News : Sprechendes Motherboard

, 8 Kommentare

So ungewöhnlich es klingt, aber die neuen Motherboards des taiwanischen Herstellers FIC können sprechen - zumindest bis zu einen bestimmten Grad. Diese von FIC "Audio Alert" getaufte Funktion soll dem Benutzer beim Systemstart über etwaige Probleme aufmerksam machen.

Das hierfür verwendete Prinzip ähnelt den Piep-Sounds, die aktuelle Boards von sich geben - doch wer weis schon, welche Piepfolge für welchen Fehler steht? Bei FIC hat man sich diesem Problem angenommen und man setzt ein System gesprochener Fehlermeldungen ein. Möglich wird dies durch ein, vom Prozessor unabhängigen Audio-Wandlerchip. Dieser erzeugt z.B. bei Problemen mit dem Arbeitsspeicher eine gesprochene Fehlermeldung wie "Caution! Memories not detected. Please check your PC".

Das erste Motherboard, das die "Audio Alert" Technik verwenden wird, ist das KA-11 für den Intel Pentium-III. Neben FIC will auch Soltek Motherboards mit dieser Technik ausstatten und ich kann mir durchaus vorstellen, das andere Hersteller nachziehen werden, da mit dieser Technik die Support-Leitungen der Motherboardhersteller um einiges entlastet werden könnten.