News Windows hacken leicht gemacht

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

blubberbrause

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.032
@60

Und womit belegst du das mehr Linux Server als Windows Server existieren ? (Sicherlich könnte ich nach infos suchen, aber wenn du diese schon hast, reicht es ja wenn du es mir mitteilst.)
 

Marty

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
126
@60

genauso die Angriffe. Wieso weist du so genau wenn es umgekehrt wäre im Desktop Bereich (80 % Linux, 5 % Windows,... ;)), dass es unter Linux weniger Angriffe geben würde?
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
@61

Glaub mir, es gibt im bereich Web-Server MEHR Linux/Unix Rechner als Windows...
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
@61 blubberbrause

Servermarkt umsätze letztes Quartal: Linux Server um 50% gestiegen, Unix Server mit ~ 1 Mrd. mehr Umsatz führend. Windows dazwischen. Bedenkt man das Unix und vor allem Linux Server günstiger sind als Windows Server... rechne es dir aus.

@62 Marty

Wenn noch mehr es nutzen schauen noch mehr auf den Source und somit wächster der Druck auf Entwickler und Beta Tester. Beta Tester in diesem Segment sind nicht einfach nur Laborratten die bissl rumklicken, sondern sie prüfen den Source. OpenSource sicherer und fehlerfreier machen ist um Welten leichter.

ClosedSource: Mehr Leute nutzen es ohne es prüfen zu können und wenn Fehler auftreten landen alle Anfragen bei wenigen Entwicklern von denen noch weniger Zugriff auf die entsprechenden Source Abschnitte haben.

OpenSource: Mehr Leute nutzen es und können es auch prüfen. Wenn Fehler auftauchen wird davon überall berichtet so das 'Experten' informiert sind und diese setzen sich bereitwillig daran den Fehler genau zu finden un zu beheben. In kürzester Zeit steht ein Patch bereit.

OpenSource ist eine Gemeinde.. es profitiert niemand davon wenn Fehler existieren. ClosedSource ist eine Masche um Geheimnisse zu verbergen (auch Fehler) und der User profitiert davon in keister Weise weil er zwingend abhängig von einem Unternehmen ist.
 
G

Green Mamba

Gast
hier ist die email, die man bekommen könnte wenn ms herausfindet das man den code auf seinem rechner hat! :D
is nix gefaktes!
 

I-T

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
202
@Michi

Da LINUX opensource ist,gehört es keinem,so wie Windows,das ist mit "es steht kein Großkonzern hinter LINUX" gemeint.
Und alle Vertreiber von LINUX kriegen zusammen nicht mal einen Bruchteil der Finanzmacht von M$.

Da 99.9% aller Menschen nunmal Windows gewöhnt sind,IST die Benutzung schwieriger.Für einen Programmierer ist auch C nix schweres,für den 08/15 user schon.
Nenn mir mal 1 (!) Linuxdistri wo z.b. das installieren von Programmen für o.g. 08/15 user schneller und einfacher geht als bei Windows....du wirst keine finden.

Spielen ist also nix ernsthaftes? Oh weia,eine Branche die mehr Umsatz macht als die Filmindustrie und die machen alle nix ernsthaftes? Sind etwa alle hunderte Millionen erwachsener Spieler auf diesem Planeten nicht mehr als 1,76m große Kinder? LOL.
Wer sagt das spielen nix ernsthaftes ist? Höchstens du.
Außerdem KANN ich mit Windows 99.9% aller im Laden erhältlichen Spiele spielen,MÜSSEN tu ich garnix.Gamen können mag kein Vorteil sein,es nicht zu können oder extrem eingeschränkt ist ein Nachteil.
Du scheinst recht neu zu sein im Windows Bereich.

Jeder LINUX Systemadministrator/Programmierer wird dir bestätigen das es genau Lücken,Löcher ect. auf Linux gibt.Da hilft dir auch OpenSource wenig.Auch LINUX wurde nur von Menschen erschaffen und die machen Fehler.
Sicherlich gibt es dort weniger Sicherheitsprobleme und schneller behoben werden sie auch,aber zu behaupten LINUX wäre sicher ist lächerlich.
Nix ist 100% sicher,jeder Rechner der eine Verbindung zum Netz hat ist auch angreifbar,es muß nur ein Weg gefunden werden.
Wenn die Masse LINUX hätte,würde es auch mehr Angriffe geben.

Der Bauer frisst nichts was er nicht kennt,deshalb wird sich Linux im Desktopbereich nie gegen Windows durchsetzen.

Windows führt immer noch gegen Linux im Profi Bereich.

