Zu wenig Leistung für Word

Ic3mdbn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
Servus,
ich habe ein E1-522 Acer Notebook. Es wurden eine SSD und windows 10 "eingebaut", allerdings habe ich Probleme mit großen Word Dateien, öfter mal Abstürze von Word und der Laptop wird sehr langsam. Jetzt steht die Masterarbeit an und ich bin am überlegen, wie ich das Problem beseitigen kann, Möglichkeit A: 4GB mehr RAM reintun, insgesamt 8; Möglichkeit B: neuer Laptop. B ist insofern doof, weil ich in 8 Monaten keine Verwendung mehr dafür habe :S

lg
Ic3mdbn
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.441
Schau doch mal in den Task Manager wie voll dein RAM / Auslagerungsdatei und wie hoch die CPU Auslastung ist.

Aber das Notebook war auch schon zum Erscheinungsdatum eher das untere Ende der Fahnenstange.
 

Mick32

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
720
Für Word sollte das eigentlich reichen. sind denn alle Treiber korrekt installiert ?
 

sTOrM41

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.817
Was ist denn da für eine CPU verbaut?

So ein AMD A4-5000? Ist natürlich keine Rakete.. abstürzen dürfte Word damit aber trotzdem nicht.
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.273
Welche Version von Word und wie genau definiert sich "größere Worddatei"?

Ansonsten, Dokumente kann man aufsplitten:
Gerade bei größeren Schriftstücken oder Dokumenten die in Kooperation mit Anderen entstehen ist das äußerst praktisch.
 

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.484
Welche SSD genau ist denn nachgerüstet?

4GB is hart. Max. gehen ja offenbar 8 GB RAM und 4GB dazustopfen tut finanziell nicht wirklich weh. Das würde ich definitiv erst probieren, bevor du gleich einen neuen PC kaufst.

Wobei ich wegen der Abstürze ganz generell den Laptop mal 1x komplett platt machen und Windows ohne Altlasten per USB Stick komplett neu installieren würde, das kannst du auch vorm RAM Kauf machen.

Wenn er mit weiteren 4 GB und der Neuinstallation immer noch regelmässig abstürzt, dann ist da eher irgendwo ein Defekt. Ab dann lohnt das glaub ich nicht mehr, noch mehr Zeit reinzustecken.
 

AlCiD

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
167
Tach auch ,

Word mag manchmal wirklich zicken... für so eine Arbeit würde ich eh das kostenlose Angebot von Softmaker-Office bevorzugen https://www.freeoffice.com/de/freeoffice

Qualitativ wesentlich besser, hat alles was man braucht und ist stabiler... just my2cts

Viel Erfolg
 

VinylUndKoffein

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
120
Eine Freundin nutzt ein Uralt-Gerät mit 2GB RAM für die Textverarbeitung mit Word unter Windows 10. Das ist nicht optimal, läuft aber erstaunlich flüssig. Am RAM sollte es also nicht scheitern.

Frage: Du schreibst, in das Gerät wurde eine SSD eingebaut. Wurde Windows 10 im Anschluss frisch installiert, oder wurde versucht die vorherige Installation zu migrieren? Letzteres sollte man vermeiden weil es in den meisten Fällen gründlich in die Hose geht. Aber auch davon einmal abgesehen sollte es nicht schaden, das System einmal neu zu installieren.

Am schnellsten geht das mittels "Sauberer Start". Diese Option findest du im Menü "Windows-Sicherheit". Wichtig: Dabei werden sämtliche Programme deinstalliert und eine Neuinstallation von Windows durchgeführt. Deine gespeicherten Dateien und Dokumente werden dabei nicht angerührt, ein Backup ist trotzdem nie verkehrt.
 

JohnStorm

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
763
Guck doch mal warum die Datei so groß ist - zB Verweise solltest Du nur verlinkten, nicht rein kopieren.
Zudem: mal geschaut welche Programme automatisch gestartet werden?
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.639
Moin,

wenn es das Notebook hier sein sollte: https://www.notebooksbilliger.de/acer+aspire+e1+522+65204g50mnkk

Das Gerät ist ein typisches Notebook, was für einen Händler im "Brot & Butter" Verkaufsbereich liegt, sprich Kunde fragt nach einem Gerät, was nichts kosten darf.

Aber auf so einem Gerät läuft Word eigentlich passabel, außer es läuft noch zig anderer Kram im Hintergrund mit.

