News : Xbox Käufe ziehen nach Preissenkung deutlich an

, 5 Kommentare

Nachdem der Preis der Xbox wie in Europa auch in Australien zum 26. April deutlich gesenkt wurde, wird nun von einer um ein Vielfaches gestiegenen Nachfrage berichtet. Unabhängig ermittelte Verkaufszahlen werden erst für Donnerstag erwartet, doch scheinen sich die Meldungen zu bestätigen.


Ursprünglich hatte Microsoft im Land der Känguruhs in den ersten drei Verkaufsmonaten 100.000 seiner Konsolen absetzen wollen. Vor der Preissenkung steuerte man eher auf die 30.000 zu. Also beugte sich der Redmonder Riese dem Markt und setzte den Preis von 649 Australischen Dollar (~ €391) auf 399 AUD (~ €241) herab. Das entspricht einem Nachlass von fast 40%. Einerseits bedeutet dies natürlich, dass Microsoft noch mehr Verlust beim Verkauf der Konsolen selbst macht, andererseits berichtet zum Beispiel John Redenbach, Warenvorstand von Toys'R'Us dass allein am 26. und 27. April 2,5 mal so viele Xboxen verkauft wurden, wie in der gesamten Launchwoche. Teilweise sind diese Zahlen wohl auf Vorbestellungen zurückzuführen, aber auch andere Unternehmen sprechen von deutlich steigenden Verkaufszahlen. Die Kette Electronics Boutique vertreten durch ihren Marketingvorstand Steve Wilson sprach von Verkäufen die bis zu 70% der Launchwoche erreichten. Wilson äußerte sich jedoch skeptisch ob der Dauer dieses Wochenendbooms.

Ob Eintagsfliege oder wirkliche Trendwende, natürlich sind wir vor allem gespannt, wie sich die Preissenkung in Europa auswirkt. Schließlich schien bisher doch vor allem der hohe Preis gegen die Xbox zu sprechen. Die Hard- und Software hat dagegen zweifelsohne einiges zu bieten, dazu demnächst mehr in einem Artikel hier auf CB. Ein Haken bleibt für Microsoft Europe allerdings noch: Im Gegensatz zu Australien ist die Playstation2 hier nicht teurer als die Box - ach ja, und dann war da ja noch der Gamecube - nach neuesten Berichten wird der möglicherweise um die Hälfte billiger als die Xbox...

5 Kommentare
Themen:
  • Thomas Adams E-Mail
    … hat von Januar bis Mai 2002 Artikel für ComputerBase verfasst.