Wenn Linux alles so gut oder besser könnte als Windows würde ich nur noch auf eine Linux Distri zurückgreifen,aber das ist nicht der Fall.
Ich hab unter Win noch nie Probleme mit Abstürzen,Bugs ect. gehabt,mein Router schützt mich ausreichend,warum also auf ein only Linux System setzen?

Der einzige Grund der kommen könnte wäre für mich TCPA,sonst existiert keiner.
 

MaOaM

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.322
Nochmal zu meinem ersten Beitrag:
Ok, das mit den Servern stimmt schon, bei den großen Firmen läuft oft Linux/Unix. Aber die PC's in den Büros sind doch meist Windows Rechner. Und liegen alle Daten auf dem Server? Außerdem sind "Möchtergernhacker" und "Scriptkidies" vielleicht nicht wirklich gefährlich, aber für die meisten Privatnutzer ist doch ein Virus das schlimmste, was passieren kann, da nur wenige Leute wirklich sensibele Daten auf ihrem PC speichern.

Gnom66
 

Marty

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
126
@I-T schön gesagt.

@Gnom66 Eigentlich sind die meisten Linux server nur Webserver. Eine IT-Firma setzt normalerweise Windows server ein.
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
@66 I-T

Linux gehört Linus B.T. da er in letzter Instanz die absolute Entscheidungsgewalt hat was in den Kernel kommt und was nicht. Frei ist er nur theoretisch da jeder den Kernel umbauen darf so wie er möchte.

Die genannten Firmen stehen SO wie gemeint hinter Linux und ihren Distributionen. Und sie brauchen nicht diese 'Finanzkraft'. Also ich habe noch keine Werbung diesbezüglich gesehen das Linux sich schlecht über MS geäussert hat. MS macht ständig verlogene Werbung und oberflächlich gefälschte Studien um Linux in ein falsches Licht zu stellen. Komisch das MS es scheinbar so nötig hat mit solch plumpen Lügen auf sich aufmerksam machen zu müssen. Klar das das dann viel Geld kostet... alleine die Bestechungsgelder.

SuSE, Debian, 'Knoppix', FreeBSD, RedHat ... alle kinderleicht.

Oder ist ein apt-get install *** zuviel ? OpenOffice zum Beispiel lässt sich auch per Doppelklick installieren. Das ist in keinster Weise schwerer. Das sind nur die typischen Ausreden.

Es sind dank der Kompatibilität deutlich weniger als 99,9% der Spiele die unter Windows problemlos laufen wie du selber weisst es sei denn du stehst da drauf dich selbst zu belügen. Oder hat jeder mehrere Windows Versionen installiert und switcht dann hin und her?

Unzählige Games Foren sind nicht nur aus Spass voll mit Kompatibilitäts Fragen.

Ich arbeite mit Windows seit Win 3.1 .. schlechter Flameversuch.

Nochmal langsam für dich... du scheinst nicht in der Lage zu sein Wörter zu verstehen... ich will dir jetzt keinen einstelligen IQ unterstellen das könnte man als böswillig werten.

OpenSource Entwickler und vor allem die Entwickler an Linux etc. arbeiten deutlich sauberer und achter viel mehr auf kleinigkeiten damit keine Fehler unterlaufen da diese sehr viel schneller auffallen würden und eine schlechte Werbung für einen selber sind. Würde man den Source von Windows veröffentlichen würden die verantwortlichen nie wieder einen Job ale Entwickler bekommen, ausser bei MS vielleicht. Bei MS wird nach extrem engen Zeitplan entwickelt ohne Rücksicht auf Verluste. Da werden Fehler in Kauf genommen solange man das Produkt zu einem geplanten Zeitpunkt auf den Markt werfen kann. Ich kenne genug Administratoren und sie würden dich nicht bestätigen können.

Was ist an der Aussage 'Linux ist sicher' falsch ? Du magst es nicht begreifen können aber es ist so. Da steht nix von 100% sicher falls du das unterstellen willst. Und OpenBSD Gateways sind sicher da sie abschalten wenn sie massiv angegriffen werden. Wieder etwas das du scheinbar nicht weisst. Es kommt rein auf die Konfiguration und die konfigurierbarkeit an ob ein System sicherheit bieten kann oder nicht. Es sind vielmehr Angriffe von Innen die problematisch sind und die werden möglich durch schlecht konfigurierte Server.

Auch das mit den steigenden Angriffen ist absoluter Bullsh*t. Das sind paranoide Träumerein.

