News : Datenrate bei Glasfasernetzen verdoppelt

, 0 Kommentare

Das weltweite Netz von Glasfaserkabeln ist heute nur bis zu 40 Gbit/s schnell. Um die Übertragungsrate zu verdoppeln, haben sich Forscher einer Universität daran gemacht, eine neue Technologie namens "Polarisationsmultiplex" zu entwickeln.

An der Universität Paderborn haben Wissenschaftler eine neue Technik, gennant "Polarisationsmultiplex", für Glasfaser-Leitungen entwickelt. Mit ihr soll man das Rückgrat der weltweiten Kommunikation leistungsmässig verdoppeln können. Dies wird erreicht indem man jeweils zwei Lichtsignale senkrecht zueinander schwingen lässt, und nicht wie bis jetzt immer mehr verschiedene Wellenlängen nutzt. Somit wird die Bandbreite verdoppelt. Um die beiden Signale aufzufangen und wieder trennen zu können, wird ein spezieller Empfänger benötigt. Da die Lichtwellen nicht genau die gleiche Laufzeit besitzen, wird die maximale Datenrate aber wieder begrenzt. Bei einem ersten Test auf einer 212 Kilometer langen Strecke wurde eine Übertragungsrate von 80 Gbit/s erreicht.