News : EU-Untersuchung gegen Speicherhersteller Hynix

, 3 Kommentare

Der hochverschuldete, koreanische Speicherhersteller Hynix, der kurz vor dem Aus stand, konnte sich durch Kredite von staatlicher Seite, gerade noch der Übernahme durch Infineon entziehen. Wie in der Korea Economic Daily Tageszeitung zu lesen war, konnte sich Hynix einer staatlichen Förderung erfreuen.

Infineon hat daraufhin Beschwerde bei der EU wegen unlauteren staatlichen Subventionen eingereicht und forderte Strafzölle gegen den asiatischen Speicherhersteller. Ein Sprecher der EU bestätigte derweil eine Untersuchung in dieser Sachlage.