Was ist für dich der Profi Bereich ? Server und Workstations ? Falsch da führen Unix und Linux. Windows führt im HomeDesktop Bereich und ist im OfficeDesktopbereich gut vertreten. Die massive Führung liegt nur zu Hause auf den Aldi PCs dieser Welt. Und das nur in Ländern wo es so unterstützt wird. Andere Länder andere Zahlen. Schau mal über den Aldi PC begrenzten Tellerrand hinaus in andere Länder. Du wirst staunen.

Hab ich unter Linux oder BSD Probleme mit Abstürzen, Bugs oder Viren/Würmern ? Nein. Kann ich kostenfrei auf Entwickler Software zugreifen unter Linux/BSD: Ja. Kann ich ohne in Lizenzprobleme zu kommen Linux/BSD auf mehreren Rechnern und Partitionen installieren: Ja.

Dein Horizont ist einfach zu begrenzt und deine Erfahrung zu verschwindet klein. Niemand sagt das du dich von Windows trennen sollst/musst/kannst. Es steht ledigtlich die Aussage im Raum das Millionen von Heim und Office Anwendern problemlos in wenigen Stunden komplett wechseln könnten wenn sie wüssten das es geht. Nur durch die Medien wurde es zeitweise totgeschwiegen und die Lügen von MS in ein falsches Licht gestellt.

@68 Marty:

Auch in Firmen kleinerer Grösse wird Linux als Server eingesetzt. Es hängt rein vom Verwendungszweck ab. Auch kleinere Unternehmen setzen für eigene Web/Ftp/Mail Server Linux o.ä. ein. Für Backuplösungen oder lokale Datenhaltung. In all diesen Bereichen ist Linux deutlich besser geeignet. Vergleich die Performance der Filesysteme im Datenhaltungsbereich.

Überlegt euch eure Aussagen in Zukunft genauer wenn ihr von der Materie keine Ahnung habt. Durch Medien geblendetes Halbwissen ist tötlich da somit Lügen populär gemacht werden und wissbegierdige Leute die sich informieren möchten mit Lügen gefüttert werden. Und das ist höchstens im Interesse von MS.
 

MaOaM

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.322
Achso, noch eine Sachen, aber kann nicht jeder 'seinen' Kernel selbst koplilieren und einsetzen, wenn er will? Korriegiert mich wenn ich falsch liege, aber ist das nicht möglich? Das solche Sachen nicht in den offiziellen Kernel kommen ist klar.
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Auch in Firmen kleinerer Grösse wird Linux als Server eingesetzt. Es hängt rein vom Verwendungszweck ab. Auch kleinere Unternehmen setzen für eigene Web/Ftp/Mail Server Linux o.ä. ein. Für Backuplösungen oder lokale Datenhaltung. In all diesen Bereichen ist Linux deutlich besser geeignet. Vergleich die Performance der Filesysteme im Datenhaltungsbereich.
Das kann ich nur bestaetigen. Seit Montag dem 16.02.2004 laeuft unser Webserver in der Firma nicht mehr auf Windows NT 4 sondern auf Debian. Der, der den Server auf Debian umgestellt hat, meinte zu mir, dass es nur eine "Frage des Willens" ist. Zudem muss ich noch sagen, dass er sich noch nie intensiv mit Linux befast hat. Er hat jediglich nur zwei Buecher von Oreilly, Foren-Beitraege, Faqs gelesen und zu Hause freiwillig ein bisschen rumgespielt.
Es ist auch nicht so, als dass er OHNE Erfahrung den Server aufgesetzt hat - Nein er hat sich schon ein paar Monate zu vor damit bekannt gemacht, wie oben erwaehnt.


mfg marcel

PS: Wir sind ein 15 Mann Geschaeft.
 

I-T

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
202
@Michi

Seit 3.1? Naja,es gab auch vorher schon ein Windows.Schon mal was von 1.0 gehört? Vermutlich nicht.

Ich könnte mich jetzt auf dein Niveau herablassen und schnippisch werden,aber dafür bin ich zu alt.

