Erneut wilde Gerüchte um GF3-Nachfolger

Carsten Spille
8 Kommentare

Wie ThreeCom.de erfahren haben will, wird die gerade erst eingeführte GF3 Ti-Serie im nächsten Sommer von der GeForce4 Ti abgelöst. Das klingt zunächst nicht gerade weltbewegend, jedoch werden nun auch konkrete Zahlen bezüglich der Taktraten des neuen Modells genannt.

[Anzeige: Im Spiel immer den Durchblick behalten – mit den schnellen Gaming-Monitoren von Mindfactory!]

Kartenversion Chiptakt Speichertakt Speicherbandbreite
GeForce 4 Ti 1000 ??? 350MHz DDR 11,2 GB/s.
GeForce 4 Ti 500 ??? 300MHz DDR 9,6 GB/s.
GeForce 4 MX Pro 250MHz 300MHz DDR 9,6 GB/s.
GeForce 4 MX 250MHz 275MHz DDR / 250MHz 8,8 / 4,0 GB/s.

Die normalen GeForce4-Modelle sollen jeweils über 128MB lokalen Grafikspeicher verfügen, während die MX-Varianten "nur" mit 64MB Video-RAM daherkommen, teilweise sogar in normaler SDR-RAM Ausführung.

Das alles wirkt jedoch besonders zu diesem Zeitpunkt höchst spekulativ, da gerade vor einigen Tagen Berichte über neues, extrem schnelles DDR-RAM von Hynix auftauchten, und es nur zu naheliegend erscheint, dass die neue Grafikkartengeneration den schnellsten, dann verfügbaren Speicher nutzen wird.

Spätestens nächsten Sommer werden wir alle schlauer sein.