News Zehn 45-nm „Penryn“-Prozessoren zum Start

Simon

Banned
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.692
Wie aus Herstellerkreisen zu erfahren ist, plant Intel zum Start seiner neuen Prozessor-Generation auf Basis des Penryn-Kerns die Einführung von insgesamt zehn Desktop-Modellen, welche sich in Taktrate, Second-Level-Data-Cache und in der Anzahl der Prozessorkerne unterscheiden.

Zur News: Zehn 45-nm „Penryn“-Prozessoren zum Start
 
Sieht schonmal gut aus.

Aber halte es echt für wahrscheinlich das ein 3,33GHz Quadcore kommt, der dann halt wieder ordentlich viel kostet. ^^
 
@3, wen interessieren schon virtuelle Schwanzvergleiche? Man Man..
 
alle achtung intel.... die kommen voran.
erstmal abwarten was amd am september bringt und nur wenn der flopt dann wirds ein intel^^
 
@5
naja amd wie niemals an das oc potential der intelprozzis knacken..
..zumindest ned mit ihrem barcelona ;D
alein die 45 nm technologie wird sich von der im wahrste sinne des wortes...
''coolen'' seite zeigen..hoff ich :D

greez

dimi3 ;D
 
wenn man davon ausgeht, dass sich die CPUs genauso gut oder besser als die Conroes übertakten lassen sind 3,6 - 4,0ghz kein Problem.

die 10s SuperPI knackt man damit sicher.
 
intel sollt amd mal luft lassen!

das is echt fieß von denen

naja

bin gespannt auf die ersten vergleiche phenom-penryn

und auf nehmalem erst recht:D
 
@8

ich glaub 4 ghz is da keine grenze mehr... ;D hoffe 4.25 oder mehr werden möglich sein :D
denn wenn man mal amd anschaut... mit 90 nm max 3.2 ghz ..und das mit letzter not..
mit 65 nm von intel waren sogar 3.8 mit wakü erreichbar... ..vllt sogar mehr ;)
da wirds bei 45 nm lcoker 4.25... zumindest meienr ansicht nach


greez

dimi3
 
führt Intel mit der Penryn-Generation erstmals seit dem Pentium III wieder halbe Multiplikatoren ein.

Ansonsten schöne Nachricht. Da hat auch AMD ein gutes Stück Arbeit vor sich.

@ Dimi3: Eine Hardware-Seite hat einen Pentium D mit Luft auf 3,8 und mit Wasser weiter auf 4,1 GHz bekommen. Was beim C2D geht kann man sich im Benchmark-Sammelthread anschauen.

@ devastor und T0Fu: Wie vergleicht ihr denn bitte die Leistung eurer CPUs? Auch Benchmark-Funktionen von Programmen sind immernoch Benchmarks, es muss ja nicht gleich 3DMark sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine nächste CPU sollte 45% schneller sein als mein AMD 4600+ 939. Mal schaun ob der Intel Desktop-Ableger in 2008 das kann.
 
ach da sind bestimmt gaaaaaaaanz locker 6-7 ghz drin. ohne weiteres... mit nem Passivkühler, kein problem...

man leute lasst es doch einfach sein! zu spekulieren wie hoch man ihn takten kann ist doch nunmal einfach der größte schwachsinn... tut mir leid, aber wenn ich sowas lese bekomm ich die krätze.

es ist doch nicht entscheident wie hoch eine cpu getaktet ist, sondern wie hoch die leistung je takt ist, aber das haben hier anscheinend die meisten immer nohc nicht kapiert. zudem wird der stromverbrauch des penryns bei höherem takt sehr hoch werden und das alles nur für 2 fps. (Intel würde sonst garantiert mit höherem takt releasen, wenn sich die TDP in grenzen halten würde...) naja wer's braucht...
 
ich hätte eig mit höheren Takten gerechnet... beim 2 Kern solltens ja ursprünglich gleich mal um die 3,7 GHz sein...
Naja - ich denke man kann davon ausgehen das bei den 2 Kern 50% OC drin ist und bei den Quads etwas weniger, die 4 Ghz müssten gehen.
Nicht nur Leistung / Takt ist entscheidet - die Leistungsaufnahme sollte auch im Rahmen sein.

AMD mag das bessere Pechenpower/Takt Verhältnis haben, aber mir ist der Takt bums solange der eine Prozessor für den selben Strom mehr Rechenpower liefert, und da hat Intel denke ich den 45nm Vorteil den AMD nicht wegpacken kann...
Ab 2,5 Ghz werden die Barcelona 4 Kern Dinger vermutlich mehr Strom ziehen als ein Intel Quad auf 3 Ghz

Greedz

@6 & 6
Naja muss ja nicht gleich Schwanzmark 06 sein aber es kann nunmal eine Prozessorleistung anhand Benchmarks festgehalten werden, und danach kauft der Kunde wenn der Rest auch stimmt. Ich weiß ja nicht nach was ihr CPU vergleicht...
EDIT: Mist zu spät :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@13) Es zwingt dich keiner dazu die Kommentare zu lesen oder gar darauf zu antworten. Mal abgesehen davon das sich das liest als ob du versuchst die laschen 2GHz vom Barcelona start zu rechtfertigen. XD

zum Thema, ich denke die Extreme Variante wird mit 3GHz oder 3,33GHz laufen. Ich hoffe nur das die normalen QuadCores nicht zu teuer werden und sich Preislich an den aktuellen Preis des Q6600 orientieren.
 
ich finde, bei dem stand der technik, könn die prozzis mehr takt vertragen können, seit mehreren jahren gehts nicht weiter als 4ghz. o_O
 
Mit den Desktopmodellen das Weihnachtsgeschäft verpassen... Naja, das eigentlich Weihnachtsgeschäft mit den Prozis wird wahrscheinlich erst 2008 laufen.

@ 16.)

Ist doch s****ßegal, wie hoch der Takt ist, oder? Die Latenz (welche sich durch höhere Taktraten senken würde) von einer CPU ist schließlich nicht wirklich das Problem. Seit AMD das mit den mehr-als-ein-Kern-CPUs angefangen hat, geht die Sache halt in eine ganz andere Richtung. Und bei Intel redet man auch nur von Multi-Kern-CPUs (hab mal was von einem Prototyp mit 80 Kernen gehört). Da bleibt halt der Takt auf der Strecke, aber so lange die tatsächliche Leistung pro Takt steigt... Außerdem würde sich der Stromverbrauch bei höheren Taktraten weniger gut in Grenzen halten lassen.
 
@10
Du vergleichst Äpfel mit Birnen und Bananen, also lass es lieber.

@12
Wie kommst du bitte auf 45%?

@Topic
Naja war ja so in etwa zu erwarten. 10 Modelle halte ich allerdings für etwas übetrieben. 4 Dual-Cores (wie beim C2D Launch) und vll 3 Quad-Cores wären imho ausreichend.
 
@aspro

Das ist das absolute min an mehr Leistung was kommen muss damit ich eine CPU neu kaufe. Der C2D gehört net dazu also warte ich. Das ist meine Grenze.

@Topic

Und sprüche wie "4GHz sollte es jetzt schon sein" OMG. Intel sollte eine CPU für fr...s bringen mit 10GHz evtl hört dass dann auf.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Zurück
Top