Zum letzten mal: warum sollte ein Hacker/Coder (obwohl deren codex soetwas eigentlich verbietet) ect. versuchen ein BS anzugreifen was kaum verbreitet ist? Ein Virus soll schädigen,möglichst viele und zwar Enduser.Angegriffene Server werden von der Masse kaum wargenommen,erst von ihre eigene Platte leer ist werden Sie wach.
Wenn 99% aller Rechner ein Linux hätten,würde es auch mehr Angriffe geben.
Oder glaubst du nicht das da draußen fähige Leute gibt die es schaffen würden eine Lücke zu finden? Dein sicheres BS ist Utopie,Linux ist sicherer als Windows,aber nicht perfekt.
Sagt dir der Name Fred Cohen etwas? Der Schöpfer des ersten (bekannten) Virus ließ das gute Stück unter Unix laufen.Oder Robert T. Morris? Der nutzte einige Lücken in Unix dazu einen schönen Wurm zu erschaffen der es schaffte in seiner Spitzenzeit 10% des gesamten Traffic des Netzes auszumachen?
Und jetzt behaupte nochmal das soetwas mit/dank Linux nicht möglich ist/wäre,das war es damals angeblich auch nicht.
Du behauptest das es sicher ist,ist sage das Gegenteil,einen Beweiß kann keiner von uns bringen,

Wie toll Windows Spiele unter Linux laufen (abgesehen von den Linux Versionen) sehe ich desöfteren bei meinem Nachbarn.Aber vermutlich hat der auch keine Ahnung obwohl er damit beruflich arbeitet.
Komisch ist dann das er auch Windows drauf hat zum spielen,wo er doch Windows verachtet.
Und stundenlang in Foren suchen nur um ein Spiel zum laufen zu bekommen ist arm.Das ist nichts weiter als eine stümperhafte Emulation.
Und der hat auch mit Linux angefangen bevor er Windows zu Gesicht bekam und auch er hat mir zugestimmt das Windows einfacher zu handhaben ist,obwohl es ihm sichtlich schwer über die Lippen kam.

Ich habe immer das Gefühl das ihr Linux only user der Welt etwas beweisen wollt und das nicht schafft.Habt ihr psychische Probleme damit nur 2te (was dank der M$ bundle Maßnahmen auch so bleiben wird) zu sein? Ihr seid es die nicht über den Tellerand blicken könnt,ihr habt meißt nur 1 BS auf eurer (meist einzigen) Mühle.Und weil ihr die anderen nicht überzeugen könnt von "eurem" BS ist Windows böse und schlecht.Ich habe übrigens mehr als Windows drauf (Linux hat mir mein Nachbar installiert),die Klassiker laufen nämlich nicht unter 2000/XP,aber wenigstens sind auch das Windows Fassungen,auf eine Linux Distri laufen die überhaupt nicht.Windows ist nicht nur in Europa im Home Bereich Nr.1,genauso in den USA,Asien (wo jeder mindestens eine Win Kopie hat) usw. und da gibts keine Aldi PCs,kannst ja mal hinfliegen.

Gib dir doch mal nen ruck und gesteh dir und uns endlich ein das Linux auch nicht das non-plus-ultra ist.Ich kann auch sagen das Windows schrott ist (jedes),hab mich darüber schon genauso geärgert wie über die mangelhafte Hardwareunterstützung von (in diesem fall SuSe) Linux.
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.335
Seit 3.1? Naja,es gab auch vorher schon ein Windows.Schon mal was von 1.0 gehört? Vermutlich nicht.
Ich denke, dass Michi in seiner Kindheit was anderes gemacht hat als teure Computer zu kaufen und mit Windows 1.0 zu spielen.

Falls du dich fragst, woher ich das wissen will, sag ich dir nur, dass ich weiss, dass Michi um die 20-25 ist und nun rechne...

erschienen in den USA:
- Win 1.01: November 1985
- Win 1.02: Januar 1986
- Win 1.03: August 1986
- Win 1.04: April 1987
na ?
Außerdem kommt es auch nicht darauf, mit welchem Windows man Angefangen hat, da es sicherlich mehr Leute gibt die z.B. erst in Win 98 eingestiegen sind und mehr Ahnung als die Leute haben, die mit Win 1.0 eingestiegen sind.

mfg marcel
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
@72 I-T

Entschuldigung das ich früher Dosshell genutzt habe und primär Hardware orientiert gearbeitet habe. Und Windows lernt man so schnell. Da muss man nicht mit Dos/Win 1.0 anfangen zumal sich seit dem so viel verändert hat das die Wurzeln längst vergessen sind.

"Ich könnte mich jetzt auf dein Niveau herablassen und schnippisch werden,aber dafür bin ich zu alt."

Was hat das Alter damit zu tun ?



"Zum letzten mal: warum sollte ein Hacker/Coder (obwohl deren codex soetwas eigentlich verbietet) ect. versuchen ein BS anzugreifen was kaum verbreitet ist? Ein Virus soll schädigen,möglichst viele und zwar Enduser.Angegriffene Server werden von der Masse kaum wargenommen,erst von ihre eigene Platte leer ist werden Sie wach."

