Zotac ZBOX mit i5 oder Ryzen?

X-TR4

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.250
#1
Hallo,

ich überlege mir den o.g. Mini PC mit GTX 1070 zu kaufen.
Hier gibt es nun mehrere varianten:

ZBOX-ER51070-BE mit Ryzen5 1400, ca. 850€
ZBOX-EN1070K-BE mit i5 7500T ca. 1050€
ZBOX EK51070-BE mit i5 7300HQ ca. 950€

nun ist die mittlere Version natürlich NOCH kleiner, und liegt preislich zu hoch. Wollte sie aber als Vergleich mit aufnehmen.

Wenn ich CPU Tests anschaue liegt der Ryzen fast gleichauf mit dem i5 7400 (Gesamtrating betrachtet), der 7500T sollte nach meiner Auffassung dann eher langsamer sein, ebenso wie der 7300HQ

Ich habe mich also für die Ryzen Variante entschieden, da hier zudem eine vollwertige CPU sitzt, die zudem deutlich mehr Threads ansprechen kann als die i5 Vertreter (die vage Hoffnung der Zukunftssicherheit :D) und kein Notebook Modell ist.
Da dieser aber auch der günstigste ist, frage ich mich ob ich irgendwas übersehen habe.
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.825
#3
Was soll den überhaupt mit dem Pc gemacht werden?
 

d3nso

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
496
#4

X-TR4

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.250
#5
Naja, bei den Desktop CPUs sieht es da mmn etwas anders aus und die P/L von intel hat schon seine Berechtigung, insbesondere auch bei Themen wie Stromverbrauch etc.
Gleiches Thema bei Nvidia/AMD, aber das soll hier garnicht diskutiert werden ;).

Nur in diesem speziellen Fall hab ich mich schon gefragt, wie der Unterschied zustande kommt, da die CPUs einzeln betrachtet nicht so sehr auseinander gehen.
(i5 7400 und ryzen 1400 in etwa bei 150€ und auch ein Leistungsniveau, die Notebookableger kann ich schwer vergleichen).

PC ist fürs Wohnzimmer und soll spieletauglich sein. In Anbetracht von Preisen und Verfügbarkeit stelle ich sogar fest, dass man kaum günstiger an einen vergleichbaren PC kommt. Eigentlicher Grund ist natürlich auch Größe und Optik
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.578
#6
Ich würde den AMD nehmen. Wieso ?
Weil du in dem Teil ja offensichtlich auch die GPU tauschen kannst, somit macht es auch Sinn, später die CPU austauschen zu können.
In deinem Vergleich System ist eine CPU KabyLake verbaut. Coffe-Lake sind auf dem Board somit nicht mehr kompatibel, während AMD AM4 Sockel mit kommenden CPU Generation unterstützen möchte (bis 2020 ist offiziell). Sprich es wird mindestens Zen2 Architektur (in 7nm) für AM4 geben, wenn nicht sogar Zen3.
Außer Zotac liefert kein BIOs.
Finde es eher schade, dass das Teil kein R5 1600 hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.017
#7
Außerdem könnte man den Ryzen noch übertakten, das Kühlsystem sollte damit keine Probleme bekommen, es gab ja schon einen ersten Test.
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
902
#8
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
902
#10
Dabei seit
März 2006
Beiträge
2.376
#11
Naja, bei den Desktop CPUs sieht es da mmn etwas anders aus und die P/L von intel hat schon seine Berechtigung, insbesondere auch bei Themen wie Stromverbrauch etc.
Finde ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, dass P/L von Intel überhaupt irgendeine Berechtigung hat und schon garnicht beim Stromverbrauch. Jedenfalls nicht seit Ryzen.

Hier würde ich ganz klar den Ryzen 1400er nehmen, hat 8 Threads und mehr Leistung, lässt sich mit OC "optimieren" (VCore runter+Takt hoch), ist insgesamt gut zu kühlen (und lässt sich im Zweifel austauschen).
 
Zuletzt bearbeitet:
Top