Solltest am besten mal gucken, was noch so alles läuft. Anfangen würde ich mit dem Autostart.

4 GB ist heute nicht mehr viel, aber mit einer SSD zusammen passt das locker für Word.
 

Bodennebel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
341

Model

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.143
Kommt auf den Studiengang an, desto weniger Bilder/Grafiken/Formeln etc. genutzt, desto weniger lohnt es sich in LaTeX einzuarbeiten und - Achtung meine persönliche Beobachtung - desto weniger IT-affin/bezogen der Studiengang, desto weniger wird LaTeX genutzt, bzw. wird überhaupt gar nicht genutzt, geschweige denn überhaupt gewusst, dass so etwas LaTeX existiert.
 

Bodennebel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
341
@Model : Ich gebe zu, ich habe damit auch noch nicht gearbeitet. Habe meine Diplomarbeit damals auch mit Word oder war es sogar noch WordPerfect (?) geschrieben. Ist schon so lange her...
Mein Bruder hat mit LaTeX seine Diplomarbeit geschrieben (ist allerdings Informatiker). Ich glaube da war das sogar vorgeschrieben.
 

Ic3mdbn

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
23
Also auf dem Laptop ist nichts drauf außer MS Office 2016 und Firefox, das wars. Die SSD ist irgendeine ADATA, nichts besonderes. Die Installation ist schätzungsweise drei Jahre alt. Treiber weiß ich gerade nicht, außer AMD Catalyst oder wie das heißt hab ich Treiber nicht angefasst.

@AlCiD @Bodennebel noch nie was gehört von beiden, LaTeX hör ich zum ersten mal. Zmd bei uns ist alles auf Word ausgelegt.

@Ltcrusher ja, genau das wollte ich ja auch und hat bisher gut funktioniert, für alles andere hab ich noch einen Desktop Rechner.

Also 8GB könnte was bringen?

edit: Win10 per USB Stick ohne den ganzen OEM Kram installiert, nicht portiert oder sonstwas.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bodennebel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
341
@Ic3mdbn : Mach dir nichts daraus, ich denke inzwischen kommt auch Word mit umfangreicheren Dokumenten und Formeln zurecht. Früher war das nicht so.
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.541
Arbeitsspeicher wird was bringen Sofern Windows in der 64bit Version installiert ist. Gleiches gilt auch für Office.
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.273
Immer total witzig wie "wirf Geld auf Hardware, es wird dein Problem lösen" immer als Vorschlag kommt und gern angenommen wird. Hingegen bleiben Rückfragen zum Problem und Möglichkeiten zum Geld sparen immer unbeantwortet.

Also nochmal:
  • Wie groß ist denn dein Worddokument? Also Seitenanzahl, Größe in MB, Anzahl Bilder?
  • Ist dein Arbeitsspeicher / Deine CPU ausgelastet (Taskmanager und dort dann den Ressourcenmanager aufrufen für detaillierte Informationen)
  • Hast du versucht dein Dokument auf mehrere, kleinere Dokumente aufzusplitten anstatt immer nur an einem großem Dokument zu arbeiten?
Gerade der letzte Punkt birgt viel Potential. Wenn du an einem monolitischem Dokument arbeitest, dann kann eine Änderung am Deckblatt eben auch bedeuten, dass Word die folgenden 80 Seiten neu layoutet/rendert. Das ist auch auf dickeren Rechnern kein Vergnügen. Ebenso wie gern mal viel zu große Bilder im Dokument abgelegt werden. Bilder mit 300-450ppi sind in der Regel ausreichend!
 
Zuletzt bearbeitet:

AlCiD

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
167
Immer total witzig wie "wirf Geld auf Hardware, es wird dein Problem lösen" immer als Vorschlag kommt und gern angenommen wird.
Eben, zumal es in diesem Fall wohl eher ein "Schmeiss 4GB RAM weg und kauf dir 8GB RAM neu" sein wird...
Wer´s braucht, bitte schön.

System sauber aufsetzen und passende Software aufspielen ist ja zu aufwendig :rolleyes:
Es ist nur schade wenn man merkt, dass das hinzu gekaufte RAM dann nicht die befriedigende Lösung bringt...

Viel Erfolg
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.273
Die "Schau nicht nach den Gründen, sondern installier neu"-Fraktion ist doch auch nicht besser. Der Effekt ist ja meist auch nur, dass in spätestens einem Quartal alle Fehler wiederholt wurden und die Kisten ähnlich zugemüllt sind.
 
Top