News : Windows XP SSL-Lizenen ohne Aktivierung

, 0 Kommentare

Als Microsoft bekannt gab, dass man Windows XP spätestens 30 Tage nach der Installation aktivieren muss, um damit weiterarbeiten zu können, erhitzte dies die Gemüter von nahezu jedem Microsoft-Jünger.

Doch allmählich dringen auch wieder einige Fakten, die die Zwangsaktivierung nicht in ein ganz so schlechtes Licht rücken, an die Öffentlichkeit. Wie bereits bekannt war, können die Händler beim Einrichten eines neuen PCs selber die Aktivierung vornehmen und dem Kunden so diese lästige Prozedur bei der Erstinstallation ersparen. Nun kommt es aber noch besser. Denn wenn ein Großkunde Microsofts die Windows-Lizenzen über die so genannten Volumenlizenzprogramme ordert, müssen die entsprechenden Windows-XP-Versionen gar nicht aktiviert werden. Da auch die SSL-Lizenzen (für Schüler, Studenten und Lehrer) über diesen Weg an den Mann gebracht werden, sind viele mit einer entsprechenden Bescheinigung schon mal fein aus der Sache raus und kommen durch die SSL-Lizenz zudem in den Genuss einer preiswerteren und trotzdem voll funktionstüchtigen Version des Betriebssystems.

0 Kommentare
Themen:
  • Steffen Weber E-Mail Twitter
    … ist Geschäftsführer der ComputerBase GmbH und verantwortlich für die Technik der Website.