Western Digital defekt?

Crownless

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
21
Seid längerer zeit habe ich eine externe western digital wd 10eads 1TB.
gestern konnte ich die festplatte nichtmehr an meinem pc erkenne.
das problem habe ich behoben, aber danach war/ist die festplatte extrem langsam.
nun habe ich die festplatte intern angeschlossen aber sie ist immernoch ziemlich langsam (2 gb in über 3 min)
früher ging es schneller.
ist die festplatte kaputt?

mfg crownless

edit: von der 1. festplatte auf die "kaputte" geht es schneller
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

quityper

Gast
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.895
Zitat von quityper:
Hdtune2.55 (free for personal use) wäre auch eine Möglichkeit:
finde ich sogar besser geeignet.
Bitte nicht mehr die Freeware Version von HD-Tune benutzen. Die ist veraltet und kennt nicht mehr alle Smart-Attribute und interpretiert die Daten teilweise falsch.

Besser wäre die aktuelle Trail Version von HD-Tune Pro oder als Freeware Alternative Crystal Disk Info (CDI aber bitte unbedingt von Hex auf Dec umstellen)
 
Q

quityper

Gast
Erst mal Definition der Werte:
Value(Aktueller...) ist ein normalisierter Messwert, der zumeist rückwärts zählt (je niedriger, desto schlechter).
Worst(Schlecht...) der bisher schlechteste Wert.
Threshold(Grenzwert) die Grenze, unter die der Wert nicht fallen darf.
RAW Value(Hex-Wert) ist der eigentliche Messwert, also etwa die gemessene Temperatur oder die Zahl der Fehler.

Bei den Werten würde ich mit meinen bescheidenen Kenntnissen sagen, dass Sektoren defekt sind (aktuell schwebend Hex 1, also unklar ob defekt).
Unkorrigierbare Hex 45 und wieder aufgenommene (verwendbare) Hex 464, die es also doch wieder geschafft haben. Das geht vermutlich hin und her.

Wie Madnex schon sagte: (CDI aber bitte unbedingt von Hex auf Dec umstellen).

Tipp: Daten sichern und LANGE, also NICHT schnell, formatieren und schauen was passiert.

Sieht aber nicht gut aus.
 
Zuletzt bearbeitet: (paar Rechtschreibfehler)

Inzersdorfer

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.964
Die Werte sind schon dezimal, vergleiche Betriebsstunden und Einschaltungen, Die Spaltenüberschrift Hex-Wert bleibt auch bei Anzeige von Dezimalwerten.
(5244 Betriebsstunden wären Hexadezimal 147C)
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

quityper

Gast
Und den Haken bei "Schnellformatierung" weg genommen.

Was kam denn als Zusammenfassung der Formatierung bezüglich defekter und verwendbarer Sektoren? Das weiß du wahrscheinlich nicht mehr, aber vielleicht steht ja etwas in der Ereignisanzeige als Ergebnis der Formatierung (weiß es auch nicht mehr genau od es dort eingetragen wird).

Denke an den Garantiefall und setze dich mit dem Hersteller in Verbindung. Da gibt es sicher eine neue!

Nachtrag
Inzersdorfer, danke, kenne das Programm nicht so, aber ist auch egal ob Hex oder Dec.
 

Crownless

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
21
der haken bei schnellformatierung war weg. hat endlos gedauert.
formatierung erfolgreich abgeschloss kam als meldung
 

Crownless

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
21
Zuletzt bearbeitet:
Q

quityper

Gast
WD Data Lifeguard Diagnostic hat versucht zu reparieren. Was sagt denn Crystal Disk Info.

Wenn wieder Fehler angezeigt werden, dann WD-Support eine Mail mit screenshots und Kaufbeleg schicken. Normalerweise bekommst du eine Bearbeitungsnummer, dass eine Mail bei WD eingegangen ist und später dann Anweisungen für Rücksendung, falls alles gut geht.

Telefonieren bringt nicht viel, kostet nur, je nach Zeit sehr viel. Ich mache prinzipiell nichts über Hotlines, außer es bringt MIR wirklich nur Vorteile und Zeitgewinn.

Wenn du die HDD in einem guten Shop gekauft hast, aber nicht zu lange her, ca. 3 Monate, dann kann der vielleicht schneller und einfacher reagieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.895
Zitat von quityper:
Jedoch erschließt sich mir nicht, warum HDtune veraltet ist bei einer z.B. 2 Jahre alten Platte. Vor 2 Jahren war Hdtune doch noch aktuell, wenn es da schon ein 2.55 gab. Gibt es neue Erkenntnisse wie die Festplattendaten zu interpretieren sind?
Die HD-Tune Freeware ist über drei Jahre alt und kennt nicht mehr alle Smart-Attribute (da sind neue hinzugekommen). Es macht Fehler bei der Interpretation. Beispielsweise werden Attribute gelb markiert, also mit einer Warnung versehen, bei denen noch gar keine Daten gespeichert wurden, der Data-Wert also noch 0 ist. Der Benchmark ist auf 1 TB limitiert. Die Transferleistung größerer Laufwerke wird daher nicht mehr korrekt gemessen.

Zitat von quityper:
Unkorrigierbare Hex 45 und wieder aufgenommene (verwendbare) Hex 464, die es also doch wieder geschafft haben.
Das ist nicht ganz richtig. Die wiederzugewiesen Sektoren (ID 05) sind defekte Sektoren, die durch Reservesektoren ersetzt wurden. Die Platte besitzt also definitiv 465 defekte, bereits ausgetauschte Sektoren. Die haben es nicht doch wieder geschafft, die sind defekt und nicht mehr verwendbar.

Die Skalenwerte zeigen bei diesem Attribut, dass der Grenzwert kurz davor steht unterschritten zu werden. Das würde die Änderung des Status von Gelb auf Rot bedeuten.
 
Q

quityper

Gast
Zitat von Madnex:
...Die Platte besitzt also definitiv 465 defekte, bereits ausgetauschte Sektoren. Die haben es nicht doch wieder geschafft, die sind defekt und nicht mehr verwendbar.

Die Skalenwerte zeigen bei diesem Attribut, dass der Grenzwert kurz davor steht unterschritten zu werden. Das würde die Änderung des Status von Gelb auf Rot bedeuten.

Acha, jetzt ist es logischer. Definitiv 464 defekte Sektoren.
Du zählst den schwebenden also schon hinzu. Unbedeutend, die HDD ist eh defekt.

Unkorrigierbare 45 bedeutet, dass nicht mal die Daten um kopiert werden konnten, jedoch durch Reserve Sektoren ersetzt wurden, oder?

Bei den Attributen, z.B. bei ID 05, habe ich oft das Problem, dass ich den Ausgangswert (Neuzustand) nicht kenne und nicht weiß wie schnell der Grenzwert erreicht ist.
142 und 140 liegen schon dicht beieinander, aber es ist halt relativ. Da hilft wahrscheinlich nur die Warnfunktion von Crystal Disk Info.
 
Top