Unzählige Firmenserver laufen mit Linux, Unix, BSD etc. pp. Da liegen sehr empfindliche und auch wertvolle Daten. Diese zu 'hacken' wäre sehr profitabel.

"Wenn 99% aller Rechner ein Linux hätten,würde es auch mehr Angriffe geben."

Das ist noch immer falsch.

Würde soviele Leute Linux haben würde das bedeuten das diese like Aldi PC verkauft werden. Dazu müsste Medion o.ä.eine Lizenz eines Distributors haben um die Distribution vertreiben zu dürfen. Demnach würde es auch Richtlinien geben an die sich Medion halten muss. (Ich nenne jetzt Medion im Namen aller Discount PC Händler) In diesen Richtlinien würde definitiv auch stehen das neben dem Root auch ein User eingerichtet wird. Ohne Root Recht sind Viren und Würmer die durchaus schon existieren nahezu nutzlos. Unter Windows ist es zwar auch 'Vorschrift' nicht als Administrator zu arbeiten aber selbst als User ist das Os noch ein Scheunentor.

Will bedeuten: In Massen vertriebene PCs die besser konfiguriert sind mit einem OS das fehlerfreier ist und weniger Angriffsfläche bietet wird nicht zum Angriffsziel da die Fehlquote der Viren zu hoch wäre.

Selbst wenn es mehr Angriffe geben sollte was ja durchaus niemand bestreitet so wird es jedoch um Welten weniger Opfer geben weil das OS es eben nicht zulässt das Viren und Würmer so aktiv werden können wie unter Windows. Das ist eine ganz einfache Rechnung die selbst du verstehen solltest. Vielleicht verstehst du es ja sogar stellst dich aber nur sturr um nicht zuzugeben das du im Unrecht bist. Das soll mir egal sein da es sich um Fakten handelt die du nicht aushebeln kannst egal wieviel Blaues du vom Himmel dichtest.

"Oder glaubst du nicht das da draußen fähige Leute gibt die es schaffen würden eine Lücke zu finden? Dein sicheres BS ist Utopie,Linux ist sicherer als Windows,aber nicht perfekt."

Niemand spricht von perfekt sondern von Fehlerfreier und was Sicherheits Konzepte angeht weitaus durchdachter und profesioneller.

Warum ist Windows denn so masiv angreifbar ? Na ? Damit du nicht die Nacht überlegen musst sag ich es dir.

MS will das der User den PC inkl. OS bekommt und sofort alles machen 'kann'. Ob er es will ist egal.

Also sind alle Sicherheitsrichtlinien auf Minimum, alles mögliche installiert was Fehler in sich birgt und alle Plugins etc. sind ebenfalls vorhanden. So mehren sich schon bei normaler Installation massenhaft Fehler und Angriffsziele. nur des Komforts wegen. Und das passiert einem mit Linux bei weitem nicht so schnell.

"Sagt dir der Name Fred Cohen etwas? Der Schöpfer des ersten (bekannten) Virus ließ das gute Stück unter Unix laufen.Oder Robert T. Morris? Der nutzte einige Lücken in Unix dazu einen schönen Wurm zu erschaffen der es schaffte in seiner Spitzenzeit 10% des gesamten Traffic des Netzes auszumachen?"

Wer kennt ihn nicht.. nur kannst du dich auch noch an das Datum erinnern ? Wieviel damals die 100% waren ? Wie weit die Entwicklung war ? Nein ? Dacht ich mir. Inzwischen hat sich viel verändert und verbessert. Genauso wie bei Windows nur weit effizienter.

"Und jetzt behaupte nochmal das soetwas mit/dank Linux nicht möglich ist/wäre,das war es damals angeblich auch nicht.
Du behauptest das es sicher ist,ist sage das Gegenteil,einen Beweiß kann keiner von uns bringen,"

Den Beweis bringen jeden Tag BSD und Linux Server die lachen weil Viren und Würmer draussen bleiben. Wenn du glaubst das keine Linux Viren unterwegs sind bist du im Irrtum. Linux etc. SIND sicher. Und ich spreche noch immer nicht von 100%. Denn diese 100% (ich muss mich scheinbar bei dir öfter wiederholen) werden zumeist vom internen Netz verhindert. Vernünftige Server schalten die Leitung nach und von aussen ab sobald sie massiv angegriffen werden etc. So wird verhindert das weitere Aktionen von aussen möglich sind. Es sind Fehler die im inneren gemacht werden die das 100% sichere Netz verhindern.


