Wer kennt sich mit Thinstall aus?

markus1234

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.897
Hallo, hab mir mal die Testversion von Thinstall angekuckt, eigtl. sehr schön und leicht zu kapieren.

Allerdings habe ich jetzt mal ne besondere Frage.
Gibt es, auch für portable Anwendungen, die Mäglichkeit, diese in der Originalen Verzeichnissturktur zu sichern? Praktisch wie die Original-Installation, also nicht in einer einzigen Anwendung.

Demnach müsste eigtl. ja auch ein Update dieser Anwendung funktionieren.
Vorteil weiterhin: Updatefähig, hinterlässt trotzdem keinen Registrymüll (genau das was ich will).
So möchte ich es mit OpenOffice versuchen. Nachträglich erstelle ich mir Regfiles zum Verknüpfen von Office-Dokumenten. Das wird dann erst richtig lustig, mit dem portablen Firefox funktioniert das nämlich nicht.

mfg,
Markus
 
Hallo Markus!

Soweit Ich über Thinstall weiß und es auch bei meinen portabels sehe, entpacken sich die meisten Thinstall-Anwendungen in Ihre originale Verzeichnisstruktur.

Das heißt, es ist meist nicht das Verzeichnis, als wenn man es "normal" installiert, also zb C:\Programme\xxxxxxx, sondern meist ein temp Verzeichnis ala C:\Dokumente und Einstellungen\USER\Lokale Einstellungen\Temp.

Aber aus diesem Verzeichnis kann man sich die Files und Ordner dann einfach wohin kopieren und fortan von da aus starten, was den Vorteil hat, das es dann schneller geht, weil das Entpacken wegfällt.

So ist es auf jeden Fall bei meinen Thinstalls wie Office 2007, Photoshop CS3 oder den Acrobat Readern 8 & 9!

Du musst also nach dem Starten einfach bei den üblichen Verdächtigen ;) nachschauen, obs da einen neuen Ordner mit deinem Proggie gibt, kopieren , fertig!

Mit den Regfiles für die Verknüpfungen gehts auch nur auf diesem Weg, da du nicht die gepackte Thinstall exe angeben kannst, damit kann keine Datei was anfangen.

Wenn du ein paar Beispiele für Portables suchst, also nicht den Std-Rotz, den es auf portableapps.com gibt, schreib mal ne PM, ichkann dir da ein paar nette Links geben.;)

just my 2 cents

PCB
 
Danke für den Tip, aber werden dann nicht Registryeinträge geschrieben?.
Oder ist dann weiterhin ein kleiner Loader dabei?

Noch ne Frage, ist es möglich, Weiterleitungsparameter in die Loaderdatei mitzunehmen?
Im Grunde simuliert der Loader ja nur eine Sandbox mit allen benötigten verzweigten Dateien und Registry-Keys. Man muss doch auch irgendwie Parameter an das Primärprogramm weitergeben und somit z.B. Dateiendungen verknüpfen können.

mfg,
Markus
 
Zurück
Top