kannst.
Wenn es ein X370 Board sein muss: Asus Prime X370-Pro
 

Diepess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
62
SLI/CF ist für den Hintern. Speichertakt genauso. Dito Speicherliste insbesondere für Firmen wie PNY.

Asus Prime B350-Plus wegen der VRMs. CPU die mit den meisten Kernen die du dir leisten kannst.
Wenn es ein X370 Board sein muss: Asus Prime X370-Pro
Das Asus Prime B350-Plus hat leider keine 2 4Pin CPU Lüfter und ich bin mir nicht sicher ob es einen S/PIDF Anschluss hat?

Danke.
Ergänzung ()

also beim Board ganz klar das ASUS Prime X370-Pro. Das ist nämlich das einzige Board, dass den RAM in der QVL hat. Damit kannst du dir immerhin sicher sein, dass er ohne Zicken auf 2400MHz läuft. Alles darüber wäre dann Bonus.

und ich persönlich würde mir den Ruck geben den 1700 zu holen. Den "vollständigen" Ryzen :) das passt auch zu deiner Argumentation, dass du später nicht bereuen möchtest, nicht doch noch ein paar Kerne mehr zu haben zu wollen und das Maximum aus der CPU holen zu wollen.

Vergiss nicht für deine Wasserkühlung das kostenlose Umrüstkit anzufordern!
Was spricht ganz klar für das Prime x370-Pro außer die Ramkompatibilität und für keines der anderen Boards? (Rein Interessehalber)
Viel fehlt nicht mehr, habe beide Komponenten schon im Warenkorb. :lol: (heavy breath)
Lieb von dir, aber das Kit ist schon auf dem weg zu mir. :D
Was hast du so verbaut?
Ich danke dir soweit recht herzlich! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.458
Richtig, das Asus Prime B350-Plus entspricht nicht deinen Anforderungen.

Ich habe auch das Asus Prime X370-Pro. Verwende aber einen 1700X. RAM ist bei mir noch vor Ryzen-Release gekaufter DDR4-2666. Die 2666 macht er leider nicht anstandslos (steht in der QVL nur mit 2133 und braucht leichte Spannungserhöhung für die 2666).
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Warum müssen es 2 CPU Lüfter sein? Was macht einen CPU Lüfter so besonders? Die Pumpe musst du ja nicht regeln, oder?
Nein es hat leider keinen SP/DIF.
 

Diepess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
62
Wieso denn nicht den 1600 mit B-Board, reicht ja auch. Den schön übertakten und fertig.
Wie stehst du zu Zen+? Wenn ich jetzt nen 1600 kaufe und später nen Zen+ nehme wäre ich ganz deiner Meinung. Nur weiß man nicht, was Zen+ bringen wird.
Ergänzung ()

Warum müssen es 2 CPU Lüfter sein? Was macht einen CPU Lüfter so besonders? Die Pumpe musst du ja nicht regeln, oder?
Nein es hat leider keinen SP/DIF.
Ich möchte Pumpe und Lüfter seperat regeln, da die Pumpe ab einem gewissem Grad hörbar ist und ich sie jetzt halt auf einem Gehäuselüftersteckplatz hängen hab.
S/PIDF ist mir auch sehr wichtig, da ich meinen PC an nem Receiver angschlossen hab :)
Ergänzung ()

Richtig, das Asus Prime B350-Plus entspricht nicht deinen Anforderungen.

Ich habe auch das Asus Prime X370-Pro. Verwende aber einen 1700X. RAM ist bei mir noch vor Ryzen-Release gekaufter DDR4-2666. Die 2666 macht er leider nicht anstandslos (steht in der QVL nur mit 2133 und braucht leichte Spannungserhöhung für die 2666).
Interessant. Hast du auch übertaktet, wenn ja welches Ergebnis? Ich nehme an du bist zufrieden mit dem Board :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Redirion

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.458
Übertaktet habe ich noch nicht. Mit dem 1700X habe ich bewusst den Ryzen 7 gewählt, der @Stock im Sweetspot läuft. Übertakten kann ich später noch, wenn mal Bedarf ist. So läuft alles sehr rund.
Das Board ist okay, hat alles, was man braucht und nicht braucht (RGB Beleuchtung habe ich deaktiviert). Ich finde das BIOS sehr gelungen, da man vor dem Speichern schön aufgelistet bekommt, welche Einstellungen man wie geändert hat, aber das ist auch nichts boardspezifisches. Ich fand es auch ganz gut, dass dieses Board noch ein klassisches IO-Panel mit dem Blech hat, statt dieser überbordenden Aufbauten.
 

Diepess

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
62
Übertaktet habe ich noch nicht. Mit dem 1700X habe ich bewusst den Ryzen 7 gewählt, der @Stock im Sweetspot läuft. Übertakten kann ich später noch, wenn mal Bedarf ist. So läuft alles sehr rund.
Das Board ist okay, hat alles, was man braucht und nicht braucht (RGB Beleuchtung habe ich deaktiviert). Ich finde das BIOS sehr gelungen, da man vor dem Speichern schön aufgelistet bekommt, welche Einstellungen man wie geändert hat, aber das ist auch nichts boardspezifisches. Ich fand es auch ganz gut, dass dieses Board noch ein klassisches IO-Panel mit dem Blech hat, statt dieser überbordenden Aufbauten.
Was mich aber trotzdem noch interessieren würde inwiefern sich das Prime X370-Pro von den anderen Boards abhebt? Also was es ganz klar zum Favoriten macht?
Ergänzung ()

Gerade eben das Prime X370-Pro und den R7 1700 Bestellt.
Ich danke euch für die Hilfe und werde über meine Erfahung damit berichten :)
Wünsch ein gutes Nächtle.
 
Top