"Wie toll Windows Spiele unter Linux laufen (abgesehen von den Linux Versionen) sehe ich desöfteren bei meinem Nachbarn.Aber vermutlich hat der auch keine Ahnung obwohl er damit beruflich arbeitet.
Komisch ist dann das er auch Windows drauf hat zum spielen,wo er doch Windows verachtet.
Und stundenlang in Foren suchen nur um ein Spiel zum laufen zu bekommen ist arm.Das ist nichts weiter als eine stümperhafte Emulation.
Und der hat auch mit Linux angefangen bevor er Windows zu Gesicht bekam und auch er hat mir zugestimmt das Windows einfacher zu handhaben ist,obwohl es ihm sichtlich schwer über die Lippen kam."

Dein Nachbar ist die Stimme des Volkes oder wie ist das zu verstehen ? Dein NAchbar sagt was und nun ist es für dich Tatsache? Komm mich besuchen und ich zeig dir dutzende Leute die genau das Gegenteil sagen so what.

Kannst du Windows gescheit anpassen ? Egal für welche zwecke ? Ich kann den Kernel kompilieren und der Hardware perfekt anpassen und auch den Anwendungen. Du kannst Windows nicht einmal in der Paketauswahö gescheit anpassen und da redest du ernsthaft von leichter Bedienung? Ein Paradoxum. Die Installationen sind identisch leicht, aber die anpassung der Installation ist und Linux etc. perfekt bist leseintensiv und unter Windows... nicht möglich.

"Ich habe immer das Gefühl das ihr Linux only user der Welt etwas beweisen wollt und das nicht schafft.Habt ihr psychische Probleme damit nur 2te (was dank der M$ bundle Maßnahmen auch so bleiben wird) zu sein? Ihr seid es die nicht über den Tellerand blicken könnt,ihr habt meißt nur 1 BS auf eurer (meist einzigen) Mühle.Und weil ihr die anderen nicht überzeugen könnt von "eurem" BS ist Windows böse und schlecht.Ich habe übrigens mehr als Windows drauf (Linux hat mir mein Nachbar installiert),die Klassiker laufen nämlich nicht unter 2000/XP,aber wenigstens sind auch das Windows Fassungen,auf eine Linux Distri laufen die überhaupt nicht.Windows ist nicht nur in Europa im Home Bereich Nr.1,genauso in den USA,Asien (wo jeder mindestens eine Win Kopie hat) usw. und da gibts keine Aldi PCs,kannst ja mal hinfliegen."

Nun... du bist sehr voreingenommen.. lustig ... ich habe auch Windows installiert.. ich lebe schliesslich auch von den niemals endenen massiven Problemen die Windows weltweit verbreitet und den Schäden die es anrichtet. Ich kann damit sehr gut Geld verdienen und demnach habe ich auch die Versionen zu Hause. Ich habe seit Win 95 ale Versionen Original zu Hause ( ausgenommen DataCenter Versionen). Ich bekomme sowas finanziert damit ich mich damit auseindander setzen kann um die ganzen Schwachstellen aufzuzeigen um Kunden besser zu beraten.

Linux etc. muss nichts beweisen, es ist bereits erwiesen das sie kompetenter sind. Und da führt kein Weg dran vorbei. Die Spiele Hersteller könnten problemlos auch für Linux entwickeln. Das ist kaum Arbeit. Und was hätte Windows dann ? Nichts mehr. Windows ist nicht #1 wenn du Qualität ansprichst. Denn was Quantität angeht kann Windows von mir aus #1 bleiben. Wie die Realität aussieht weiss jeder der sich nicht komplett quer stellt.

Und nur um dir noch mehr Futter zu geben... theoretisch bin ich nichtmal #2 , weil ich primär FreeBSD bevorzuge und nicht GNU*/Linux.


"Gib dir doch mal nen ruck und gesteh dir und uns endlich ein das Linux auch nicht das non-plus-ultra ist."
Ich kann auch sagen das Windows schrott ist (jedes),hab mich darüber schon genauso geärgert wie über die mangelhafte Hardwareunterstützung von (in diesem fall SuSe) Linux."

Lies hier mal öfter mit... ich schrieb nie das es non+ultra ist. Ich habe auch schon hier und in anderen Threads auf deren MAcken hingewiesen. Ich schreibe regelmäßig Mails weil hier und da mal wieder ein Developer Mist gebaut hat. Nur meine Mails finden wache Augen die sich dafür interessieren und dann auch handeln. Das wird bei Windows nicht möglich sein.

Ich habe auch schon Nachteile etc. aufgezählt. Du ziehst dich eher daran auf das ich dir nunmal die Tatsache hinstelle das Linux etc. sicherer, besser konzipiert, durchdachter und ausgereifter ist als Windows und damit scheinst du nicht klar zu kommen weil Windows ja so massiv verbreitet ist.

