News : AMD will 2003 über 40 Millionen CPUs produzieren

, 14 Kommentare

Die Kollegen von x-bit Labs haben Neuigkeiten über AMDs Produktions-Pläne für das Jahr 2003, die sich auf die 32-Bit und 64-Bit Prozessoren beziehen. Dabei geht es um die Produktionszahlen der einzelnen CPU-Typen für die nächsten Quartale.

Erst kürzlich hat AMD die ersten Prozessoren für einen FSB von 333 MHz vorgestellt, in gut drei Monaten soll der 'Barton' erscheinen, ebenfalls mit 333 MHz FSB und im ersten Quartal startet AMD dann die achte Prozessorgeneration in Form des x86-64 Prozessors 'Hammer'. Mit diesem Wissen versehen werfen wir einen Blick auf die Tabelle, welche die geplanten Stückzahlen in Millionen Stück angibt:

  Q4/2002 Q1/2003 Q2/2003 Q3/2003 Q4/2003
Athlon XP mit 266 MHz FSB 7 6 4,5 3 2
Athlon XP mit 333 MHz FSB 0,1 1 2 4 3,5
'Hammer' x86-64 0 0,15 0,55 1,8 4,5

Die Daten dieser Tabelle sind inoffizielle Zahlen, die ihren Weg ins Internet gefunden haben, allerdings lassen sie einige Rückschlüße zu.

  • Als erstes fällt auf, dass die Prozessoren mit 333 MHz FSB im Q4/2002 in quasi nicht vorhandener Stückzahl produziert werden. Das betrifft die kürzlich vorgestellten XP 2700+ und XP 2800+, bei denen AMD wohl einige Probleme hat und scheinbar das Ende der Fahnenstange erreicht hat. Erst mit der Einführung des 'Barton' im Q1/2003 werden die Produktionszahlen ansteigen.

  • Im gleichen Zeitraum hält AMD weiter an der Produktion der 266 MHz FSB Prozessoren fest und verringert die Produktionszahlen nur nach und nach. Erst ab dem Q3/2003 sollen mehr Prozessoren mit 333 MHz FSB als mit 266 MHz FSB hergestellt werden.

  • Beim 'Hammer' werden erst ab dem Q3/2003 Stückzahlen für den Massenmarkt erreicht und selbst im Q4/2003 sollen noch mehr K7 Prozessoren als K8 Prozessoren produziert werden.

  • Interessant ist die Aufsummierung der Produktionszahlen pro Quartal, hier kommt AMD die Kooperation mit UMC zu Gute, so das die Gesamtmenge der produzierten CPUs von geplanten 7,1 Millionen Stück im Q4/2002 auf stattliche 10 Millionen Stück im Q4/2003 steigen soll. Summiert man die in 2003 geplanten Zahlen, so erhält man eine Summe von gut 40,1 Millionen produzierten CPUs.

  • Wenn AMD diese Zahlen halten und verkaufen kann, dann entspräche das einem Marktanteil von etwa 27 Prozent, beruhend auf Zahlen vom IDC, die für 2003 etwa 147 Millionen verkaufte CPUs prognostizieren, eine Steigerung um 8,8 Prozent zum Jahr 2002.

Allerdings darf man nicht vergessen, das die Werte aus der Tabelle völlig inoffiziell sind, aber wie üblich steckt in jedem Gerücht ein Fünkchen Wahrheit und die Zeit wird zeigen, wie nah diese Daten an der Wahrheit liegen.