Der MSIE ist ebelfalls sehr verbreitet aber gut ist der nicht wirklich. Microsoft hat früher Mittel und Wege gefunden den Desktop Bereich anzusprechen ( das woran apple noch heute scheiter ) und alleine deswegen wurde es früh massiv verbreitet und die Entwickler haben sich darauf fixiert.

Es ist eben NICHT so das die ganzen bekannten Anwendungen und Spiele nicht unter Linux laufen sondern sie wurden einfach für eine andere Plattform geschrieben. Das man das problemlos ändern kann wurde bereits bewiesen nur fehlt für viele Firmen noch das Interesse aber das ändert sich immer mehr und die Unterstützung wird immer grösser. In den letzten Jahren gab es keinen Rückgang in der Entwicklung. Es geht immer weiter steil nach oben.
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.346
Zitat von Michi:
@26

Das war eine sehr unqualifiziere Aussage mit 0% Wahrheitsgehalt. Du solltest dich mit solchen Aussagen zurückhalten wenn du keinen Plan von diesem Thema hast.
Immernoch nicht gecheckt, dass du den Leuten hier nicht vorschreiben kannst, ob sie hier ihre Meinung posten dürfen oder nicht?
Wenn du so klug bist, wundert mich das doch stark, dass du in diesem Punkt doch etwas langsam bist. :rolleyes:

mfg Simon
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
@75 Simon (Möchtegernklugscheisser)

Du flamst gerne oder ? Du sagst man darf niemanden vorschreiben ob man seine Meinung posten darf versuchst aber mich auf unterstem Niveau anzupupen weil ich die Meinung des Posters zurecht kritisiert habe was dieser teilweise auch entsprechend hingenommen hat. Was war das denn für ein armseliger Versuch von dir. Und vor allem so spät... Ist dir veroher nichts eingefallen was du zum 'Thema' schreiben könntest?

Lass es in Zukunft bleiben wenn du nichts konstruktives beizutragen hast und konzentrier dich auf die Bereiche wo du deine Stärken hast. Anpupen zählt nicht dazu.

Edit:

PS: Und sowas von einem Supra Moderator wo diese doch eher 'vorbildlich' agieren sollten -bfg-

Nachtrag:

Stell dir vor in jedem Thread würde jemand bewusst etwas falsches posten wo man ohne Zweifel davon ausgehen kann das dieses Spannungen provoziert weil es klar erkennbar eine falsche Aussage ist die nur dem Ziel dient zu provozieren. Was anderes als klare Worte ist dann angebracht. Diese sollten eigentlich von vorbildlich agierenden Postern kommen. Statt dessen muss ich diesen Job übernehmen... denk mal drüber nach ... wenn hier jeder nur noch provokannte Lügen posten würde. Sorry ich habs eher mit der Wahrheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.346
Dein Fachwissen in allen Ehren, aber diese arrogant schnippische Art dieses anderen aufzuzwingen und Andere als unwürdig zum Posten hinzustellen, stößt langsam immer öfter sauer auf.
Und anscheinend kannst du selbst schlecht mit Kritik umgehen.

btw. Es gibt auch Leute die arbeiten und gewiss nicht immer die Zeit finden, um alles hier im Forum unmittelbar wahrzunehmen.

mfg Simon
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
@77 Simon

Achte auf den Nachtrag in meinem letzten Post.. hatte ihn per Edit noch angefügt... nicht das du ihn überliest als vierlbeschäftigter öhm.. na das was du halt bist.

Ich weiss das meine Art arrogant schnippisch ist. Das sind Charakterzüge die jeder in irgendweiner Art hat und sich verstellen ist unschön. Ich kann wunderbar mit Kritik umgehen. In de rWindowswelt bewegend mit der Einsicht das es besseres gibt trifft man oft auf Kritik -bfg-
 

Simon

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.346
Zitat von Michi:
@75 Simon (Möchtegernklugscheisser)
Stell dir vor in jedem Thread würde jemand bewusst etwas falsches posten wo man ohne Zweifel davon ausgehen kann das dieses Spannungen provoziert weil es klar erkennbar eine falsche Aussage ist die nur dem Ziel dient zu provozieren. Was anderes als klare Worte ist dann angebracht. Diese sollten eigentlich von vorbildlich agierenden Postern kommen. Statt dessen muss ich diesen Job übernehmen... denk mal drüber nach ... wenn hier jeder nur noch provokannte Lügen posten würde. Sorry ich habs eher mit der Wahrheit.
Stimme ich dir zu einem gewissen Grad zu, aber falsche Aussagen können genauso gut aus Unwissenheit entstehen, wo es nicht gerade förderlich ist, darauf herumzureiten. Lügen mögen vielleicht für dich auf diesem Gebiet provokant sein, aber überleg mal, dass es andere vielleicht nicht besser "wissen" und sich vielleicht nicht im Klaren darüber sind, was sie grad gepostet haben. Nicht alle geposteten Lügen sind Flames. Denk da auch einmal darüber nach.
Provokation entschärft man nicht durch Gegenprovokation.

Das du dir über deine "arrogant schnippische" Art anscheinend im Klaren bist, zeigt eine gewisse Größe.
Aber das mit dem nicht verstellen ist so eine Sache. In einem Forum, wo man lediglich über das Textmedium (und ein paar Smilies) und nicht über Körpersprache, Artikulation und Wirkung kommuniziert, kann solch eine Art als sehr negativ empfunden werden, wenn andere einen anderen Umgangston praktizieren.

Durch den Umgang mit Kunden habe ich gelernt, weitestgehend an den passenden Orten ohne Konflikte durch verschiedene Ansichten auszukommen, indem ich meine eigene persönliche Art und Denkweise in den Hintergrund stelle, da es für den Betrieb und das Geschäft schädlich wäre, meine Art immer durchsetzen zu wollen. Manchmal zwingt einen die Situation, sich dem allgemeinen Umgang anzupassen.

mfg Simon
 

Michi

Banned
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
574
Zitat von Simon:
Stimme ich dir zu einem gewissen Grad zu, aber falsche Aussagen können genauso gut aus Unwissenheit entstehen, wo es nicht gerade förderlich ist, darauf herumzureiten. Lügen mögen vielleicht für dich auf diesem Gebiet provokant sein, aber überleg mal, dass es andere vielleicht nicht besser "wissen" und sich vielleicht nicht im Klaren darüber sind, was sie grad gepostet haben. Nicht alle geposteten Lügen sind Flames. Denk da auch einmal darüber nach.
Provokation entschärft man nicht durch Gegenprovokation.
Mag alles stimmen, bei anderen Themengebieten sehe ich das auch nicht ansatzweise so tragisch, aber bei diesem Thema sehe ich das sehr pingelig. Ohne Zweifel übertrieben pingelig, nur ich treffe zu oft auf Menschen/Kunden die durch solch falsche Aussagen eine Meinung 'aufgeschappt' haben und damit möchtegern überzeugent argumentieren und ich muss mir dann den Mund fusselig argumentieren um sie wieder in der 'Meinung' zu 'korrigieren'. Diese tagtägliche Erfahrung über Jahre geht einem mit der Zeit auf den, ich sags mal direkt, Sack. Deswegen reagiere ich gerade bei diesem Thema sehr gereizt.

Zitat von Simon:
Das du dir über deine "arrogant schnippische" Art anscheinend im Klaren bist, zeigt eine gewisse Größe.
Aber das mit dem nicht verstellen ist so eine Sache. In einem Forum, wo man lediglich über das Textmedium (und ein paar Smilies) und nicht über Körpersprache, Artikulation und Wirkung kommuniziert, kann solch eine Art als sehr negativ empfunden werden, wenn andere einen anderen Umgangston praktizieren.

Im Kundenumgang oder generell bei direkten Umgang kann man eben direkter Erkennen ob es nun böswillig oder unwissend ist. In Foren trifft man zu oft auf Leute die es bewusst so schreiben das es provoziert. Ich schere da unschön wie es ist viele über einen Kamm aber die Trefferquote ist für mich duldbar hoch. -g-

Zitat von Simon:
Durch den Umgang mit Kunden habe ich gelernt, weitestgehend an den passenden Orten ohne Konflikte durch verschiedene Ansichten auszukommen, indem ich meine eigene persönliche Art und Denkweise in den Hintergrund stelle, da es für den Betrieb und das Geschäft schädlich wäre, meine Art immer durchsetzen zu wollen. Manchmal zwingt einen die Situation, sich dem allgemeinen Umgang anzupassen.

mfg Simon
Die Situationen wo es drauf ankommt sind andere als in Foren etc. meinst du nicht auch? Normal muss man sich enorm zusammenreissen aber hier darf man der Wahrheit freien Lauf gönnen und Klartext schreiben. Es ist sicher ich gebe es gerne zu ein wenig befreiend wenn man auf unqualifizierte Aussagen so reagieren kann wie man es gerne immer machen würde.

Naja... thatz life

-Thread closed-
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top